Geschichten von Jessica – Tales of a Mimi G Jessica Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes langes Pfingstwochenende und das ihr euch schön entspannen konntet! Ich habe das Wochenende bei meiner Mutter in Wien verbracht und habe vor allem lauter Süßspeisen gegessen. Da das Wetter weiterhin so schön ist und ich relativ wenig Sommerkleider für daheim habe, dachte ich, dass ich mich mal um diese Lücke in meinem Schrank kümmern sollte.

EN: Good Morning, everyone! I hope you’ve had an excellent week so far, we had a public holiday on Monday, and I spent the weekend at my mum’s in Vienna, eating all the sweet things. Since the weather is continuously being glorious, I’ve noticed, that I don’t really have a lot of sundresses to wear at home (unless you count my old unflattering, ratty ones or sewing fails I have yet to chuck!)… and decided to rectify this gap in my closet.

DE: Genäht habe ich das Jessica Kleid von Mimi G, ein Kleid, was es umsonst gibt, wenn man sich ihren Newsletter abonniert (TUE ES!!). Auch hatte ich ständig JESSICA….JESSICA?! mit der Stimme von David Tenant im Kopf (solltest du auch Jessica Jones gucken, hast du das jetzt bestimmt auch.. LOL!) als ich das Kleid genäht habe. Ich denke dieses Kleid, wird man nicht in der Garderobe von Jessica Jones finden… Zu bunt und zu mädchenhaft!

EN: I decided to make up the Jessica Dress by Mimi G, a free pattern you receive, when you sign up to her newsletter! (DO IT!). While making up this dress I kept hearing JESSICA…. JESSICA!? In David Tenant’s voice in my head (and if you’ve ever watch Jessica Jones…. You are now hearing his voice in your head as well! LOL) I’m pretty sure you won’t find this dress in Jeassica’s wardrobe, as it is too colorful and feminine…. LOL

DE: Genäht habe ich es aus einem Baumwoll-Leinen-Gemisch von Fabric Godmother, das ich vor genau einem Jahr gekauft hatte. Mir haben die Affen in den Palmen so gut gefallen, aber ich wusste dann nicht, was ich mit dem Stoff machen sollte, da er etwas steif ist… und weil da Affen drauf sind UUPPS! Als ich dann den Schnitt von Mimi G sah, dachte ich mir…genauso was brauchst du und du hast sogar den richtigen Stoff dafür!

EN: I used a linen-cotton-mix from Fabric Godmother, that I bought exactly a year ago. When I bought I was really excited about the fabric and then I was stumped with what to make with it. The fabric is a bit stiff and there are… monkey on it which made deciding on a pattern rather difficult. However, once I saw the Mimi G pattern , I knew I what I was going to do with those monkeys!

DE: Genäht habe ich Jessica (JESSICA!!! Ok, ok ich höre auf…) in Größe M, ich warne euch aber, das Kleid fällt etwas groß aus…ich habe gewartet, bis ich alles fertig genäht hatte (die Belege miteinbegriffen) um es anzuprobieren…und war dann sehr enttäuscht das es aussah wie ein nasser Sack…. Ich hab es in de Ecke gepfeffert… wo es dann eine Woche lag. Zunächst musst ich das Oberteil vom Rock abtrennen und dann die Seiten jeweils um 2 cm enger nähen….den Rock musste ich noch einmal kräuseln und dann war aber schon alles erledigt. Ich habe Knöpfe von Misan verwendet, die ich letztes Jahr gekauft hatte, als ich in London war.

EN: I sew up Jessica ( JESSICA!!!! Ok, ok… I’ll stop now!) in a size M, please note that the pattern is quite big, which I only noticed after putting the entire dress together…including the facings… SIGH….needless to say I chucked the dress in a corner in my sewing room, where it remained for an entire week. I then decided to put on my big girl socks and took the dress apart and took in the bodice by 2 cms on both sides. I regathered the skirt and then reassembled everything. I used buttons I bought at Misan, last year, when I was in London.

DE: Ich bin mir immer noch nicht so ganz schlüssig was die Länge des Kleides angeht und von dem gekräuselten Rock bin ich auch noch nicht so überzeugt.. meine besser Hälfte meinte nur “Warum macht dieses Kleid so dicke Hüften??” LOL….nichts desto trotz, habe ich das Kleid jetzt schon ein Paar mal angehabt und werde es den restlichen Sommer mit Sicherheit regelmäßig anziehen! Weitere gut gekleidete Damen findet ihr heute unter RUMS.

EN: As fort he finished dress, I’m not sure about the Midi-length or the gathered skirt. When the Mister was taking my pics he asked: “Why does this dress make your hips look so big” Lol… not the most flattering comment ever! That beieng said, I’ve worn the dress quite a few times to run errands and to hang out at home and I have feeling it will get quite a bit of wear all through summer.

…and the Winner is!

Ihr Lieben,

Vielen Dank für eure Kommentare, ich habe alle Namen auf Zettel geschrieben und den folgenden Namen gezogen….. DRUMROLL PLEASE!!!

PEGGY!!!!

Liebe Peggy, bitte sende eine Email an mein Account (info@sleeplessinbavaria.com) mit deinem vollen Namen und deiner Adresse damit wir dir das “Weekend Style” Buch zusenden können.

Viele Liebe Grüße,

Bianca

Geschichten von Penny – Tales of a Sew Over It Penny Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Nachdem wir nun seit Wochen so ein tolles Wetter hatte, bin ich nun etwas froh, dass wir diese Woche ein paar kühlere Temperaturen haben und ich meine Frühlingsjacken, doch noch anziehen kann. Letztes Wochenende, hatte der Neffe meiner besseren Hälfte Taufe und ich habe mir super kurzfristig (Um 16 Uhr am Tag vorher) entschlossen doch noch etwas neues zu nähen… WARUM???

EN: Good morning, everyone! After weeks of amazing weather I am quite happy that the temperatures have cooled down and I am now able to wear my trench coats for a little bit. Last weekend, it was the Mister’s nephew’s christening and since I am very last –minute-dot-com I decided at 4PM on the day before the christening, to sew myself a new outfit….WHY???

DE: Genäht habe ich das Penny Dress von Sew Over It, ein Schnittmuster vom PDF Club, das letztes Jahr auf dem Markt kam. Ich hatte damals meine erste Version aus Viskose genäht und vergessen das Oberteil zu verlängern, auch kam ich nicht mit der Anleitung für den Beleg klar… was dazu führte das: das Oberteil zu Eng und zu kurz war, der Stoff schrecklich ausleierte und ich den Rock 2 mal kürzen musste… er ist an mindestens 3 Stellen unterschiedlich lang…. Oh man.. für daheim ist es schon ok, ich trag das kleide gerne an heißen Tagen….aber besonders schick fühle ich mich nicht unbedingt darin.

EN: I sewed up the Penny Dress by Sew Over it, which was a pattern that was released last year, with their PDF Club. When the pattern was released, I sewed up the dress in a viscose and had never ending problems as I forgot to lengthen the bodice, the fabric bagged out and Ii ruined the button band…The skirt kept growing and even after I redid the hem twice it is still 3 different lengths…. Which is why I relegated it to “house dress”, which I wear on hot days… at home… I’m not going to lie.. the dress is ok, but I don’t feel fabulous in it.

DE: Nun ja, al ich dann beschlossen hatte doch noch ein anderes Outfit für die Taufe zu nähen, war mir klar, dass es etwas sein musste, was besonders schnell zu nähen war. Ich kramte also meinen Penny Schnitt hervor und verlängerte das Vorder- und Rückenteil um 1 inch. Dann habe ich meine Lager durchforstet, denn das Kleid benötigt ganze 3 Meter Stoff und glücklicherweise hatte ich 3 Meter von dem Elderflowerstoff von Lisa Comfort. Das passte irgendwie wie die Faust aufs Auge, finde ich!

EN: When I decided to make up another outfit for the christening, I knew it needed to be a pattern, that sewed up really quickly. I dug up the pattern, and lengthend the front and bock bodice pieces by 1 inch. Then I went through my stash, as the pattern does call for 3 meters of fabric. Luckily, I had this Elderflower press Lawn from Lisa Comfort, and let’s be real that fits together like white on rice!

DE: Ich habe also alles ausgeschnitten und mich dann gleich dran gemacht. Ich denke fürs ausschneiden und nähen habe ich 2.5 Stunden gebraucht. Ich habe den Saum für die Kimonoärmel und den Rock per Hand genäht. Wir haben uns noch einmal den Bond Film “Spectre” auf Amazon Prime gegeben und am Ende des Films war alles fertig. Ich habe wieder vintage Knöpfe aus meinem Lager verwendet, die meiner Meinung nach wirklich gut mit dem Stoff passen. Der Stoff ist übrigens wünderbar zum verarbeiten, und kann schon mit dem Tana Lawn von Liberty mithalten, finde ich.

EN: I cut out everything and started sewing up the dress. I think that took me about 2.5 hours in whole, I did take the time to hand sew the hem of the kimono sleeves and the skirt by hand. We decided to rewatch the last Bond movie “Spectre” and by the end of the movie, I had a finished dress! I chose some vintage buttons from my stash, that go really well with the fabric. The fabric is pretty fabulous, if I may say o myself! It feel quite similar to the Tana Lawn that Liberty is famous for.

DE: Ich habe übrigens auch noch ein passendes Einstecktuch für meine bessere Hälfte 1 Stunde vor Abfahrt genäht, das ging super einfach und sah wirklich schick aus. =) Die Taufe war übrigens besonders schön, wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und der Diakon hat alles kurz aber sehr persönlich gehalten, was alle Anwesenden wirklich berührt hat. Anbei noch ein Bild von uns beiden auf der Wiese neben der Kappelle. Weitere Gut gekleideten Damen findet ihr heute unter RUMS.

EN: I actually made the Mister a matching pocket square 1 hour before we were due to leave, which turned out really nice! The christening was really lovely, the weather was great, as it was held outside and the deacon made the ceremony very personal and kept it short. I think everyone present was really touched. I’ve added a picture of the Mister and I below , standing in a field next to the chapel.

Geschichten einer Badetasche – Tales of a Weekend Style Beachbag by Caroline Hulse

Weekend Style Blogheader

DE: Guten Morgen ihr Lieben und hallo neue Arbeitswoche! Ich muss gestehen, dass es mir doch sehr schwer gefallen ist nach 2 kurzen Arbeitswochen wieder 5 Tage zu Arbeiten… LOL… wenn das mal nicht erste Weltprobleme sind! Nächste und übernächste Woche sind ja wieder kurze Wochen… aber danach werde ich wohl weinen müssen!

EN: Good morning, everyone! We’ve had a number of public holidays in Germany this month, which is why working a full week has been a bit of a drag… I shouldn’t be complaining we’ve got two more public holidays coming up in the next two weeks…. How on earth will I ever get back in the rhythm of working 5 days a week? This obviously falls under first world problems!!!Weekend Style Coffee

DE: Melanie von “The Flying Needle” hat mich vor einigen Monaten angesprochen, ob ich nicht Interesse daran hätte, bei der Blogtour des neuen Buches “Weekend Style von Caroline Hulse” mitzumachen. Ich habe sofort zugesagt, da ich, als ich vor mehr als 5 Jahren mit dem Nähen angefangen habe, den Nähblog von Caroline gefunden und sofort abonniert habe. Alle ihre vorgestellten Nähprojekte haben mir so gut gefallen, ihre Wahl an Stoffen und Schnitten und ich habe manchmal versucht einige ihre Klamotten nachzunähen! Was mir sehr gut an Caroline gefallen hat, ist ihre Bodenständigkeit und dass sie uns mit auf die Reise ihres Lebens genommen hat: Sie bloggte über ihren Werdegang als Stoffdesignerin und designte sehr schöne, moderne Stoffe. Später heirate sie und bekam inzwischen zwei (sehr süße) Kinder. Ich denke der Sprung zur Nähbuchautorin war daher für viele, die ihren Blog lesen nicht unbedingt überraschend.

EN: Melanie of “The Flying Needle” contacted me a few months ago and asked me if I’d be interested in participating in the book blog tour of “Weekend Style by Caroline Hulse” and I immediately said yes. When I first started sewing, more than 5 years ago, I stumbled over Caroline’s blog and click subscribe immediately. I adored the clothes she made, the fabrics and patterns she used and yes, I attempted to copy a few of her looks… with varying degrees of success. I really enjoyed how approachable she came across, she took us with her on her journey of becoming a fabric designer, designing beautiful modern fabrics. She has since gotten married and has two (very cute) kids and anyone following her blog isn’t surprised at all, that she’s now released a sewing book.

DE: Weekend Style ist ein Buch gefüllt mit modernen Schnitten die man, an Wochenende nähen und tragen kann. Das Buch ist wirklich schön und modern zusammen gestellt, die Bilder sind unheimlich gut geworden und alle Schnitte kann man in PDF Form entweder über dem Link im Buch oder der beigefügten CD herunter laden. Die Projekte sind alle sehr einfach gehalten, was bei Anfängern grundsätzlich zu den ersten Erfolgserlebnissen führt und natürlich die Lust am Nähen steigert. Übrigens könnt ihr euch heute auch den Blogpost von Frölein Tilia dazu ansehen.

EN: Weekend Style is a book full of projects to sew and wear on the weekends. The book feels very modern and I really love the pictures. All of the pattern pieces can either be downloaded using the link in the book or you can chose to download the PDFs using the CD that comes with the book. All the projects are pretty easy to tackle that will give sewing beginners a real boost in confidence and will hopefully lead to a lifelong love of sewing! You can  also check out Frölein Tilias post today!

DE: Ich habe mich für die Badetasche entschieden, für dieses Projekt muss man nur den Boden der Tasche in PDF herunter laden, für alle anderen Schnittstücke werden Maße angegeben. Ich habe für das Außenleben einen Jeansstoff aus meinem Lager verwendet und für das Futter ein Baumwolle fürs quilten. Ich habe die Träger auf folgende Maße verändert 115x12cm und habe die Träger dann einmal im Bruch gefaltet, aufgeklappt und dann die Kanten nach innen gefaltet und von rechts knappkantig, festgesteppt. Für die Außentasche habe ich die Maße der Vinyltasche genommen und habe den Reißverschluss weggelassen. Diese Tasche ist übrigens RIESIG! Es passen 4 Handtücher, 2 große Flaschen Cola, Sonnencreme, 1 IPad und 2 Bücher hinein!!! Sie liegt mittlerweile bei mir im Auto, da ich ganz dringend eine Einkaufstasche gebraucht habe, die besonders groß ist, und da ist diese Tasche ein Volltreffer!

EN: I decided to sew the Beach Bag, all you need to do is download the pattern piece for the base of the bag, all the other measurements are provided in the book. I chose a denim fabric I had in my stash for the shell of the bag and chose a quilting cotton for the lining. I decided to change the straps, using the following measurements 115x12cm. I folded the straps lengthwise and pressed them, opened them again and folded the raw edges inwards, matching them up with the line left in the middle. I then folded the straps again, securing the raw edges on the inside and then topstitched everything in place. I also used the measurements for the vinyl bag, for the outside bag and left off the zip. The bag is HUGE!!!!! You can fit 4 towels, 2 larges bottles of soda, sun cream, 1 IPad and two books into it!!! I’ve since parked the bag in my car, as I was in dire need of a proper shopping bag and this one ticks all the boxes!

DE: Ich verlose 1 Exemplar dieses Buches innerhalb Deutschlands, dafür müsst ihr mir nur einen Kommentar mit Email Adresse hinterlassen. Damit ihr euch aber alle wie Gewinner fühlt, könnt ihr bis zum 27.05.2018 den Gutscheincode SleeplessTour20 bei http://stoff-and-co.de verwenden um einen 20% Rabatt im Onlineshop zu bekommen. Um euch noch ein besseres Bild der Projekte machen zu können, schaut doch bei den unten genannten Bloggern vorbei, wir haben alle sehr unterschiedliche Projekte genäht.😍

20180513_151343_0001

EN: I am giving away 1 copy of this book, within Germany (sorry folks!) leave a comment with your email address bellow and I will announce the winner on this blog. Since I want all of us to be winners, you can use the discount code SleeplessTour 20 at http://stoff-and-co.de to redeem 20% off anything in the online shop, until 27.05.2018. Good Luck! If you’d like to see more of the projects in this book, do check out the above mentioned bloggers, we all chose different projects to make up!😍

Geschichten eines Zoe Kleides – Tales of a Sew Over It Zoe Dress

DE: Guten Morgen ihr lieben und Herzlich Willkommen lieber May! Die Zeit vergeht gerade soooooooooooooo unwahrscheinlich schnell und ich habe das Gefühl, dass ich zu gar nichts komme… SEUFZ….Ich habe im April so wenig genäht wie seit Jahren nicht mehr, das hatte vor allem damit zu tun, dass ich in letzter Zeit erst so spät von der Arbeit komme und einfach nur geplättet bin und mich deshalb dann entweder vor den Fernseher setze und mich berieseln lasse, oder ich höre einen Podcast (Ich bin gerade TOTAL von Forever 35 begeistert!!)

EN: Good Morning, everyone! I can’t believe it’s May already!!! It feels as if time is just flying and I am somehow not getting as much done, as I’d like to…sigh… I got so few things sewn up in April, which makes me feel really disappointed. A lot has to do with the fact that I’m working longer hours and when I get home, all I want to do is collapse on my sofa and watch TV or listen to a podcast (I am such a fan of Forever 35!)

DE: Bevor ich es vergesse, macht ihr auch beim diesjährigen MeMadeMay mit? Ich mache das nun schon zum 3ten Mal, und habe meine bessere Hälfte damit beauftragt, jeden Morgen, bevor wir ins Auto steigen, ein Bild von mir zu machen, die ich dann auf Instagram hochladen werde. Mein Plan, da meine Garderobe zu 99% aus selbstgenähten Sachen besteht, ist zu sehen, was ich am meisten trage, was ich gar nicht Trage und was mir unbedingt fehlt. Für die Sachen, die ich nicht trage, werde ich ein neues zu Hause suchen. Die Sachen die ich besonders oft trage, sollte ich vielleicht noch einmal nähen und ich sollte vor allem zusehen, dass ich mir mal Gedanken mache die letzten Lücken in meinem Kleiderschrank zu schließen. Soviel dazu!

EN: Before I forget, I am participating in this years’ MeMadeMay for the third year and have blackmailed my Mister into taking pictures of me EVERY morning, before we get into the car…you can imagine how thrilled he is about his!!! I will be posting the photos on Instagram. My wardrobe consists mostly of garments that I have sewn myself (probably 99%) so I plan to finally take note on what I really love to wear, so I can remake those pieces, garments I don’t wear, so I can rehome them and garments I really need so I can make them! I’ll let you know, how that goes!

DE: Kommen wir zum eigentlichen! Heute zeige ich euch mein neues Zoe Kleid von Sew Over It. Das ist bereits meine zweite Version, die erste könnt ihr hier sehen. ich habe wieder Größe 12 gewählt und habe nur die Taschen weggelassen, weil sie mir nicht so gefallen haben. Das Kleid ist sehr schlicht aber die Linien gefallen mir sehr gut und es ist unheimlich Arbeitstauglich.

EN: Let’s get down to business! Today I’d like to show you my new Zoe Dress from Sew Over It. This is the second time I made up this pattern, you can check out my first version here. Once again I sewed up a size 12 and the only alteration I made was to leave off the pockets, as I wasn’t a fan of them. The dress is quite clean cut, but I think that’s what makes it such a office attire staple. I really like the clean lines and the fit.

DE: Ich habe einen Triple Krepp verwendet, denn ich letztes Jahr in Stockholm gekauft habe. Mir hat die Farbe so gut gefallen, leider hatte ich nur genug Stoff um das Kleid mit kurzen Ärmeln zu nähen. Ich werde einfach an kühlen Tagen eine Strickjacke dazu tragen. Weitere Gute gekleidete Damen findet ihr heute unter MeMadeMittwoch.

EN: I used a triple crepe, that I bought in Sweden last year. I adore this color, unfortunately I only was able to squeeze out the short sleeve versions of this dress. I guess I’ll have to throw on a cardigan on cooler days!

Geschichten über Lea – Tales of a Sew Over It Lea Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben. Die Arbeit hat mich wieder fest im Griff und ich bin seit Wochen, nach der Arbeit gar nicht zum nähen gekommen…. Was aber auch daran liegen kann, dass ich mich unter anderem,  mit 2 meiner Lieblings-Kolleginnen zum Vietnamesen zum Essen getroffen habe. Falls es euch nach Landshut verschlägt, empfehle ich euch das Nem! Ich esse IMMER Pho Bo und es ist wirklich lecker! Ich sollte mal was anderes probieren aber ich liebe Pho und koche das auch oft selber (auch wenn man es STUNDEN LANG kochen muss!!). Genug übers Essen, kommen wir zum eigentlichem, mein neues LEA Kleid von Lisa Comfort.

EN: Good morning, everyone! Work has officially got me firmly back in it’s grasp and I haven’t done any sewing after work in weeks… I will admit to going out to eat a lovely Vietnamese Restaurant with two of my favourite colleagues. Should you ever find yourselves in Landshut, do go and have dinner at Nem. I always order their Pho Bo, because I love Pho and have started making it myself from scratch, even though it takes HOURS to cook! Enough about food, let talk about sewing!

DE: Lisa, die Gründerin von Sew Over It, bringt seit diesem Jahr Quartalsweise eine Näh/DIY Zeitschrift heraus, das man entweder digital oder in Papierform abonnieren kann. Ich hab es mir als Digitales Abo gegönnt, vor allem, weil ich von dem Kleid TOTAL begeistert war und es unbedingt nähen wollte. LEA ist eine Hommage an das Kleid, das LEA SEYDOUX, die Französische Schauspieren die in dem letzten Bond Film “SPECTRE”, das Bondgirl gespielt hat, in der Wüste getragen hat. Ich muss gestehen, ich fand, dass Monica Bellucci das bessere Bondgirl in “SPECTRE” war, aber ich hat auch ein Auge auf dieses Kleid geworfen und war von den Socken, dass es jetzt einen Schnitt dazu gibt. YAS!!

EN: LIsa Comfort the lady behind Sew Over It, started publishing a quarterly Sewing/DIY magazine this year, that you can order either in digital or paper form. I chose to subscribe to the digital magazine because once I saw the dress it was Game over for me. Lea,  the dress is an homage to the dress worn by Lea SEYDOUX, the Bondgirl in “SPECTRE” in the desert scene. While I thought Monice Bellucci was the better Bondgirl I did adore the dress in the movie, which is why I squealed, when I saw that I could now make my own version of the dress. YAS!!

DE: Ich habe den Schnitt als Copyshop Datei herunter laden können und habe es an den Copyshop meines Vertrauens geschickt.. die leider nach einem Homepage-Upgrade Technische Schwierigkeiten hatten.. HEUL… und musste dann eine ganze Woche warten, bis man mir den Schnitt geschickt hat (Die haben jetzt wohl alles wieder im Griff, also bleibe ich ihnen auch weiterhin treu!). Und dann habe ich mich in meinem Lager umgucken müssen, denn Leute… so geht es nicht weiter….Geplant hatte ich das Kleid aus weußem Krepp von Stoff und Stil zu nähen, nur hatte ich leider nicht genug Stoff um den Schnitt damit umsetzten können… HEUL… ABER, ich hatte noch diesen schicken Liberty Stoff im Lager, den ich stattdessen verwendet habe!!

EN: I uploaded the file to my favourite copy shop, but they were having technical difficulties , because of a homepage upgrade, which is why I had to wait an entire week (THE HORROR!!) on my pattern. The good news is, that the copy shop is running smoothly again and I managed to get my sew on. I shopped my stash, because it’s really out of control and I need to be strict with myself. I had originally planned to use white crepe by Stoff and Stil but it turns out I did not have enough fabric to make the dress with…. thankfully, I had this lovely Liberty Tana Lawn and used that instead.

DE: Ich musste leider auch hier mit den Schnitteilen Tetris spielen (und jetzt hast du ein TETRIS LIED Ohrwurm!) um auch hier alle Teile zuschneiden zu können. Ich habe mich entschieden Größe 12 zu nähen (ich orientiere mich meistens an den fertigen Maßen), und habe wie bei allen SOI Schnitten das Oberteil um 1 Zoll verlängert. Die Nähte habe ich mit meiner Overlock versäubert, ich finde das sieht edel und professionell aus. Die Knöpfe sind vintage Glasknöpfe aus meinem Lager, die ich vor Jahren mal auf Ebay bestellt hatte. Das war noch bevor ich das Nähen entdeckt hatte und stattdessen 10 Strickjacken im Jahr gestrickt hatte…Was ich seit Jahren nicht mehr tue..WARUM EIGENTLICH? Die Konstruktion des Kleides ist recht einfach und erinnerte mich ein wenig an das Vintage Shirtdress von SOI. Gut gefallen mir die Linien des Kleides und es ist natürlich ein Bonus, dass ich nicht Stunden damit verbringen muss an der Passform herum zu basteln.

EN: Unfortunately, I did have to paly a game of pattern piece Tetris (and now you have the Tetris song in your head!) and had to ignore the grain line.. that being said, I had no issues with the grain line. I cut a size 12 using the finished measurements a my go to guide. And lengthened the bodice by 1 inch, something I do with all the SOI patterns. I used some vintage glass buttons I got on Ebay years ago, when I was an avid knitter and used to turn out 11 Cardigans a year… WHY DID I STOP KNITTING??? I found the construction of the dress to be rather similar to the SOI Vintage Shirtdress and I really adore the lines of the skirt. What I liked even better, was that I didn’t have to do any adjustments!

DE: Obwohl das Kleid eigentlich ganz gut geworden bin,  hätte es deutlich besser sein sollen. Ich habe anstatt Krepp oder Viskose, Tana Lawn oder besser eine sehr weiche Baumwolle verwendet die immer noch etwas Stand hat. Beim Nächsten Mal werde ich tatsächlich den empfohlenen Stoff verwenden, damit das Kleid besser fällt und er Halsausschnitte nicht so absteht. Auch finde ich, dass der Ausschnitt recht tief ist. Ich habe einen Druckknopf über dem ersten Knopf genäht und selbst damit fühle ich mich nicht ganz wohl. Ich denke, wenn ich das Kleid noch einmal nähe, dass ich die vielleicht die Schultern anheben werde? Mal gucken.

EN While I think the dress didn’t turn out half bad, I do feel that there is room for improvement. I chose to use a lawn instead of viscose and it shows with the lack of drape and that the neckline stand off a bit. The next time I will stick with the fabric recommendation. I also feel like the neckline is a bit too deep…. I sewed in a snap above the top button but I still feel a bit insecure about it. I think I will have to raise the neckline a bit on the next version, or take up the shoulders a bit? I haven’t decided yet.

DE: Fotografiert hat mich meine bessere Hälfte vor dem Apfelbaum in unserem Garten und ich bin sehr zufrieden mit den Bilden. Ich finde das Kleid schreit nach Sommer (ich übrigens auch!) und ich denke das diesen Sommer davon noch einige nähen werde. Andrere gut gekleideten Damen findet ihr heute unter RUMS!

EN: My partner took my Picture in front of the apple tree in our garden and I am thrilled with how the photos turned out. I think the Dress definitely screams summer and I am sure that I will be making up another, soon!

Geschichten übers erste Näh-Quartal 2018 – Tales of the first Sewing-Quarter of 2018

DE: Guten Morgen ihr Lieben!! Es scheint als ob der Frühling ganz langsam bei uns eintrifft (YIPPIE!!) Was natürlich bedeutet, dass wir unsere dunklen Wintersachen für farbenfrohe Frühlingssachen austauschen können! PUH!!! Ich freue mich riesig, denn das war wohl der längste Winter in der Geschichte des Winters (das werde ich wohl nächste Jahr auch sagen…) Bevor ich mir Gedanken mache, was ich eigentlich alles für die wärmeren Temperaturen nähen möchte, dacht ich, ich schreibe mal eine Zusammenfassung über alles was ich im ersten Quartal von 2018 genäht habe!

EN: Good Morning everyone! It seems as if spring is finally waking up from her deep sleep and it’s time to store away all the dark winter clothes and break out all the colorful spring garments!!! YIPPIE!!!! I’m so glad the dark gloomy weather is nearly over, this must have been the longest winter ever (I’m pretty sure I will be saying that again next year…) But before I start making plans for all the things I’d like to make in the warmer months, I thought I write a summary of all the things I made in the first quarter of 2018, so without further ado:

DE: Ich habe von Januar bis März ganze 25 fertige Kleidungsstücke zusammen gebracht!! Das ist selbst für mich ein Rekord, wobei ich ehrlicherweise sagen muss, dass es vor allem daran liegt, dass ich mir 5 Nikko Tops von True Bias genäht habe. Ich habe meine Overlock wieder zum Laufen gebracht, was das nähen mit Jersey natürlich deutlich vereinfacht und das Nikko Top lässt sich innerhalb einer Stunde ausschneiden und fertig zusammen nähen, weshalb ich dann mehrere hintereinander genäht habe. SO MAG ICH DAS! Auch habe ich zwei Mal das Ogden Cami Top mit den Lexi Chic Boxers genäht um mir frühlinghafte Pyjamas-Sets zu nähen, das hat auch jeweils eine Stunde gebraucht.

EN: I sewed 25 garments from January until March which is a record, even for me. That being said, I did sew 5 Nikko Tops by True Bias. I finally managed to tame my very temperamental serger, which has made sewing with jersey SO MUCH EASIER! The Nikko top takes about an hour to cut out and sew which is why I batch sewed a bunch of them, they also are great layering pieces and I really can only recommend the pattern. I also sewed up two sets of Summer Pjs consisting of an Ogden Cami by True Bias and the Lexi Chic Boxers, these Pjs also took about an hour per item, which was very satisfying.

DE: Ich hatte in meinem Nähplan für 2018 angekündigt, dass ich vor allem viele Jacken und Mäntel nähen wollte und dass habe ich sogar geschafft! Ich bin sehr stolz auf mein rotes Cape, mein Wintermantel den ich mittlerweile sehr gerne trage und meinen Kelly Anorak ohne den ich gar nicht mehr leben möchte! Auch habe ich es geschaffteinen pinken Suki Kimono (mit Mini Ananas 🍍) und einen weiteren Luzerne Trenchcoat von Deer and Doe zu nähen! Der Winter ist zwar fast vorbei, aber ich würde unheimlich gerne noch den Rumana Coat von By Hand London nähen (Stoff und Schnitt liegen schon bereit!) und einen etwas peppigen Sapporo Mantel von Papercut Patterns, für den Frühling nähen. Mal gucken.

EN: I had mentioned in my sewing plan for 2018, that I was planning on sewing a number of jackets and coats and I really stuck to that pledge. I adore my cape, can’t live without my Kelly Anorak and have really grown to love my winter coat. I also managed to finish sewing up a pink Suki Kimono (with tiny pineapples 🍍)and another Luzerne Trench by Deer and Doe, keep your eyes peeled for an upcoming blogpost! I know that winter is nearly over, but I would still love to sew up the Rumana Coat by By Hand London and make a peppy Sapporo Coat by Papercut Pattern… We shall see…

DE: Ich habe zwei Blusen für die Arbeit genäht und natürlich auch einige Kleider (4), mein Favorit bleibt jedoch das Charlotte Dress von Sew Over It! (Ich habe übrigens schon das Lea Kleid von Lisa Comfort herunter geladen und werde es in weißen Krepp nähen!!) Ich bin ziemlich begeistert von der Strickjacken Kollektion von Lisa Comfort und ihre neue Stofflinie  hat mich wirklich von den Socken gehauen (ICH WILL SIE ALLE!!!)… was mich nun zu meinem Stoffverbraucht bringt….

EN: I also sewed 2 blouses for the office and sewed 4 dresses, my favorite continues to be the Charlotte Dress by Sew Over It (BTW, I’ve already downloaded the new Lea dress and plan to make it up in white crepe!!) I’m also really excited about Lisa’s new range of cardigans and don’t get me started on her new fabric line (I WANT THEM ALL!!) which brings me to my fabric statistics….

DE: Jaja…. Ich hatte große Pläne und Ziele… und alles zerstört und verbrannt in einem Graben!!! In den ersten drei Monaten von 2018 habe ich es geschafft 53,2 Meter Stoff aus meinem Lager zu vernähen, was sich eigentlich wirklich sehen lassen kann. ABER, ich habe ganze 59,8 Meter Stoff gekauft, was mich, nachdem ich meine Excel Tabelle ausgewertet habe, ziemlich zerknirscht. Ich habe mir übrigens auch noch dazugeschrieben, was ich eigentlich für all diesen Stoff an Geld ausgegeben habe… und da wurde mir einfach nur noch schlecht…Das einzig Gute an der Sache ist, das ich jetzt eine ordentlich Auswertung habe und ich einsehe, dass ich so nicht weiter machen kann. Ich möchte im nächsten Quartal versuchen mehr Stoff abzubauen und deutlich (!!!) weniger Stoff zu kaufen.

EN: Soooo…. Remember all the great plans and Goals I had?… they are all lying ruined and burned in a ditch! I shall start with telling you, that I managed to sew up 53,2 meters of fabric from my stash in the first quarter of 2018, which is actually not bad at all… HOWEVER…. I bought 59,8 meters of fabric… YIKES!!! After looking at my spread sheet and calculating what I spent on that amount of fabric, I felt rather ill. I’m glad that I chose to start keeping a record of the amount of fabric that I am buying and what I am spending on it, to hold myself more accountable. But the truth of the matter is, that I CANNOT go on like this and really Need to do A LOT better in the next quarter…

DE: Was habe ich im ersten Quartal gelernt? Jersey ist dein Freund!!! Jetzt wo meine sehr zickige Overlock wieder wie ein artiges Kätzchen schnurrt, werde ich wohl öfters mit diesem Stoff arbeiten. Ich habe das neue Buch von Tilly “Stretch!” gekauft und möchte einige von den Schnitten ausprobieren.. Ich bin was das nähen angeht, ein ziemlicher Egoist und das ist eigentlich ganz gut so, aber im Zusammenhang mit dem “Selfless Sewing Month”von Sew Over It, habe ich beschlossen mal etwas für  die Leute in meinem Leben zu nähen, die schon ziemlich lange darauf warten, dass ich ihnen etwas nähen…IHR WISST WER IHR SEID!!! Wie war denn euer ersten Näh-Quartal?

EN: So what did I learn in the first quarter of 2018? Jersey is your friend!!! Now that my Serger is purring like a kitten again, I shall be making more jersey garments, as they are quick to make up and fun to wear! I also purchased the new book from Tilly “Stretch!” and am hoping to give a few of the patterns a go. When it comes to sewing, I’m rather egoistical which is why I have chosen to participate in the “selfless sewing month” hosted by Sew Over It in April. There are a few people in my life who I’d like to make a few things for. YOU KNOW WHO YOU ARE!!! Was was your first Sewing-Quarter?