Geschichten von Zadie – Tales of Zadie

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich bin ziemlich kaputt und es ist erst Dienstag!!! In meinem Nähzimmer stehen Berge an Wäsche, die gebügelt werden möchten, meine Bude muss dringend geputzt werden… und irgendetwas zu Essen hätte ich heute auch noch gerne. Es gibt Tage an denen ich kein guter Erwachsener bin und lieber den ganzen Tag im Bett liegen bleiben und Pizza bestellen möchte…wie dem auch sei, das muss ich jetzt durch!! Heute gibt es mal wieder einen Jumpuit! Und zwar den Zadie Jumpsuit von Paper Theory.

 

EN: Good morning, everyone! I’m not going to lie, I’m tired. There are 5 loads of laundry waiting to be ironed in my sewing room, my house needs a serious vacuum and I really need to sort my food situation out. There are days, where I am terrible at adulating and would rather lie in bed all day and order pizza….alas, I’ve just got to suck it up and get on with it! I made another jumpsuit!! This time I made the Zadie Jumpsuit by Paper Theory.

 

DE: Den Schnitt hatte ich noch vor meinem Urlaub entdeckt, hatte es aber leider nicht mehr geschafft ihn umzusetzen. Ich war in Pasadena in einem Second-Hand Laden, und habe ein Paar super tolle, lila Ledersandalen gefunden, die neu waren (!!!) und da kam es mir: ich sollte die gute Zadie in der gleichen Farbe nähen. Ich bin auf der Seite von Minerva Crafts auch relativ schnell fündig geworden und habe diesen Lila Leinen-Tencel gekauft. Der Stoff lässt ich unheimlich gut bügeln, und fühlt sich sehr geschmeidig an.

 

EN: I discovered the pattern right before I went on vacation, but there was just not enough time to make it up. We visited a second Hand shop in Pasadena, where I picked up a pair of brand new lilac leather sandals and then had an epiphany, that I should make a matching jumpsuit to go with them. I tracked down the perfect lilac linen-tencel on Minerva Crafts, which I promptly ordered. I should mention, that ironing this fabric will bring you lots of joy!!!

 

DE: Der Schnitt fällt sehr groß aus, ich hätte eigentlich Größe 12 wählen müssen, habe aber den fertigen Maßen sehr große Augen bekommen und mich dann für Größe 10 entschieden… habe dann aber für die Schultern und Seiten 2 cm Nahtzugabe verwendet anstatt 1 cm. Das war glaube ich auch die richtige Entscheidung. Der Schnitt ist unheimlich schnell fertig genäht, was mir nicht gefallen hat, war das Querband für den Halsausschnitt… sollte ich diesen Schnitt noch einmal nähen, werde ich einen Beleg dafür konstruieren.

 

EN: The pattern has A LOT of ease, my measurements put me in a size12, but looking at the finished measurements, I decided to cut out a size 10 and then ended up using a 2 cm seam allowance, instead of a 1cm seam allowance for the shoulders and sides, which was definitely was the right decision. This is a very easy and speedy make, something you can finish in an afternoon. The only thing I didn’t like about the pattern was the bias binding at the neckline. If I ever make up this pattern again, I’ll draft a facing.

 

DE: Ich war übrigens, als ich fertig war, nicht wirklich überzeugt. Meine bessere Hälfte gab mir den „Du-willst-das-doch-nicht-draußen-anziehen-Blick“ gegeben aber nachdem ich ihn den ganzen Tag daheim anhatte, muss ich sagen, dass ich verliebt bin. Er ist bequem, modern und ja sogar ein bisschen schick. Ich würde ihn jetzt nicht unbedingt ins Büro anziehen, dafür ist er einfach etwas zu leger, aber ich denke für den Sommer wird er mir das Leben schon erleichtern. Ich wollte schon immer Bilder, vor der Zierkirsche im Frühling machen, wir waren aber entweder unterwegs oder ich hatte nichts neues zum Präsentieren oder das Wetter war mies. Weitere gut gekleidete Damen findet ihr heute bei Creadienstag.

 

EN: When I finished the jumpsuit, I really wasn’t feeling it at all. My partner gave me the “you-re-not-going-to-wear-that-in-public-are-you” look but after spending an entire day prancing about in it… I’m kind of in love. It’s effortless, modern and even a little chic that being said, I wouldn’t wear it to the office, because it’s a bit too informal. I also FINALLY managed to take pics in front of the cherry tree in spring! I have never managed this feet, either I was away when the tree was blooming, or I had nothing to show you or the weather was terrible! I shall file this under success!

Geschichten eines Jumpsuits – Tales of a Jumpsuit

DE: Meine Lieben, der Frühling ist da! Das Wochenende war einfach nur traumhaft, ich saß auf meiner Terrasse und habe Kaffee getrunken, war im Gartencenter und habe neue Pflanzen gekauft und bin schon lange nicht mehr so gut gelaunt gewesen! Was ein bisschen Vitamin D ausmachen kann! Laut meiner Wetter App wird es wohl in den nächsten Tagen, bis auf ein paar Ausnahmen auch so bleiben. ICH FREUE MICH! Ich habe meine Stiefel und dicken Winter Jacken, jetzt endgültigen in den Keller verbannt!

 

EN: Good morning everyone, Spring has finally sprung! The weekend was super sunny, I had my coffee on the terrace, bought new plants at the garden center and haven’t been in such a great mood, in ages! What a little bit of Vitamin D can do for you! My Weather App is promising similar weather in the next few days and I am seriously looking forward to it. My boots and heavy coats have been ditched in the cellar, I’ll see you next year guys!

 

DE: Aber kommen wir zum eigentlichen, meinem neuem Jumpsuit. Ich habe diesen Jumpsuit für unseren Kalifornien Urlaub, aus dem wir erst seit Freitag zurück sind, extra für unseren Besuch in Palm Springs genäht. Ich hatte total viele super Bilder von einem Moorten Botanical Garden Kaktus Garten gesehen, den wir besuchen wollten und wollte dann vor den riesigen Kakteen posieren. Am Tag als wir dann nach Palm Springs aufgebrochen waren, war es 15 Grad und eindeutig nicht warm genug für diesen Jumpsuit =( Der Garten war wirklich ein Traum und ich werden unten noch ein paar Bilder einfügen!

 

EN: Let’s get down to business, I made a new jumpsuit. I made this jumpsuit specially for my holiday in California (we got back last Friday!) for our trip to Palm Springs. I had discovered the Instagram-worthy Moorten Botanical Gardens littered with massive cacti and succulents and wanted to take silly pics of me posing with beautiful Cacti. The day we travelled to Palm Springs, it was only 5 degrees and therefore much too cool for my jumpsuit. =( SOBBING! The garden was amazing and I shall leave some pics below!

 

DE: Für den Jumpsuit habe ich mal wieder das Oberteil von dem Rosiekleid von Sew Over It verwendet und für die Hose habe ich von Burda den Jumpsuit von 08/2018 verwendet. Ich hatte letztes Jahr den ganzen Jumpsuit genäht (hier), das Oberteil war mir aber ein wenig zu freizügig und nachdem meine bessere Hälfte im Hochsommer den Jumpsuit in den Trocken geworfen hatte, und der Leinen so dermaßen geschrumpft ist, kriege ich den Reißverschluss nicht mehr zu =( HEUL! Das Oberteil ist in Größe 12 genäht, ich denke, ich werde es unter den Armen noch einmal und jeweils 1 cm enger nähen, auch muss ich die Träger hinten ein Stück mehr in die Mitte rücken, was meiner Meinung aber kein Großer Akt ist. Die Hose habe ich in Größe 40 genäht… 38 wäre wahrscheinlich etwas besser gewesen.

 

 

EN: Once again I used the bodice of the Rosie Dress by Sew Over It and paired it with the Trousers of the Burda 08/2018 jumpsuit. I actually made the Burda Jumpsuit (here) last year, but I found the bodice a bit too revealing and after the mister accidentally threw the jumpsuit into the dryer and the linen shrunk like crazy, I can no longer zip the jumpsuit up =( I sewed a size 12 for the bodice, I do feel like I should take it in another cm under the arms and I really need to move the straps, towards the center back. It’s pretty straight forward. I sewed up the trousers in a size 40, and think a size 38 would have been perfect.

 

DE: Ich habe einen leichten Leinenstoff verwendet, der sich super verarbeiten ließ. Traurig bin ich nur, dass ich nicht genug Stoff hatte um einen Gürtel aus dem gleichen Stoff zu nähen, wobei dieser rote Gürtel eigentlich echt super dazu passt. Ich habe übrigens, das Oberteil mit einem leichten Baumwollbatist gefüttert, ich hatte etwas Angst, dass der Leinen sonst ein wenig ausleiert. War meiner Meinung nach eine gute Wahl und wieder sind Stoffreste au meinem Lager aufgebraucht =) DER SOMMER KANN KOMMEN!!!! Mein Kater wollte eigentlich nicht so gerne mit aufs Bild, er hat im Augenblick kann schlimm mit Juckreizekzemen zu kämpfen (sieht man unter seinem Kinn) aber für 2 Bilder hat er dann doch etwas genervt in die Kamera geguckt. HAHAHAH Armes Ding. Ich wünsche euch noch eine tolle Woche, weitere gut gekleidete Damen findet ihre heute bei MeMadeMittwoch!

 

EN: I used a rather drapey linen fabric, which sewed up really well. I’m only sad, that I didn’t have enough fabric to make a matching belt, but I think my old red one, works well with it, too. I lined the bodice with navy lawn I had in my stash, as I was a bit worried, that the linen might stretch out at the neckline. I think it was a good call, the fabric is nice and soft and once again, I’ve managed to get rid of some of my fabric scraps! IT’S TIME FOR SUMMER!!!! Henry the cat, didn’t really want to be in my pics, the poor thing that been dealing with really bad allergies and had to wear a cone, as he was scratching himself so much, but I did manage to take a couple of shots with him looking miserable! HAHAHAHAH Have a great rest of the week!

Geschichten von Presely und Gable – Tales of Presley and Gable

DE: Guten Morgen ihr Lieben! ES IST FEBRUAR! Ich habe die Faxen dicke vom Winter und warte ungeduldig darauf, dass es endlich wieder wärmer wird…BEEIL DICH, FRÜHLING!!!!!

 

EN: Good Morning, everyone! It’s February and I am so over winter, snow and all that comes with. I’ve been waiting impatiently for any sign of spring but alas…nothing has happened. HURRY UP SPRING!!!!

 

DE: Während ich also auf besseres Wetter warte, habe ich mir mal was neues zum Anziehen genäht: Die Presley Hose von VikiSews und das Gable Top von Jennifer Lauren Vintage. Das Gable Top habe ich schon öfters genäht und es gehört zu den Schnitten die mir immer gelingen. Ich habe diesen Baumwoll Jersey dafür verwendet und habe genau 1,5 Stunden vom Ausschneiden bis zum fertigstellen des Tops benötigt.

 

EN: While I was waiting for the weaterh to improve, I decided to sew myself a new outfit: The Presley Trousers by VikiSews and the Gable Top by Jennifer Lauren Vintage. I’ve sewn the Gable top a few times already and it definitely falls under the patterns that always turns out perfectly, for me. I used this cotton jersey for the top and needed approx.. 1,5 hours from cutting out the pattern to finishing it, in total.

 

DE: Die Presley Hose hat ein bisschen auf mich warten müssen. Ich war zuerst nicht ganz von dem Hosenbund überzeugt und hatte überlegt, ob das überhaupt mein Style ist. Dann war ich im Dezember in Italien auf Dienstreise und JEDER hat so eine Hose an und ich war dann überzeugt, dass ich auch sowas in meinem Kleiderschrank brauchen könnte. Viki hatte über Weihnachten außerdem auch noch Ausverkauf, weshalb außer Presley noch 3 andere Schnitte bei mir eingezogen sind….

 

EN: The Presley trousers had to wait for me a little bit. I wasn’t sure about the paperbag waist at all, until I was on a business trip in Italy in December and noticed that EVERYONE was wearing them. Viki had a sale on over the Christmas, which is when I decided to get the pattern (and three others…. Lol!)

 

DE: Presley ist unheimlich schnell genäht. Ich habe die Größe 40 zugeschnitten und nicht daran geändert und die Passform ist sehr gut. Ich habe diesen Stoff von The Sweet Mercerie dafür verwendet (2 Meter haben vollkommen gereicht. Die Anleitung war zwar auf Russisch, aber anhand der Bilder konnte ich mich schon durch die Anleitung mogeln. Die Hose habe ich an einem Tag genäht und hatte sie schon mehrfach in der Arbeit an.

 

EN: The trousers came together very quickly. I think it took me less than a day. I used this fabric from The Sweet Mercerie, to make up the pattern (2 meters is plenty!). While the instructions were in Russian, I was able to weave myself through them using the pictures provided, for every step. I’m not going to lie, I really love these trousers and have worn them to the office a few times already!

 

DE: So, ich denke das Hosenfieber ist nun bei mir angekommen und ich habe schon 2 weitere Hosenprojekte ins Auge gefasst, lasst euch also überraschen. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

 

EN: I am really on a trouser sewing trip at the moment and have 2 more planned for the near future – so watch this space! Wishing you all a great rest of the week!

Geschichten eines Cocoon Coats – Tales of a Sew Over It Cocoon Coat

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Nachdem ich mich mal 4 Wochen von meinem Blog verabschiedet habe, weil ich erst im Urlaub war und dann in Arbeit ertrunken bin, wurde es wieder Zeit meine Projekte mit euch zu teilen. Passend zum tollen Herbstwetter, habe ich einen neuen Mantel genäht!

EN: Good morning everyone! After abandoning my blog for 4 weeks, as I was on vacation and was then subsequently drowning in work… I am really looking forward to sharing my projects with you once again. Since we have now entered Autumn, it was time for a new coat.

DE: Ich sollte damit beginnen, dass ich vorletztes Wochenende in Possenhofen auf dem #NähenamSee Wochenende war, an dem ich unheimlich viele UFOs und neue Projekte fertig gestellt haben. Einen Blogpost dazu, werdet ihr in den kommenden Tagen hier vorfinden. Mein Plan war meine Herbst/Wintergarderobe etwas aufzubessern, nachdem ich im September meinen Schrank wieder ausgemistet habe.

EN: I should probably tart by mentioning, that I spent the last weekend before last in Posenhofen at the Starnberger Lake participating in a sewing retreat. I promise to drop a short blogost about that in the coming days. My plan was to replenish my autumn/winter clothes, after I purged a number of things in September, when it was time to store away the summer clothes.

DE: Auch stand ein neuer Mantel an. Ich hatte letztes Jahr zwar schon einen genäht, aber ich war nicht wirklich mit der Passform zufrieden und die Ärmel waren etwas zu kurz… weshalb ich mich für den Sew Over It Cocoon Coat entschieden habe. Den Cocoon Coat habe ich in Größe 12 genäht und dafür einen relativ dicken Wollstoff von Barry’s verwendet, den ich im August gekauft habe, als ich geschäftlich in Birmingham war.

EN: It was also time for a new coat. I had sewn one earlier this year, but I was not happy with the fit and the sleeves were just too short…Alas, this time I decided to sew up the Sew Over It Cocoon coat. I sewed up a size 12 with no alterations using thick red wool coating from Barry’s that I got in August, when I was in Birmingham on business.

DE: Eigentlich hatte ich vor den ganzen Mantel mit Thinsulate zu füttern, damit der Mantel besonders warm sein würde. Als ich jedoch das Thinsulate mit dem Futter in den Mantel festgesteckt hatte und in den Mantel hineingeschlüpft war, sagten die meisten Damen im Treffen, dass der Mantel nun unheimlich unvorteilhaft aussah (hust Michelin Männchen… Hust Käferbuckel HHAHAHA). Gott sei danke hatte ich noch nicht festgesteppt und habe einfach die Thinsulate in meinen Korb verpackt… ich werde es für ein anderes Projekt verwenden.

EN: I had initially planned to interline the entire coat with thinsulate, however once I pinned the thinsulate and the lining to the coat and tried it on, everyone at the sewing retreat said it looked ghastly… they were right… CAN YOU SAY HUMPBACK FROM NOTRE DAME??? Anyway, since I hadn’t basted anything, I just pulled out the thinsulate, folded it and put it back into my sewing basket… it will be used for something else.

DE: Für das Futter habe ich Popeline von Art Gallery verwendet und einen Satinstoff für die Ärmel, damit ich besser in den Mantel schlüpfen konnte. Ich bin ziemlich glücklich mit der Kombi vom roten Mantelstoff und dem Schwarz-Weißem Futter. Ich habe einen Druckknopf an die Jacke genäht den mir die liebe Simone geschenkt hat, da ich selbst, weder eine Schere noch Knöpfe eingepackt hatte….OHNE WORTE!!!

EN: I lined the coat with Art Gallery poplin and satin in the sleeve, which makes getting in and out of the coat easy. I’m quite happy with the color combo of the red coating with the black and white lining. I hand sewed on a snap, that the lovely Simone gifted to me, as I not only managed to forget to pack my scissors but also all my buttons and snaps… SERIOUSLY????

DE: Ganz herzlich möchte ich mich bei Anna bedanken, welche die heutigen Bilder von mir am Starnberger See geschossen hat. Es macht wirklich viel mehr Spaß Fotos mit jemanden zu schießen, der versteht wie man das neue Projekt zur Geltung bringen kann und ganz ehrlich immer nur mit dem Tripod umeinander zu eiern ist auf Dauer doof. Ich wünsche euch einen guten Start in den November und hoffentlich auch weiterhin gutes Wetter. Schaut doch bei Creadienstag vorbei, dort werdet ihr weitere gut gekleidete Damen finden.

PS: Das Kleid ist das Vogue 8825, details dazu findet ihr in diesem Blogpost den ich für den Minerva Crafts Blogger Network geschrieben habe und beinhaltet unbezahlte Werbung!

EN: I’d like to give a big shout-out to Anna, who took these pictures of me at Lake Starnberg. It’s always nice when someone takes your photo and understands how you’d like to show off your new project. Also, let get real trying to take snap with your tripod gets old really, really quickly.

PS: The dress I’m wearing is the Vogue 8825, you can find details about it in the Blogpost I wrote for the Minerva Crafts Blogger Network!

Geschichten eines Rosie Jumpsuits – Tale of a SOI Rosie Jumpsuit Hack

DE: Guten Morgen ihr Lieben und Hallo aus Ho Chi Minh oder Saigon wie die Locals es sagen! Es ist warm, das Essen ist himmlisch, ich war schon gefühlt auf allen Märkten und habe mich schon mit Souvenirs und Stoffen eingedeckt und bin mir nicht sicher, wie ich das alles wieder zurück nach Singapur mitnehmen werde…da wir nur Handgepäck gebucht hatten…. UPPPS.

EN: Good morning, everyone and hello from Ho Chi Minh City or Saigon, as the locals call it. It is hot, the food is sensational and we’ve already visited all the markets and bought souvenirs and fabric and I have no idea how on earth we’re going to cart everything back to Singapore… as we only booked hand luggage… UUUPPPS!

DE: Ich hatte meiner besseren Hälfte zum Geburtstag eine Vespatour durch Saigon geschenkt. Die geführte Tour dauert 4 Stunden, es gibt ein sehr leckeres Mittagessen und man sieht viele schöne Orte, die man als Tourist wahrscheinlich nicht selber gefunden hätte.

EN: I got the Mister a guided Vespatour through Saigon, for his birthday this year. The tour spans over 4 hours and includes a very yummy lunch. We got to see beautiful parts of the city, we probably wouldn’t have found on our own and got a real feel for Saigon

DE: Nachdem ich die Tour gebucht hatte, musste ich mir ziemlich dringend überlegen was ich dafür anziehen würde, denn mein Schrank besteht zu 90% aus Kleidern und zu 5% aus Röcken… und eine Jeans bei mehr als 30 Grad anzuziehen… war jetzt nicht wirklich etwas, was ich machen wollte. Nun ja, Brainstorming um 5 vor 12 war angesagt. OH MAN!!!

EN: After booking the tour, it became abundantly clear… that I had nothing to wear for cruising about on a Vespa… especially since my closet consists of dresses (nearly 90%) and skirts (at least 5%) and really didn’t want to wear jeans at more than 30 degrees… this of course meant I need to brainstorm some ideas at the very last moment… LE SIGH!

DE: Dann fiel mir ein das Lisa Comfort am Sommeranfang in einem Vlog gezeigt hat, wie man aus dem Rosie Kleid und den Ultimate Culottes einen sehr schicken Jumpuit nähen kann. Wie den Zufall so will, besitze ich beide Schnitte und hatte 3 Meter schwarzen Viscose Twill im Lager für den ich bis Dato noch keine Verwendung hatte. Das passt doch wie die Faust aufs Auge, dachte ich mir!

EN: At some point I remembered that Lisa Comfort had shown off a Rosie Dress/ Ultimate Culottes Hack on her Vlog and that I really, really liked it. Since I own both patterns, had 3 meters of black viscose twill in my stash, that I had no plans for, I got cracking.

DE: Kommen wir zur Konstruktion des Jumpsuits. Genäht habe ich beide Teile in Größe 12 und ich habe das Oberteil um einen Zoll verlängert. Ganz wichtig, nähe zuerst das Oberteil zusammen, dir wird auffallen, dass du die Abnähen an der Hosen ein wenig verschieben werden musst, damit die Abnähen und die Prinzessinensäume vom Oberteil aufeinander treffen. Das war eigentlich das einzig haarsträubende an diesem ganzen Projekt.

EN: Let’s get down to the construction of this jumpsuit. I cut a size 12 for both the bodice as well as the trousers. I lengthened the bodice by 1 inch and assembled the bodice first. This is an important step to make as you’ll have to move the darts on the trousers, so they will match up with the princess seams on the bodice. That is in fact, the only tricky thing of this hack!

DE: Ich habe einen verdeckten Reißverschluss eingenäht, der beim ersten Mal gleich perfekt eingenäht wurde! YAS!!! Und habe das Oberteil mit dem gleichem Stoff gefüttert, wie es sich herausgestellt war das keine gute Idee… der Ausschnitt leierte am Ende des Tages so aus 🙈 Ich werde noch einmal alles auftrennen und dann das Oberteil mit Baumwolle füttern. Der Jumpsuit war wirklich ein ziemlich einfaches Projekt und ich hatte ihn nicht nur bei der Vespatour an. Ich ärgere mich, dass ich nicht schon im Hochsommer diesen Jumpsuit genäht habe, den hätte ich auch mit einer Strickjacke ins Büro anziehen können… NÄCHSTES JAHR!!!

EN: I sewed in an invisible zip, that went in perfectly on the first try, YAS!!! And lined the bodice with the same fabric for a clean finish…. which turned out not to be my smartest idea… the neckline totally bagged out by the end of the day, I think I might just take the bodice apart again and line it with a lawn or something to make it sturdier. The jumpsuit hack was a really easy project and I didn’t only wear it for the Vespatour!! I love this hack and really can’t believe that I waited until the very last moment to make it up… I could have worn this to the office with a nice cardi!!! LE SIGH!!! NEXT YEAR!!!

DE: Ich schlürfe gerade meine zweite Schüssel Pho und eigentlich will ich noch ein Banh Mie Sandwich… ich weiß wirklich nicht wie ich mich je wieder mit der Deutschen Küchen anfreunden werde, wenn ich wieder daheim bin. Ich wünsche euch noch eine tolle Woche, und schaut euch doch die anderen schick gekleideten Damen bei Creadienstag an!

EN: Anway, I’m currently slurping my second bowl of Pho for the day, and really want another Banh Mie Sandwich… not going to lie,I have no idea how on earth I will ever be able to go back to eating German food, once I go home!! Wishing you all an excellent rest of the week!

Geschichten von Kate – Tales of a Sew Over It Kate Blouse and Skirt

DE: Guten Morgen, ihr Lieben! Zwei Blogposts in einer Woche? SACHEN GIBT’S!!! Gewöhnt euch aber nicht daran…wahrscheinlich hört ihr die nächsten 4 Wochen dann nichts mehr von mir.. HAHAHAHA Der Hauptgrund für diesen Post ist das SEW OVER IT, ihr neustes EBook „My Capsule Wardrobe: Work to Weekend“ gestern auf dem Markt gebracht hat und ich vorab einige ihrer neuen Schnitte testen durfte.

EN: Good morning, everyone! 2 Blogposts in one week? Is the world about to end? Don‘t get used to it… You will probably not hear from me for weeks after this… JUST KIDDING! The reason for this post is that SEW OVER IT released their brand new EBook „My Capsule Wardrobe: Work to Weekend“ and I was lucky enough to get to test some of the patterns.

DE: Vorab so viel, das EBook besteht aus 5 Schnitten, die insgesamt in 12 Variationen genäht werden können! Die Schnitte, sollen einen ins Büro und anschließend auf eine Cocktailparty oder ins Wochenende begleiten. Ich kann bestätigen, dass ich sie schon auf ihre Tauglichkeit getestet habe, und ja sie erfüllen auf jeden Fall ihren Zweck! Ich werde euch in den nächsten Wochen einige der Schnitte zeigen, ich habe 2 Schnitte getestet und insgesamt 5 Kleidungsstücke genäht.

EN: The new Ebook consists of 5 new patterns that can been sewn in a whopping 12 variations!!! The idea behind the books, is that the garments should take you from the office, to an after work party to a stylish weekend. I have of course already tested this thesis and can report, that they definitely hold up to their promise! I tested 2 of the 5 patterns and sewed up 5 garments, that I will be showing you in the coming weeks.

DE: Daher gibt es heute die Kate Bluse und den Kate Rock zu sehen! (das Kate Kleid zeige ich euch dann nächste Woche, wenn ich am Wochenende wieder neue Bilder geschossen habe!) Die Kate Bluse habe ich in Größe 12 aus einem leichtem Chambray genäht. Ich habe die Bluse um 2 Zoll verlängert, da sie mir schonst zu kurz geworden wäre (da ich meine Blusen grundsätzlich immer einstecke, wäre das ein Problem gewesen…) Ich habe die Bluse mit Französischen Nähten genäht, was für ein sehr schickes Innenleben der Bluse sorgt und habe den Saum der Bluse (und den Saum der Ärmel) mit Querband versäubert.

EN: Today I’d like to show you the Kate Blouse and Skirt ( I will show you the Kate dress sometime next week, when I reshoot the photos). I sewed up the Kate blouse in a size 12 using a lightweight chambray. I lengthened the blouse by 2 inches, as it would have been way too cropped for me and I really like tucking my blouses into my skirts and trousers. I used French seams for the blouse, for pretty insides and finished the hem using a cream colored bias binding.

DE: Gut gefällt mir die verdeckte Knopfleiste, die SEHR EINFACH zu nähen ist. Die Anleitungen enthalten für jeden Schnitt, eine (sehr aufwendige) Schritt für Schritt Fotoanleitung die dafür sorgt, dass man anschließend, ein sehr schönes Kleidungsstück fertig näht. Die Knöpfe stammen aus meinem Lager und nein, ich habe immer noch keine neuen bestellt…mal gucken wann ich dazu komme.

EN:I really love the button band that is REALLY EASY to sew. The instructions are very clear and SOI also makes your life easy by giving you (very intricate) step by step photo instructions for EVERY PATTERN! This of course insures, that you will end up with wonderfully looking garments, once you are done. I used buttons from my stash… and no I still haven’t gotten around to replenish my shrinking button stash… le sigh…

DE: Der Kate Rock, den ich in Größe 12 genäht habe, besteht aus 6 Einzelteilen, man kann den Rock außerdem mit einem Schlitz nähen, was ich nicht gemacht habe… da ich es leider immer schaffe in Situationen zu gelangen bei denen ein Schlitz im Rock unvorteilhaft ist. UUPPS!! Genäht habe ich den Rock aus einer weißen Spitze, den ich mit meiner Mama letzten März am Birmingham Ragmarket gekauft habe. Da die Spitze allein aber sehr durchsichtig gewesen wäre habe ich sie mit meinem Lieblingsbatist von Like Sew Amazing gefüttert. Dafür habe ich alle 6 Teil aus dem Batist ausgeschnitten, sie an die jeweiligen Spitzen Schnittstücke gesteckt und dann als einen Rock vernäht.

EN: The Kate Skirt, which I sewed up in a size 12, consists of 6 pieces. You can sew the skirt with a side slit, which I didn’t bother with, as I always manage to find myself in situations where having a slit in your skirt generally makes the situation worse… LOL! I used white lace I got with my Mom at the Birmingham Ragmarket last March. As the lace is see-through I decided to underline it, using my favorite lawn from Like Sew Amazing. All I did was cut out the 6 skirt pieces using the lawn and then basting the lawn to the lace and treating the pieces as one, when I sewed the skirt together.

DE: Die Säume habe ich dann einfach mit der Overlock versäubert. Den Saum habe ich mal ausnahmsweise mit der Maschine genäht, weil ich fertig werden wollte! LOL!! Ich habe dieses Outfit auf meiner Dienstreise nach Birmingahm im July angehabt. Beim Abteilungsessen mit meinen Kollegen, hat mir die Kellnerin versehentlich einen kleinen Topf Remoulade und Ketchup in den Schoß gekippt…Ich wollte weinen… ich mussten den ganzen Tage mit einem riesen Fleck herumlaufen und wusste nicht ob der Rock anschließend, wegen dem Ketchup, überhaupt noch tragbar gewesen wäre. Gott sei Dank hat Vanish den Fleck rausgebracht.

EN: I finished the seams with my overlocker and sewed the hem of the skirt on my machine for a change, as I really wanted to get done! LOL!! I actually wore this outfit on my last business trip to Birmingham, in July. During a meal out with my colleagues, a waitress dropped a pot of mayonnaise and ketchup on my skirt… I nearly cried! Not only did I have to spend the rest of the day running around with a stained skirt, but I was worried, that the ketchup wouldn’t wash out and I would never be able to wear the skirt again. Luckily Vanish came through, for me and you cannot see the stain at all!

DE: Mein Fazit für das EBook und dieser Kate Kombi ist das ich vollkommen begeistert bin. Die Schnitte sind unheimlich erwachsen und modern und treffen genau meinen Geschmack! Ich freue mich schon am Wochenende die anderen Schnitte zu vernähen. Ich wünsche euch noch eine entspannte restliche Woche und schaut doch bei Sew LA LA und Du für dich am Donnerstag vorbei. Dort werdet ihr auch weitere schick angezogene Damen finden!

EN: My final thoughts on the new EBook and this Kate Combo is, that I am completely over the moon with them! I think all the patterns are very grown up and modern and definitely fit my style, taste and lifestyle. I’m looking forward to sewing up the patterns, that I didn’t get around to testing, over the weekend. Wishing you all a great rest of the week! Talk soon!

Geschichten von Jana – Tales of a Vikisews Jana Dress

 DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich will zwar noch nichts verschreien… aber hat sich der Hochsummer nun endgültig verabschiedet? Ich beklage mich nicht… ich habe eine Abkühlung dringend gebraucht (mein Garten auch!!) und freue mich auch mal wieder eine Strickjacke anziehen zu dürfen! Heute gibt es ein spätsommerliches Kleid, dass ich vor zwei Wochen fertig genäht habe.

EN: Good morning everyone! I don’t want to scare anyone… but can it be, that summer is starting to fade into autumn? I’m not complaining at all, I really enjoyed the cooler temperature and the fact, that I was even able to break out a cardigan this past weekend (my backyard is pleased that it’s raining, too!). Today, I’d like to show one of the last summer dresses of the year, that I finished 2 weeks ago.  

DE: Der Schnitt ist das Jana Kleid von Vikisews, dass ich bei ihrem Sommerschlussverkauf herunter geladen hatte. Sie hat übrigens schon wieder eine neue Kollektion auf dem Markt gebracht und ich liebe diesen Rock und diese Hose. Jana ist ziemlich einfach genäht, so einfach, dass ich mir nicht einmal die Anleitung dazu angesehen habe… LOL!

EN: The pattern is the Jana Wrap Dress, by Viki Sews, that I managed to score during her epic Sale earlier this summer. She’s already released another pattern collection and I have plans, I tell you! Anyway, Jana is a really easy pattern to make up… so easy, that I didn’t even need to take a look at the instructions! LOL!!

 DE: Ich habe mich wieder für Größe 40 entschieden und wieder beim Rock und beim Oberteil an allen Seiten jeweils 1 cm zugefügt, damit ich für meine Taille dann 4 cm dazugewinnen konnte. Die Ärmel waren mir irgendwie zu weit und wirkten fast wie Flügel weshalb ich ein Bündchen genäht habe und den Ärmelsaum dann in dem Bündchen eingefasst habe. Ich finde es sieht somit deutlich edler aus.

EN: I chose to make up size 40 again and added an extra cm on both the front and back bodice and skirt to make up for the 4 cm, that I needed at the waist. EASY PEASY! I didn’t really like the sleeves, that nearly looked like batwings, so I quickly drafted a cuff and gathered the hem of the sleeve in the before mentioned cuff. I think it turned out rather chic.

 DE: Der Stoff stammt von Birmingham Ragmarket und lag schon seit knapp 2 Jahren in meinem Lager… als ich vor zwei Wochen mal versucht hatte etwas Ordnung in meinem Lager zu bringen (wir wissen alle wie das mal wieder zu Ende ging… nämlich ohne großen Unterschied… SEUFZ), fiel es mir in den Händen und dann wusste ich genau, was ich damit nähen sollte.

EN: The fabric is from the Birmingham Ragmarket, that I bought 2 years ago… when I attempted to tidy up my sewing room (we all know, how that turned out!!) I found it and knew exactly what to do with it!

 DE: Ihr Lieben, das Kleid ist eigentlich ganz schick, nur gefällt mir der Ausschnitt nicht besonders gut, er ist viel zu tief und deshalb habe ich dann einen Druckknopf eingenäht… und bin immer noch nicht wirklich überzeugt. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen ein Unterhemd unter diesem Kleid zu tragen, weshalb der Druckknopf die letzte Rettung für dieses Kleid war. Ich habe mir mal Bilder auf IG angesehen und dies scheint wohl auch bei anderen Damen ein Thema gewesen zu sein… die Druckknopfidee hab ich mir von dort abgeguckt.

EN: You guys, I think the dress is really lovely, but I don’t like the neckline. It’s just too low, which is why I sewed in a snap….and am still not sure if I like it. I don’t really see myself wearing a vest with it (especially, since I don’t own one. LOL!) which is why the snap was a bit of a last resort. I had a look at the hashtag on IG and it seems other sewists had the same problem… I actually copied the snap idea from someone on there. 

DE: Mein Fazit ist, dass ich mir mal das Oberteil von Jana und von dem Eve Kleid in Ruhe ansehen werde um sie erstens zu vergleichen und zweitens um zu gucken wie ich das Jana Oberteil in Zukunft anpassen kann. Das Kleid werde ich trotzdem anziehen, dafür mag ich den Stoff zu gerne. Im allerschlimmsten Fall werfe ich einfach eine Strickjacke drüber, bei dem Wetter fällt es eh keinem auf. Euch noch eine schöne Woche! Heute gibt es wieder viele schicke Outfits auf Creadienstag zu bewundern!

EN: I might have a closer look at the Jane bodice and the Sew Over It Eve bodice and see how I can adjust the fit on the next version (I’d like to make a few for autumn!) I’m sure that I will wear the dress and I can always throw on a cardi, if the dress still makes me feel weird! Wishing you all an excellent week!