Geschichten eines Nähwochenendes -Tales of a sewing retreat

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe die Zeit vergeht genauso schnell bei euch, wie sie bei mir vergeht! Wie ist es schon wieder Mitte Januar??? Ich war letztes Wochenende am Starnberger See beim ersten Nähwochenende Possenhofen, organisiert von der lieben Melanie von The Flying Needle. Es war ein unvergessliches Wochenende und da dachte ich, ich würde euch ein wenig davon berichten. Ich bin am Freitag nach der Arbeit nach Starnberg, (mit meiner Nähmaschine und gefühlt 4 Kisten UFOs (UNFINISHED OBJECTS) und anderem Nähkram) gedüst und habe es noch vor dem Abendessen geschafft alles in unserem Nähraum aufzubauen.

EN: Good Morning everyone! Is it just me or is time currently just flying by?? How is it mid January already??? I spent the weekend at a wonderful sewing retreat at Lake Starnberg, organized by the lovely Melanie from The Flying Needle. I drove my car there after work on Friday evening, which was filled to the brim with my sewing machine and 4 boxes of UFOs (UNFINISHED OBJECTS!!) I did manage to get there on time and even managed to set everything up before dinner.

DE: Es waren schon einige Münchner Nähblogger dabei, die ich im Sommer/Herbst schon kennen gelernt hatte und einige, die ich über Instagram kannte aber dann Vorort endlich persönlich kennen lernen durfte. Wir sind wie hungrige Raubkatzen über das Abendessen gefalle (vor allem ich!!) und anschließend sind wir wieder in unserem Nähraum (mit Blick auf Garten und Starnberger See!!) getrudelt und haben dann eine richtige Vorstellungsrunde gestartet. Es wurde Sekt getrunken, viel gelacht und wir haben ALLE festgestellt, dass wir zu viele Stoffe haben und eigentlich einen Anonymer Stoffsüchtige Verein gründen sollten! HAHAHAHHA Auch haben wir alle noch bis mindestens 10 Uhr genäht und sind dann tot ins Bett gefallen.

EN: Some of the ladies attending, were Munich sewing bloggers I had met last summer and autumn and there were a number of Instagram friends that I finally got to meet in real life! We gorged ourselves on our dinner (especially me!!) and then congregated to our designated sewing room (with a lakeside view!) where we had a proper meet and greet and popped some bottles of prosecco. We all realized, that we all owned too much fabric and could all probably do a monthly fabric hoarder’s anonymous meeting HAHAHAHA We did actually sew until 10 PM and then fell into our beds.

DE: Am nächsten Morgen nach dem Frühstück ging es gleich weiter. Ich hatte schon am Abend zuvor eine Sew Over It Coco Jacke fertig genäht und wollte am Wochenende wenigstens 3 meiner 6 UFOs fertig stellen. Meine Banknachbarn Ela, Anna und Christina hatte alle sehr coole Projekte dabei und es war wirklich schön sich austauschen zu können, übers nähen Witze zu reißen und das Gefühl zu haben Teil einer Community zu sein. YAS!!! Was ich richtig spannend fand, war dass die meisten der 14 Damen Indie Schnittmuster verwendet haben, einige dieser Label kannte ich gar nicht und war wirklich beeindruckt von perfekt aussehenden Hoodies und Jersey Tops die locker von Zara oder Mango hätten stammen konnten. Wir sind am Samstagabend in Pocking noch zu einem Italiener zum Essen gefahren und haben es dort noch krachen lassen, es wurde SEHR VIEL gelacht und ich glaube der Wirt war dann auch froh, als wir um 10 Uhr wieder aufgebrochen sind. =)

EN: The next morning after breakfast we all went back to sewing up a storm. I had already finished my Sew Over It Coco Jacket the night before and was now hoping to finish at least 3 of my 6 UFOs. The three ladies that were sitting at my table Ela, Anna and Christina all had brought along really great sewing projects and we amused ourselves by talking about all things sewing! It’s a really great feeling to be part of such a nice community. YAS!!! What I found really interesting, was that of the 14 women who attended this retreat, almost all decided to sew Indie Patterns, many of the labels were new to me (most of them German) and I was rather impressed by the awesome hoodies and chic jersey tops that were sewn up and could have easily been found at any Zara or Mango store. We went to eat at a Italian Restaurant for dinner where we laughed A LOT, I’m pretty sure the restaurant staff were glad to see us leave at 10 PM. =)

DE: Am Sonntag haben wir nach dem Frühstück alle noch alle versucht unsere angefangenen Projekte fertig zu stellen, was den meisten noch gelungen ist. Am später Nachmittag war es dann soweit, dass wir alle unsere Sachen in unseren Auto verstauen mussten und uns von neu gewonnen Freundinnen verabschieden mussten. Es war wirklich ein herrliches Wochenende und an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Melanie bedanken, die alles organisiert hat. DU BIST SPITZE!!!

EN: On Sunday after breakfast, we all attempted to finish our projects, and in the late afternoon we unfortunately, had to pack up all of our things, put them back in our cars and say goodbye to our friends. I’d like to say a massive thank you to Melanie for organizing this fabulous sewing event, I had a wonderful time and I hope we’ll be able to do it again, soon! YOU ROCK!

DE: So, und was habe ich eigentlich genäht und fertig gebracht??? Ich habe eine rosa und grüne (!!) Coco Jacke von Sew Over It (war auch ein Label was von den meisten verwendet worden ist!!), ein Deer and Doe Luzerne Trenchcoat, eine Deer and Doe Melilot Bluse und ein Vicki Kleid (Anna Kleid/ Belladonne Kleid Hack) fertig genäht, was ich als recht gut werte, aber ich hatte gleich 2 FAILS… Das Linden Sweatshirt und das Hadley Top von Grainline Studios waren leider ein totaler reinfall. Beim Linden Sweatshirt habe ich irgend so einen Jersey aus meinem Lager verwendet… und der leierte fürchterlich aus… als ich in der Runde fragte ob ich versuchen sollte den Pulli zu retten, meinte meine Banknachbarin Anna: “SCHMEISS ES IN DIE TONNE!!” dort liegt es vermutlich immer noch… ich erspar euch die Bilder, es war wirklich schrecklich… BILLIGER STOFF=MEIN RUIN!!! Auch das Hadley Top war alles andere als toll, die Abnäher lagen viel zu hoch, die änderte ich dann ab… und der Ausschnitt war so tief, dass ich mich nie getraut hätte das Top anzuziehen und die Armlöcher waren auch so eng….das es mit Sicherheit äußerst unangenehm gewesen wäre, dass Top zu tragen… Ich bin über diese Misere ziemlich verärgert, vor allem, weil ich dafür den gleichen Leinenstoff wie mein Orsola Kleid verwendet habe und der schöne Stoff, ist leider nicht mehr zu retten. Ich glaube Grainline Studios benutzt einfach einen Bodice Block, der mit meinen Maßen nicht kompatibel ist und ich sehr viele Änderungen hätte machen müsste, damit es mir passen würde…. das Label ist hiermit für mich gestorben.

EN: So what did I actually sew and finish, you ask? Well, I finished a pink and green (!!) wool Sew Over It Coco Jacket, a Deer and Doe Melilot Blouse, a Deer and Doe Luzerne Trench Coat and a Vickie Dress (Anna/ Belladone Dress Hack) which I think is not too shabby…. But I did have two sewing fails….The Linden Sweatshirt and the Hadley Top by Grainline Studios were a real disappointment. I used some mystery jersey fabric from my stash for the Linden Sweatshirt and the fabric just completely bagged out and looked a right mess. I asked the ladies, that were sitting at my table for their advice and Anna said:”BIN IT!!!!!” which is where you can probably still find it. As for the Hadley Top… what a disaster!! The darts where much too high, so I lowered them, the armholes were so tight, it was beyond uncomfortable and the neckline was sooo deep I could never wear the top out in public… I’m still quite sore about this FAIL, as I used the same wonderful linen fabric I used for my Orsola dress, and there is no way to save this top. I guess, my measurements do not work with the Grainline Studios Bodice block…This label is dead to me.

DE: Mein Fazit des Nähwochenendes ist aber das es unheimlich Spaß macht mit anderen Nähbegeisterten zu nähen und ich hoffe dass wir das bald wieder machen können!! Euch noch eine wunderbare Woche und ich werde euch nächste Woche dann ein paar Bilder von meinen fertig genähten Sachen zeigen!!

EN: The Sewing retreat was a fabulous event and I had so much fun talking to other sewing enthusiasts!! I hope you all have a wonderful week and I’ll catch you here next week, when I finally get around to taking pictures of my finished projects!!

Geschichten eines 2018 Nähplans – Tales of 2018 Sewing Plans!

DE: Guten Morgen Ihr Lieben! Na, habt ihr alle die erste Woche des neuen Jahres gut über die Bühne gebracht? Ich habe mir eine Ohrenentzündung eingefangen… und musste dann einen Tag daheim blieben, weil ich schreckliche Migräne und Ohrenschmerzen hatte… zum Glück ist das schlimmste vorbei und ich fühle mich auch wieder besser. Ich hatte auch Ende des Jahres noch einen Post bezüglich meiner Nähpläne fürs neue Jahr versprochen und die möchte ich heute mit euch teilen!

EN: Good morning everyone! I hope you sailed through the first week of the new year? Unfortunately, I managed to contract a nasty ear infection and had to spend a day in bed, because I also had a terrible migraine. Luckily the worst is over and I am starting to feel more like myself. Aspromised, I thought I’d fill you in, regarding my sewing plans for 2018.

Unbenannt

DE: Ich habe im letzten Jahr ein Excel Sheet erstellt (ja das ist der Buchhalter in mir.. LOL) in dem ich alle meine genähten Projekte und die, die noch nicht fertig sind erfasst habe. Letztes Jahr sind 53 neue Klamotten, Decken und Accessoires dabei zusammen gekommen, viele trage ich immer noch und einiges hat ein Zuhause bei meiner Mutter oder bei der Kirche in unserem Dorf gefunden. Ich möchte in diesem Jahr diese Tabelle weiterführen und versuchen die wenigen Lücken, die in meinem Kleiderschrank sind, zu schließen. Vor allem, möchte ich nicht für das ganze Jahr meine Projekte planen, sondern lieber Quartalsweise (der Buchhalter in mir….) eine Liste erstellen, und dann tatsächlich nähen, was ich brauche oder worauf ich Lust habe.

EN: Last year I documented all of my makes and works in progress in an Excel sheet (that’s the accountant in me!!). As it turns out, I managed to make 53 garments, quits and other accessories, many of which I still love to wear and some, that were rehomed at my mom’ s and the local church. I will continue using my Excel sheet this year and I will attempt to close the few holes I still have in my closet. Most importantly, I don’t want to plan my projects for the whole year, instead I’d like to make a quarterly list (the accountant in me…) and then sew the things I actually need or whatever I feel like.

lol

DE: Auch habe ich vor in diesem Jahr aktiv bei der Stoffdiät bei Frau Kuestensocke mitzumachen . ICH BESITZE ZU VIEL STOFF!!!! Ich habe mir bis März eine Online Shopping sperre verpasst, das wird schwer genug, denn ich kenne mich und jedes Mal wenn ich sehe, was es neues bei Blackbird Fabrics oder Fabric Godmother oder sonst wo werde ich schwach und schlage zu. Ich möchte versuchen im ersten Quartal viele von den Stoffen in meinem Lager zu vernähen, denn die warten teilweise schon seit Jahren darauf, endlich verwendet zu werden. Ich habe mir aber für die nächsten 3 Monate 2 Ausnahmen erlaubt: Ich bin im Februar für ein Wochenende in Birmingham und werde dort mit Sicherheit den Ragmarket besuchen (soll ich dazu einen Post machen?) und bestimmt wandert dort etwas in meinen Koffer. Im März bin ich für 2 Wochen in Amerika und da werde ich in San Francisco auf jeden Fall noch einmal zu Britex gehen und bei Joann’s Kurzwaren und Quilting Stoffe kaufen. Um dort nicht völlig außer Rand und Band zu geraten, werde ich mir vorher ein Budget geben und mich strikt daran halten…fabric

EN: This year I really want to actively take part in Frau Kuestensocke’s Fabric Diet! I OWN TOO MUCH FABRIC!!!! I’ve decided to give myself an online fabric buying ban until the end of March, as I constantly get tempted by whatever is new on Blackbird Fabrics or Fabric Godmother and then break all my rules and buy things…My first quarter plans, are sewing from my stash, however I am giving myself 2 exceptions: I will be in Birmingham for a weekend in February and I will most definitely be visiting the Ragmarket (shall I write a post about it?) and I will be in America in March, and plan to visit Britex in San Francisco and will be stocking up on notions and quilting fabrics at Joann’s. I ensure that I don’t break the bank during these 3 excursions, I will be giving myself a budget, that I will have to stick to.

rag

DE: Ok, kommen wir zu den erfreulicheren Sachen: Was will ich eigentlich im ersten Quartal nähen??? JACKEN JACKEN JACKEN!!!! Bis Ende März möchte ich einen neuen Deer und Doe Luezern Trench nähen, mein Rosafarbener sieht langsam wirklich schrecklich aus… das passiert wenn man billige Stoffe verwendet.. =( Auch steht ein Kelly Anorak an, den habe ich letztes Jahr im März ausgeschnitten…. OHNE WORTE!!! Und der wartet schon die ganze Zeit darauf, dass ich mich endlich erbarme um ihn zu nähe!! Ich habe diesen Mimi G Mantel auch schon ausgeschnitten und mit Vlieseline bebügelt und Thinsulate daran gesteppt und der wartet auch schon seit 2 Monaten darauf fertig gestellt zu werden…. Auch habe ich einen tollen Linton Tweed Stoff in meinem Lager, der sehr gerne ein Papercut Patterns Sapporo Coat werden möchte. Wie ihr sehen könnt, habe ich alle Stoffe und alle Schnitte, es gibt also keine Ausreden.

EN: So let’s dig in to my sewing plans for the first quarter!! What am I planning to sew? COATS COATS COATS!!! Until the end of March, I’d like to sew a new Deer and Doe Luzerne Trench Coat, as my blush pink one is starting to fall apart…that’s what happens when you buy cheap fabrics….I’d also like to sew a Kelly Anorak, as I actually cut it out last March… THERE ARE NO WORDS!!!! I’ve also already cut out and interlined this Mimi G coat 2 months ago, so it’s time to finish it up….I bought some amazing Linton Tweed a few years ago and I think it would look amazing as a Papercut Patterns Sapporo coat, as I have all the patterns and the fabrics, there really aren’t any excuses!!!

sapporo.png

DE: Was mir vor allem in meiner Garderobe fehlt, sind Klamotten zum “herumlungern”, wie mein Vater gesagt hätte. Sweatpants, Leggings, gemütliche T-Shirt und Sweatshirts. Ich habe mich bisher immer ein wenig davor gedrückt, weil ich dann doch lieber etwas spannendere Projekte nähe, aber alle meine alten T-Shirt, sehen furchtbar aus und meine Leggings haben Löcher und meine Sweatshirt haben Flecken die beim waschen nicht heraus gehen…Ich möchte ein Paar True Bias Hudson Pants und Grainline Studios Linden Sweatshirts nähen. Auch habe ich mir dieses Buch von Schnittchen nach Weihnachten gegönnt und möchte es euch in einem anderem Post vorstellen, vorher werde ich noch ein paar Sachen daraus nähen um es euch dann näher zu bringen! Ich habe genug Sweatstoffe und Jersey Stoffe in meinem Lager so dass dies kein großes Problem werden sollte.

Sew me

EN: What I really need to sew are lounge wear, I’ve know that I really need to do something about this, but I always end up sewing flashier things. But since all my t-shirts look terrible and my leggings have holes and my sweatshirts have stains that don’t wash out.. I really need to do something about them. I would like to sew some True Bias sweatpants and Grainline Studios Linden sweatshirts. I also bought this book by Schnittchen Pattern over the holidays and am planning to write a post about it, but I’ll have to sew a few things out of it first. I have enough sweat fabrics in jerseys in my stash, that it shouldn’t be too hard to do.

DE: Ich brauche auch noch ein paar Basics für die Arbeit, ich möchte gerne noch von Megan Nielsen diesen Rowan Bodysuit nähen, dafür habe ich Bamboo Jersey in meinem Lager und vielleicht noch ein oder zwei Archer Hemden oder Deer and Doe Melilot Blusen, ich habe nämlich seit 2 Jahre keine neuen Hemden genäht und die, die in meinem Schrank hingen wurden ausgemistet, weil sie mir zu klein waren. BUUHHH!!!

ROwan

EN: I also need a few basics for the office, I’d like to sew up the Megan Nielsen Rowan bodysuit, I’ve earmarked some bamboo jersey in my stash for it and I’d also love to sew a few Archer shirts and Melilot blouses. I haven’t sewn an Archer shirt in 2 years, and the ones that I sewed up before no longer fit me and have found homes with other people.

DE: Und dieses Jahr möchte ich deutlich mehr quilten!!!!! Ich habe schon 2 Decken soweit fertig, die müssen nur noch gequiltet werden, ich würde nämlich gerne zum Frühjahr mein Wohnzimmer etwas umgestalten… ich habe noch so alte, total schreckliche Quilts dort liegen, die weder zu mir noch dem Wohnzimmer passen….RAUS MIT DEM ALTEN MÜLL!! Und zur guter Letzt möchte ich wenigstens 1 Paar Socken oder eine Mütze stricken. Ihr werdet es nicht glauben, ich bin von den Strickerinnen zu den Näherinnen gewandert, vor einigen Jahren habe ich 4 Strickjacken und unzähligen Mützen und Schals pro Jahr gestrickt und seit fast 3 Jahren habe ich gar nichts mehr gestrickt….=( Das will ich dieses Jahr ändern, auch habe ich noch so ein großes Wolllager, dass ich gerne auflösen möchte oder zumindest schrumpfen möchte. Mal gucken.

EN: I really want to do a lot more quilting this year!! I’ve already assembled 2 quilt top and the coordinating backing, all I need to do is sit down and quilt them. I’d like to switch up my living room this spring and get rid of the two ghastly quilts that currently are lying there!!! OFF WITH THEIR HEADS!!!! I’d also love to knit up a pair of socks or a new hat. You won’t believe it, but I used to be a massive knitter and my output was something crazy like 4 cardigans, tons of hats and scarves a year. Ever since I started sewing my knitting has suffered and I don’t think I’ve done any knitting in the past 3 years. I still have quite a large wool stash and would love to put a real dent in it, this year. We’ll see.

DE: So, das wären also meine Pläne bis Ende März. Ich werde mein bestes tun aber ich werde mich nicht dazu zwingen. Nähen soll weiterhin mein Hobby bleiben und mir weiterhin Spaß machen. =) Ich bin übrigens nächstes Wochenende in Starnberg, auf einem Nähwochenende und plane alle meine UFOs, die sich im letzten Jahr angesammelt haben, mitzunehmen und fertig zu stellen. Ich werde auf Instagram Stories mit Sicherheit meine Eindrücke teilen, ihr könnt mir hier folgen und wenn ich nächste Woche Zeit habe, schreibe ich einen Post dazu. Euch noch eine schöne Woche!!

EN: Those, these are my plans until the end of March. I will do my best to work through all of them, but I will not make myself sew things, when I don’t want to. Sewing is my hobby and I want to continue to be fun! By the way, I am headed to Starnberg next Saturday for a sewing weekend, I’ve decided to dig up all my UFOs and plan on finally finishing a bunch of projects that weekend. I’ll be posting bits of it on Instagram Stories and if you want to , you can follow my shenanigans here. I will try to write a proper post next week, until then!

Geschichten eines Chic Capes – Tales of a Chic Cape by Sew Over It

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und habt ordentlich mit Freunden und Familie gefeiert. Ich habe mit meiner besseren Hälfte und meinem Kater Henry Raclette gegessen, bis die Nachbarn angefangen haben zu böllern… dann hat sich der Henry unters Bett versteckt, weil er eine Mimose ist….armes Ding. Heute zeige ich euch mein Chic Cape von Sew Over It, dies war ein Schnitt von ihrem PDF Club, Ich glaube, dass die Damen von SOI das Cape im November auf den Markt gebracht haben. Wie dem auch sei, ich habe es SOFORT herunter geladen und an meinen Copyshop des Vertrauens geschickt…und war dann im Urlaub…und hatte dann keinen Bock…und dann lief Dark auf Netflix…. und dann war auch irgendwie schon Weihnachten….

EN: Good morning everyone! I hope you had a wonderful New Year’s eve and celebrated with friends and family. I spent the evening eating Raclette with the Mister and Henry the cat, until our neighbors started firing off the first fireworks and poor Henry fled under the bed.. because he’s a wimp… poor thing. Today, I’d like to show you my new Chic Cape by Sew Over It, it’s a pattern from their PDF club and I think the ladies from SOI released it in November. Anyway, once I saw it, I downloaded it immediately, sent it to the printers…then I went on vacation…then didn’t feel like sewing anything…then Netflix released Dark…and then it was suddenly Christmas…..

DE: Da ich zwischen November und Weihnachten fast 5 Wochen nichts genäht hatte und es mich dann in den Fingern gejuckt hat, dachte ich NÄH ENDLICH DAS CAPE!!!! Ich hatte Anfang November mit einigen anderen Münchner Nähbloggern den holländischen Stoffmarkt in Freising besucht. Es hat wie aus Kübeln geregnet und es war auch noch kalt, was dazu geführt hat, dass ich 1) nasse Füße hatte 2)meine Laune sich in Grenzen gehalten hat und 3) ich die meiste Zeit meine Handschuhe an hatte was zu 4) führte, dass ich einen tollen roten Wollstoff fand, beschloss mir daraus einen Wintermantel zunähen, ihn kaufte und daheim feststellte…dass er für einen Mantel zu dünn war…hätte ich doch meine Handschuhe, mal für länger als 5 Sekunden, ausgezogen…..

EN: As I didn’t sew anything between November and Christmas (nearly 5 weeks) and was starting to get antsy, I decided to FINALLY SEW UP THE DAMN CAPE!!! Earlier, in November, some Munich sewing bloggers and yours truly visited the Dutch fabric market in Freising. It was raining cats and dogs and it was freezing which led to 1) me having wet feet 2) me being in a foul mood 3) me wearing my gloves for most of the time which then led to 4) me buying a fabulous red wool coating for a coat…only for me to realize, once I was finally back home, that the fabric was much too thin to be turned into a coat… HAD I JUST TAKEN OFF MY GLOVES FOR MORE THAN 5 SECONDS!!!!

DE: Nachdem ich aufgehört hatte mich über mich selber zu ärgern, beschloss ich aus dem Stoff das Cape zu nähen. Die Konstruktion des Capes ist sehr einfach, die Foto-Anleitung erklärt alles sehr ausführlich. Ich habe alle Teile des Wollcapes mit dieser Vlieseline bebügelt, das hat den Vorteil, dass der Wollstoff wenig bis gar nicht knittert =) Das Futter stammt übrigens auch vom Stoffmarkt in Freising und ist irgendein Polyester, vermute ich mal…. Ich hatte noch kurz mit dem Gedanken gespielt, das Cape mit einer Fleecedecke zu füttern, damit es wärmer ist, aber dann habe ich es gelassen… für kältere Tage, trag ich dann einfach meinen Wintermantel.

EN: Once I stopped being cross with myself, I decided to use said fabric for the cape. The construction of the cape is rather straight forward, the photo instructions walk you through everything with ease. I ironed on this interfacing, which is brilliant because the wool fabric hardly creases at all!!! The lining fabric is also from the same market and is some sort of polyester, I thought about interlining the cape with a fleece blanket, but then decided that if it was too cold to wear the cape, I’d just wear my coat!

DE: Ein super Vorteil des Capes ist vor allem, dass man KEINE KNOPFLÖCHER nähen muss, stattdessen wird das Cape mit 3 Druckknöpfen geschlossen. Die Knöpfe stammen aus meinem Lager….ich wollte eigentlich große Prym Knöpfe mit dem gleichem Stoff beziehen (und hatte solche dann auch bei Amazon bestellt), die Reste des Stoffs hatte ich zwar schon in den Mülleimer in meinem Nähzimmer geworfen, aber ich dachte, wenn die Knöpfe dann da sind, ziehe ich den Stoff raus, da nur Stofffetzen und Fäden in diesem Mülleimer sind, und beziehe sie… Tja, liebe Leser und Leserinnen….Ich habe zwischen Weinachten und Neujahr meine Mama in Wien besucht… und als ich dann wieder daheim war musste ich entsetzt feststellen, dass meine bessere Hälfte den Müll aus meinem Nähzimmer rausgetragen hatte (DAS HATTE ER NOCH NIE GETAN!!!)…. Und die Müllabfuhr mit meinen Stoffresten davon gefahren war….SOWAS PASSIERT IMMER NUR MIR!!!!!

EN: One of the most brilliant things about the this cape, is that YOU DO NOT HAVE TO SEW BUTTON HOLES!!! Instead the cape is fasted with 3 snaps. I used buttons from my stash….funny story…I had planned to cover large Prym buttons with the same coat fabric and ordered them over Amazon…I had in fact tossed the remaining fabric in the bin of my sewing room, but I figured, once the buttons arrived, I’d just dig the pieces out, since there’s only scraps and thread in said bin…and then I went to visit my Mom in Vienna between Christmas and New Year…once I came home I was horrified to discover, that the Mister had decided to empty the bin (HE HAS NEVER DONE THIS BEFORE!!!)…and the garbage truck drove off with my leftover fabric….THIS CAN ONLY HAPPEN TO ME!!!!!

DE: Naja, die Knöpfe aus meinem Lager, passen ja auch irgendwie dazu. Ich bin wirklich zufrieden mit meinem neuem Cape und habe es schon diese Woche zum ersten Mal getragen. Ich habe übrigens einen kleinen Jahresrückblick von 2017 geschrieben, den könnt ihr hier lesen. Weitere gut gekleidete Damen, findet ihr übrigens zum Jahresauftakt bei MeMadeMittwoch, das nun nur noch einmal im Monat stattfinden wird, aber keine Angst, ich werde ich weiterhin meine Nähmissgeschicke in 2018, mit euch teilen. In dem Sinne, euch noch eine schöne Woche!

EN: Anyway, I think the buttons from my stash kind of work with the cape, as well…no? I really love my new cape and have already worn it out in the wild this week. By the way I actually sat down and wrote a review of 2017 in this post, if you are interested in reading it. I’ve got some wild plans for 2018 and I look forward to sharing my future sewing mishaps with you in the new year! Have a great week!

Geschichten von 2017 – Tales of 2017

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Es ist tatsächlich der letzte Tag im Jahr von 2017 und da dachte ich mir, ich würde einen kurzen Rückblick schreiben, über einige Dinge die ich genäht und erlebt habe!

EN: Good morning everyone! I cannot believe it’s the last day of 2017!!! I’ve decided to write a little review of things that I sewed and did this year!

DE: Im Frühjahr habe ich wie eine Verrückte versucht, meine handgenähte (!!!) Liberty Hexagon Decke fertig zu stellen, die immer noch nicht fertig ist… mein Kater Henry ist sehr verliebt in diese Decke und legt sich immer darauf, wenn ich sie auspacke …😂😂😂😂 Auch war ich in Leicester bei einem von Crafty Sew and So organisierten Nähtreff, habe mich mit fantastischen Jeansstoffen vom Markt eingedeckt und einige neue und alte Nähfreundinnen getroffen.

EN: In spring, I attempted to finish sewing my hand sewn Liberty Hexagon Quilt… which is still a WIP… Henry the cat enjoys lying on the quilt top, whenever I unpack it …😂😂😂 I also visited Leicester for a fabric meet–up organized by Crafty Sew and So, where I bought fabulous denim fabric at the market and met new and old sewing buddies!

DE: Im Februar habe ich meinen allerersten Blogpost live geschaltet und euch mein Valentin’s Tag Kleid gezeigt. Wenn ich sehe, wie sich die Bilder von Blog in den letzten 10 Monaten,entwickelt haben, bin ich schon ein wenig stolz… ernsthaft… diese dunklen Bilder in meiner Wohnung sind wirklich schrecklich!!! 😂😂😂Auch hat meine besseres Hälfte damit angefangen, alle 2 Wochen, als er mich besucht hat, Teile meines Stofflagers (jeweils 20kg🙈🙈🙈) in einer großen Tasche mit nach Deutschland zu nehmen… Ich hatte oft den Eindruck, dass Henry gerne mitgeflogen wäre…

EN: I posted my very first blogpost on this blog in February and showed you my Valentines Day Dress. When I look back at the pictures of my early blogposts, I am very proud of how the photography has developed!!! The early days, dark pictures in my flat, are really terrible!!!😂😂😂 The Mister started relocating my fabric stash back to Germany, whenever he came to visit (20kg at a time🙈🙈🙈) and I often felt, that Henry would have liked to be flown out as well!!DE: Wir haben noch auf dem letzten Drücker, Stonehenge und London besucht und Henry wurde langsam klar, dass ein großer Umbruch anstand, da die Möbel in der Wohnung immer weniger wurden und damit seine Lieblings Schlafplätze auch rar wurden.

EN: We did some last minute sightseeing and visited Stonehenge and London and Henry became aware that a big move was on the horizon, as the furniture became less and less and his favorite hidey–holes started disappearing.

DE: Zum krönenden Abschluss, bin ich dann am letzten Wochenende vor meinem Umzug auf den Dressmakers Ball in Leicester gegangen und habe mich von einigen Nähfreundinnen verabschiedet. Die verrückte Geschichte zu meinem Ballkleid findet ihr hier. Und nun war es soweit…. nach einer 17 Stündigen Autofahrt, war ich endlich wieder in Bayern.

EN: On the last weekend, before I left, I went to the Dressmakers Ball in Leicester, where I said “Auf Wiedersehen” to some of my lovely sewing friends. All the crazy details to my ball gown can be found here. And then… it was time to go home…after a 17 hour drive, I finally made it back to Bavaria.

DE: Zurück in Deutschland genoss ich es wieder einen Garten zu haben, wir haben jedes Wochenende (!!!!) gegrillt und Henry hat mit den Igeln im Garten Freundschaften geschlossen. Ich habe mich mit meinen Freunden getroffen und mich an Deutschem Essen satt gegessen und meine Mama in Wien besucht.

EN: Back in Germany, I rediscovered our backyard and we used the BBQ every weekend(!!!), Henry made friends with the hedgehogs in our garden, I met up with friends and gorged myself on German food and managed to visit my mom in Vienna.

DE: Es folgte ein heißer Sommer, voller Hochzeiten, lauen Abenden mit Freunden und Kurtrips nach Italien und Schweden und dem Sewing Weekender im August. Ich bin einen Tag vorher zurück nach Birmingham geflogen und habe bei Barry’s und dem Ragmarket mich mit sehr viel Stoff eingedeckt….alles wieder in meinem Koffer unter zubringen gestaltetet sich dann als schwierig und ich habe mir dann 4 Meter Viskose als Halstuch umgehängt😂😂😂😂😂 Beim Sewing Weekender in Cambridge, konnte ich die alte Birmingham Truppe wieder sehen und natürlich auch viele neue Gesichter kennen lernen.

EN: What followed was a very hot summer filled with weddings, dinners with friends and short trips to Italy and Sweden and of course the Sewing Weekender in August. I flew in a day early, so I could do some damage at Barry’s and the Ragmarket in Birmingham… this ended with me unable to close my suitcase and I ended up using 4 Meters of viscose as a scarf 😂😂😂😂 I got to meet up with the Birmingham Sewing crew at the Sewing Weekender in Cambridge and made some new friends during that weekend.

DE: Der Herbst war schön warm, wir waren noch auf der Hochzeit einer sehr lieben Freundin, ich habe noch auf den letzen Drücker ein Hochzeitsgäste Kleid aus Liberty Seide genäht. Ich habe versucht mein sehr chaotisches Nähzimmer auf Vordermann zu bringen… mit wenig zeigbaren Ergebnissen.🙈🙈🙈🙈Auch habe ich passend zum Namen meine Londres Trenchcoat, einen allerletzten Abstecher nach London gemacht, wo ich natürlich auch noch bei Classic Textiles und Misan auf der Goldhawk Road war.

EN: Autumn was wonderfully warm, we celebrated the wedding of a dear friend and I sewed a very last minute dress out of Liberty Silk. I tried, unsuccessfully, to clean up my sewing room…. 🙈🙈🙈🙈 And after completing my Londres Trenchcoat, we squeezed in a trip to London,where I of course had to visit both Classic Textiles and Misan in Goldhawk Road.

DE: Im Herbst habe ich dann endlich beschlossen mich besser zu ernähren und nicht mehr den Kantinenfraß jeden Tag in mich hinein zustopfen und habe wieder angefangen neue Rezepte auszuprobieren und 2 mal wöchentlich auf den Crosstrainer zu steigen! Da endlich mein verschobener Sommerurlaub anstand, habe ich noch kurzfristig ein paar Sachen genäht und war beim packen meines Koffers, sehr stolz, da alle meine Kleidungsstücke von mir stammen!

EN: This past autumn, I finally decided to stop eating so much junk and started cooking new recipes and running on the treadmill twice a week. And I did some very last minute sewing for my annual vacation! I was very proud, when I packed my suitcase and realised, that all my garments were all sewn by me!

DE: Unser Urlaub nach USA war alles, was ich mir erhofft hatte. Wir hatten unheimlich Glück mit dem Wetter, sind mit dem Auto von Kalifornien nach Nevada und Arizona gefahren, haben in Las Vegas “O” von Cirque du Soleil gesehen, waren bei den Grand Canyon. Und ja…. ich war bei Joann’s und habe einen ganzen Einkaufswagen mit Stoffen vollgepackt….viele davon haben es mit mir nach Hause geschafft🙈🙈🙈🙈Ich war sehr traurig, als wir wieder nach Deutschland zurück geflogen sind.

EN: Our vacation to America, was everything I hoped it would be. We drove from California to Nevada to Arizona, watched “O” by cirque du Soleil in Las Vegas and visited the Grand Canyon. And yes…. I went to Joann’s and filled an entire trolley full of fabrics… many of which came home with me🙈🙈🙈🙈🙈 I was very sad to go back to Germany. DE: Meine liebe Freundin Victoria, hat mich zur Adventszeit besucht und wir haben einige Weihnachtsmärkte in München unsicher gemacht und haben viel zu viel Süßkram gegessen. Zu Weihnachten haben meine bessere Hälfte und ich dann ganz entspannt zu zweit Raclette gemacht. Solltest du dir immer noch meinen Post durchlesen, verneige ich mich vor dir! Das ist deutlich länger geworden, als ich eigentlich geplant hatte….mir ist erst jetzt klar geworden, was wir alles dieses Jahr gemacht haben. Ich möchte an diesem Punkt erwähnen, dass ich dieses Jahr 53 neue Kleidungsstücke genäht habe und zum ersten Mal in meinem Leben eine Sommer und Wintergarderobe habe!!!! Ich habe mir schon ein paar Gedanken darüber gemacht, was ich alles im neuem Jahr nähen möchte, dafür wird es pünktlich zum neuen Jahr dann einen Blogpost geben! Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in neue Jahr!

EN: My bestie Victoria came to visit me right before Christmas, and we visited some Christmas markets in Munich, where we drank mulled wine and ate too many sweet things! The mister and I decided to have a really relaxed Christmas, just the two of us, eating Raclette. If you are still reading this post, I bow down to you, this turned out much longer than I had anticipated. I’ve only now realised how much we actually got up to this year. I would like to mention that I sewed up 53 garments this year and for the first time in my life, I have a winter and summer clothing collection! I’ve already made some sewing plans for 2018 but I will write a separate post for that at the beginning of the year. I hope you’ve had as much fun as I and I wish you a very Happy New Year!

Geschichten eines 1940s Wrap Kleides – Tales of a Sew Over It 1940s Wrap Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Es ist soweit, der letzte Mittwoch in diesem Jahr, an dem ich mich in die Arbeit schleppen muss, mich vor meinem Rechner setzen muss und mal wieder überlegen muss, was mein Passwort ist (!!!) GOTT SEI DANK, ES IST VOLLBRACHT!!! Dieses Jahr werden wir Weihnachten nur zu zweit feiern (und mit der Katze!!), viel entspannen und vielleicht sogar etwas nähen. Es wird Raclette zu essen geben und ich überlege immer noch, ob ich mir noch auf den letzten Drücker ein Weihnachtskleid nähen möchte….mal gucken, das entscheide ich dann am Freitag.

EN: Good morning everyone! It’s the last Wednesday this year, on which I will have to drive myself to the office, sit down in front of my Computer and then struggle to remember my password (!!) THANK GOD, IT’S OVER!!!! This year, we will be celebrating Christmas on a much smaller scale, just the two of us (and the cat!), I plan on making Raclette, resting and relaxing and maybe even getting some sewing done!! I’m still deciding whether to sew myself a last minute Christmas Dress, I suppose I shall make a decision on Friday… we’ll see.

DE: Diejenigen unter euch, die schon ihr Weihnachtskleid fertig genäht, das Weihnachtsmenu schon halb fertig gekocht, Plätzchen gebacken und das Haus dekoriert haben, seid meine HELDEN!! Ich verneige mich vor euch und bitte euch mir nächstes Jahr, einen Zeitplan aufzustellen…..damit ich das mal auch auf die Reihe bekomme…. Wie dem auch sei, heute zeige ich euch mein Weihnachtskleid HUST…HUST…1940s Wrap Dress von Sew Over it.

EN: Those of you, who have already finished your Xmas dress, have already baked cookies, decorated your home and have already started cooking your Christmas Lunch, you are my HEROS!! I bow down to you and ask you to please send me a time chart for next year, so once in my life I will also be able to get everything done on time…..So without much further ado I’d like you to meet my Christmasdress COUGH… COUGH… 1940’s Wrap Dress by Sew Over It!

DE: Das Kleid hatte ich am Herbstanfang schon einmal genäht und diese Mal habe ich einen besonders schönen Stoff verwendet, der den langen Weg aus Canada zu mir gemacht hat! Der Stoff ist ein TENCEL von Blackbirds Fabrics, einem Online Shop aus Canada, Caroline Somos, die Inhaberin des Geschäftes hat immer eine kleine, aber besonders feine Auswahl an wunderschönen und ausgefallen Stoffen. Darunter auch dieser olivfarbene Tencel (leider ausverkauft 😭), der Stoff fühlt sich an wie eine dickere Seide und lässt sich unheimlich toll verarbeiten. Den Stoff gibt es auch in anderen wunderschönen Farben. Caroline ist übrigens die Co-Moderatorin des “Love Sewing Podcasts” von dem ich euch letzte Woche erzählt hatte.

EN: I’ve already sewn up one version earlier in the autumn and chose to use this lovely TENCEL that made the long journey from Canada to be with me. I ordered the fabric from Blackbird Fabrics, a fabulous little online shop run by Caroline Somos, who also happens to be the Co-Host of the “Love Sewing Podcast”. I chose the olive green color way (unfortunately sold out😭) because I don’t own anything green in my closet and let me tell you, Tencel feels like a thick, luxurious silk but handles like the easiest cotton. It was a dream to sew with it. If you’re not into green, the fabric also comes in a few other (beautiful colors).

DE: Ich habe wieder die Größe 10 verwendet, glaube aber, dass ich beim nächsten Mal eine Nummer kleiner wählen sollte, in den Bildern ist mir aufgefallen, dass das Oberteil vorne links etwas groß wirkt…. Das kann aber auch daran liegen dass ich beim fotografieren ziemlich herum geturnt bin, weil es so schrecklich kalt war und das Kleid verrutscht ist. Nur zur Info: meine bessere Hälfte stand in der Küchentür und hat mich von dort aus fotografiert ohne einen Fuß in den Garten zu setzten…..weil es ihm auch zu kalt war… LOL…

EN: I sewed up a size 10 again, I do think I might have to size down if I ever make this pattern again, as it does look like there’s a lot of fabric on the front left side…or maybe the dress just shifted, because I moving so much …because I was sooo cold. By the way, the Mister stood in the doorway of the kitchen and took the photos from there, without setting a foot into the backyard… because he thought it was too cold, too… hahahahah

DE: Was soll ich sagen, der Winter ist hier und das Jahr ist vorbei. Es ist soooo viel passiert dieses Jahr ich bin von England zurück nach Deutschland gezogen, bin sehr viel gereist und habe noch viel mehr genäht! Ich überlege, ob ich nicht im neuem Jahr, einen monatlichen Round-up Post für meinen Blog machen soll, in dem ich zusammen schreibe, was sich getan hat….Es würde viele Katzenbilder geben….und Bilder von Sachen die ich essen…. Aber ich denke, das wäre gar nichts mal so schlecht.. Was meint Ihr? Fall wir uns nicht mehr hören wünsche ich euch Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich weiterhin viel Spaß beim Nähen.

EN: Winter is here and the year is nearly over. I can’t believe how fast it went!! So many crazy things happened, I moved from the UK back to Germany and started a new job and did quite a bit of travelling (and sewing!!). I am contemplating starting a monthly round up of all the things I’ve been up to, which would involve lots of cat and food pictures, what do you think? Wishing you all a very Merry Christmas and a Happy New Year!

PS: Weitere toll gekleideten Damen findet ihr heute unter MeMadeMittwoch!

Geschichten eines Suki Kimonos – Tales of a Helen’s Closet Suki Kimono

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Es ist Winter, es schneit, die meisten normalen Menschen kuscheln sich mit ihren Liebsten ein und trinken Glühwein…..und ich zeige euch heute meinen tropischen Kimono… weil ich ein unausstehlicher Mensch bin! LOL! Es tut mir Leid, Winter ist schlicht und ergreifend nicht meine Jahreszeit. Wenn ich morgens meine Einfahrt räumen muss und dann die Scheibe von meinem Auto freikratzen muss nur um das Ganze dann abends auf dem Firmenparkplatz zu wiederholen…möchte ich bittere Tränen weinen.

EN: Good Morning everyone! Winter is here, it’s snowing and normal human beings spend their time snuggling with their loved ones and drinking mulled wine…and I am showing you my tropical Kimono… because I am obviously an obnoxious person! LOL! I’m sorry, Winter simply isn’t my season, if I think of clearing my driveway, scraping the ice off my windscreen in the morning and then AGAIN late at night, while standing on the company parking lot… I want to burst into tears.

 DE: Deshalb, gibt es heute einen von 3 (!!!) Suki Kimonos von Helen’s Closet, die ich noch im Oktober genäht habe. Ich habe im August, als ich in Birmingham zu Besuch war, einen kurzen Abstecher beim Rag Market in der Innenstadt gemacht und habe 3x 4 Meter (ja ich habe einen Knall!) Viskose gekauft. Der Preis dafür waren schlappe 24 GBP also war der Preis gar nicht so schlecht. Mein Plan war, passende Nachthemden mit Kimonos zu nähen, was mir sogar recht gut geglückt ist…. Aber die Träger sind leider nach einem Waschgang total ausgefranst… und zwar bei allen 3 Nachthemden…  Ich  glaube, ich habe die Nahtzugabe bei den Trägern zu aggressiv abgeschnitten … und habe nun keinen extra Stoff um neue Träger zu machen… =( Ich habe überlegt ob ich einfach den Saum verkürze und mit den Resten neue Träger nähe mal gucken….

EN: Which is why I am sharing one of three (!!!) Suki Kimonos from Helen’s Closet, that I sewed in October. When I visited Birmingham in August, I managed to squeeze in a quick pit-stop at the Rag Market and bought 3×4 meters (yes, I am crazy!!) viscose. I paid 24 pounds for everything, that I thought was quite a deal. My plan was to sew nighties with matching kimonos out of the fabric… which I actually did, however the straps of all three nighties frayed like crazy after I put them in the wash  (NOT COOL AT ALL!) and now I no longer have any matching fabric left BOOOOOOOOOOOOO!!!!!! I thought I might just shorten the nighties and use the access fabric for new straps…we shall see….

 DE: Kommen wir zum eigentlichen, dem Kimono! Das Muster ist von Helen’s Closet, Helen hat übrigens auch einen wöchentlichen Podcast, den “Love Sewing Podcast” den ich abgöttisch liebe. Der Schnitt ist recht einfach zu nähen ich glaube ich habe für alles 3 Stunden gebraucht und habe Französische Nähte für alles verwendet. Da der Stoff recht luftig ist, war er der perfekte Begleiter in meinem Urlaub. Ich hatte beim Koffer packen noch kurz überlegt, ob ich alle 3 Kimonos zum fotografieren mitnehmen sollte…. habe ich aber nicht gemacht…. denn ich hatte ja auch ein paar Stoffkaufpläne und da habe ich jeden Platz im Koffer gebraucht.

EN: Let’s talk about the Kimono! The pattern is from Helen’s Closet, Helen actually has a fantastic podcast called “The Love Sewing Podcast” which I am addicted to, go check it out! I think it took me about 3 hours to make up this kimono and I used French seams through out the entire garment, to make it extra special. The fabric is really light and drapey and was a great piece for my travels, a few weeks ago. While I was packing my suitcase I was contemplating packing all three kimonos so I could take proper pics, and then thought better of it. Let’s be honest I needed every extra inch in my suitcase for my fabric purchases!

DE: Ich habe meine bessere Hälfte dazu überredet noch am letzten Abend Bilder zu schießen und war recht entzückt, dass die Hibiskus Blumen so gut zu meinem Kimono gepasst haben. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und schaut doch bei MeMadeMittwoch vorbei, dort sind noch viele weitere gut gekleidete Damen unterwegs.

EN: I was able to persuade the Mister to take the pics on the last night of our stay in California. I was so pleased that the hibiscus flowers matched my Kimono. SO I am just going to stare at my vacation pics and wait until spring has sprung! Wishing you all a great week.

Geschichten eines verschollenen Alex Kleides – Tales of a missing Sew Over It Alex Shirt Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Es ist mal wieder Mittwoch, ich bin wieder in Deutschland und der Winter hat uns schon wieder eingeholt. WARUM? Da in meinem Garten alles tot ist und der Schnee den Rasen in eine eklige Matsch-Pampe verwandelt hat und ich mich null dazu motivieren konnte mich vor die Tür zu begeben, habe ich mich dazu entschieden, weiterhin Bilder von meinem Urlaub auf meinem Blog zu verwenden, weil es mein Blog is…und ich das darf. LOL!

EN: Good morning everyone! It’s another Wednesday and I’m back in Germany again, where it’s been snowing (BOO!!!!). As everything in my garden is dead and the snow has turned the lawn into a horrible, muddy mess, I’ve decided to continue posting pics of my vacation…. because it’s my blog and I feel like it… hahahahah

DE: Heute zeige ich euch mein verschollenes Alex Shirt Dress von dem City Break Ebook von Sew Over It. Der Grund, weshalb ich behaupte, dass dieses Kleid verschollen ist, ist dass ich es vor genau einem Jahr für meinen Kalifornien-Urlaub 2016 genäht hatte. Das Kleid hatte ich genau einmal an… und dann konnte ich es nicht mehr finden, ich dachte, dass ich es bei meinem Umzug zurück nach Deutschland irgendwie verloren hatte und war am Boden zerstört… Als wir dann vor 2 Wochen bei meiner Patentante in Santa Barbara aufgeschlagen sind, konnte ich mein Glück nicht fassen, als meine Patentante mir mein Kleid überreichte…. Ich hatte es letzte Jahr bei ihr im Schrank vergessen, sie hatte mir gesagt, dass ich Kleidungsstücke bei ihr vergessen hatte und mir angeboten die Sachen per Post nach zu schicken aber ich meinte nur, “ich komme doch nächstes Jahr wieder!”

EN: Today, I’d like to show you my “missing” Alex Shirt Dress from the City Break EBook from Sew Over It. The reason I refer to this dress as “missing”, is because I actually sewed this dress a year ago, when I travelled to California in 2016, I wore it once and then…. could no longer find it. I thought I might have misplaced the dress during my move back to Germany, but it never turned up and I was broken hearted… And then 2 weeks ago when we finally made it to Santa Barbara to visit my godmother, she told me that I had left the dress in her closet last year!!! She had told me I had left some clothes at her house after the visit and offered to post it to me, but as I had plans to visit her again, I told her not to bother.

DE: Ich habe ein Tana Lawn von Liberty für dieses Kleid verwendet, mir haben die rosa Farben Felsen sehr gut gefallen, und auf dem Stoff sind auch klitze-kleine Kamele gedruckt und ich KAMEL… habe das Kleid auf dem Kopf ausgeschnitten…. So dass die Kamele auf dem Kopf stehen… upps… das ist mir auch erst aufgefallen, als ich das Kleid fertig genäht hat… SEUFTZT!!! Der Stoff ist von Shaukat und der Stoff ist wirklich wunderbar! Ich habe die Größe 10 verwendet und finde, es fällt ein wenig groß aus… ich habe daher mit den Stoffresten einen einfachen Gürtel genäht um meine Taille zu betonen, da es sonst aussieht, als würde ich einen rosanen Sack tragen… LOL!

EN: I used Liberty Tana Lawn from last year’s summer collection, that I purchased over Shaukat. I really love the pink canyons and if you look closely the are tiny camels… and as I am a camel 🐪 myself, I managed to cut out the dress with the print on it’s head… le sigh…I sewed up a straight size 10, but I think the dress is a bit too big and I would probably size down, if you ever make this up again. I used some fabric scraps to make a matching belt, as I was worried, that the dress would just look like a pink sack! hahahahaha<<
: Ich habe kleine Perlmutt Knöpfe verwendet, die ich schon ewig in meinem Lager hatte und die recht gut zum Kleid passen. Um den Saum schön zu versäubern, habe ich aus dem gleichem Stoff ein Querband erstellt, ich finde das macht das endgültige Kleid eleganter. Was mir aufgefallen ist, da ich dieses Kleid seit einem Jahr nicht gesehen habe, ist dass meine Nähkünste deutlich besser geworden sind. Ich habe letztes Jahr nicht gewusst, dass ich die Länge beim Zierstiche verändern kann und es deutlich besser aussieht, wenn die Stiche ca. 0,4cm lang sind. Wie dem auch sei, dass Kleid habe ich im Urlaub sehr gerne getragen und ich werde es bestimmt im nächsten Sommer oft aus meinem Kleiderschrank nehmen!

EN: I used some mother of pearl buttons I had in my stash, which go really well with the dress. Also, I decided to make my own bias binding to finish the hem of the dress, I think it makes everything look so much more professional! What I've noticed after seeing this dress again, a year later, is that my sewing has improved quite a bit. The topstiching on this dress is quite wonky and I would also have prefered the bias binding to be a bit more narrow. Alas, I am so glad to be reunited with my dress and it will be on heavy rotation next year… when the snow has melted.

<

E: Viele andere schick gekleidete Damen, findet ihr heute unter MeMadeMittwoch.