Geschichten von Anna und Kate – Tales of a Sew Over It Kate Dress and Anna Trench

DE: Guten Morgen Ihr Lieben und hallo lieber September! Es ist kühler geworden, was mich unheimlich freut, denn nun kann ich endlich wieder meine Jacken aus dem Keller holen und langärmliche Sachen anziehen, ohne in Schweiß auszubrechen. Wie bereits letzte Woche erwähnt, hatte ich ja für das neue SEW OVER IT EBook „My Capsule Wardrobe: Work to Weekend“ probe genäht,  heute zeige ich euch mein Kate Kleid und meinen Anna Trench!

EN: Good morning everyone and hello September! The temperatures have gone down and I am so pleased that I get to pull out all my jackets from the cellar and start wearing snuggly, warmer clothes without breaking out in a sweat! As mentioned in my post from last week, Sew Over It released their new Ebook “My capsule wardrobe: Work to weekend” and today I’d like to show you my new Anna Trench Coat and Kate dress.

DE: Nachdem ich euch letzte Woche meinen Kate Rock und mein Kate Kleid gezeigt hatte, war es nun an der Zeit euch mein Kate Kleid zu zeigen. Genäht habe ich das Kleid auch in Größe 12 in einem Krepp vom Sew Over It Online Shop. Nachdem ich das Oberteil und den Rock vorab schon genäht hatte, war mir klar wie ich das Kleid zusammen nähen musste. Ich habe das Oberteil um 1 ¼ Zoll verlängert… ich hätte es bei einem Zoll lassen sollen, ich finde es einen Zacken zu lang….Ich denke, das man auf Grund der Farbe und des Musters des Stoffes, das nicht weiter erkennen kann…Zumindest hoffe ich…. HEUL!!

EN: After showing you both my Kate skirt and blouse last week, it was time to break out the Kate dress. I sewed it up in a size 12 using crepe from the Sew Over It Online shop. After successfully completing the blouse and the skirt, I knew how to put the dress together. I lengthened the bodice by 1 1\4 inches, which in retrospect was a bit too much…. I think it’s just a tiny bit to lomg at the waist… but the print is so busy, th@5 you barely notice it…. at least I hope so… SOB!

DE: Ich empfehle euch, solltet ihr mit fließenden Stoffen arbeiten, den Kragen zuerst mit Vliseline zu bebügeln und anschließen das Schnittteil auszuschneiden… damit ihr nicht wie ich 4 Mal den Kragen ausschneidet und er jedes Mal eine andere Form hat… WARUM??? Ich muss sagen, dass ich das Kleid sehr gerne in die Arbeit anziehe und denke das es mich den ganzen Herbst und hoffentlich auch Winter (mit dicken Sturmpfhosen!!) begleiten wird!

EN: If you chose to use a drapey fabric, I recommend ironing on the interfacing onto the fabric first, before cutting out the collar… as I ended up cutting out 4 collars and each one of them was substantially different…. WHY???? I have to say, I really like wearing it to the office and think that I will pair it with some tights, once autumns starts kicking off, properly.

DE: Aber lass uns zum eigentlichem Schmuckstück, dem Anna Trench kommen! Als mich die Fotos von dem Anna Trench sah war ich ganz Feuer und Flamme! Ich liebe es Jacken und Mäntel zu nähen und Anna hatte wirklich schöne Details: der tolle Kragen, die Epauletten die Länge, die versteckten Taschen und, und, und! Ich sollte erwähnen, dass Anna nicht gefüttert ist, man jedoch relativ einfach selbst ein Futter kreieren könnte, wenn man wollte. (3 Mal dürft ihr Raten woran ich gerade arbeite…

EN: But lets get down to the crown jewel of the EBook: The Anna Trench! When I first saw the photo of the Anna Dress, it was love at first sight! I really love sewing jackets and coats and Anna has some really special features: a wonderful collar, the epaulettes, the on trend length and the inseam pockets! I should mention the Anna is not lined, but you can draft a lining quite easily, if you really wanted to do so.

DE: Genäht habe ich Anna in Größe 12 mit dieser Gabardine von Alfatex (der Preis ist der WAHNSINN!!) die beiden Knöpfe stammen von meinem letzten Ausflug zu Misa in London und passen super zu dem Mantelstoff, finde ich. Ich habe beschlossen die Säume mit selbstgemachtem Querband zu versäubern (die Anleitung lässt einen die Säume entweder mit der Overlock oder einem engen Zickzack Stich versäubern). Ich finde das gibt dem Mantel noch einmal ein bisschen mehr Charakter. Auch die Innentaschen habe ich mit dem gleichen Stoff, wie das von dem Querband verwendet.

EN: I sewed up Anna in a size 12 with this gabardine from Alfatex that is currently priced at 3,90 Euros!!!! MADNESS!!! The two buttons are from my last trip to Misan in London and I think they go together really well. I chose to bind all the seams with bias binding ( the instructions have you either use your overlocker or a zigzag stitch to finish the seams…but I’m extra…in case you haven’t noticed…hahahaha) I think the contrasting bias binding gives the coat a little bit more character. I used the same fabric as the bias binding for the inseam pockets. ( In case you were wondering, I made the bias binding with some leftover fabric, I had in my stash!)

DE: Ich liebe diesen Trench und da ich bisher auch keinen klassisch beigen Trench hatte, füllt Anna wieder ein Loch in meiner Garderobe. Ich finde man könnte diesen Schnitt auch sehr gut in einen gefütterten Wintermantel umgestalten…Mal gucken, ich planen ja einen separaten Blogpost für meine Wintermantel Pläne und es würde sich ja tatsächlich anbieten diesen Schnitt näher zu inspizieren! In dem Sinne, wünsche ich euch allen einen guten Start in die Woche! Weitere gut gekleidete Damen findet ihre heute bei MeMadeMittwoch!

EN: I really love my new Anna Mac, and as I didn’t own a classic beige trench, Anna has closed another gap in my wardrobe. I feel like you could probably convert this pattern into a winter coat with a alterations…I’m actually planing a proper post about my winter coat plans, so watch this space! Wishing you all a great start to the week!

Geschichten von Pearson & Pope – Tales of Pearson and Pope

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Der Sommer hat einen Gang herunter geschalten (GOTT SEI DANK!! DIE HITZE WAR NICHT MEHR ZU ERTRAGEN!!) und ich hatte wieder Zeit zum Nähen und um Herbstkleidung zu planen! Unser Kater Henry benimmt sich auch wieder wie ein Kater und schläft nicht mehr 18 Stunden am Tag im Keller sondern möchte auch gerne wieder Zeit mit uns verbringen. ALLES WIRD GUT!

EN: Good morning, everyone! Summer has finally dialed down a bit (PRAISE THE LORD!!!! I COULDN’T HANDLE THE HEAT, ANYMORE!!) I finally managed to carve out some time to sew again and start planning my autumn wardrobe. My cat Henry is back to acting like a cat and is no longer napping in the cellar, 18 hours a day. LOL!!

DE: Heute wollte ich euch das neue Schnittmusterlabel Pearson & Pope, meiner lieben Freundin Michelle vorstellen. Diejenigen die „Scandal“ gucken, werden bei dem Namen schmunzeln, da es sich um den Namen der Hauptfigur Olivia Pope handelt! Ihre Garderobe ist übrigens legendär! Michelle hat absichtlich die Nische für moderne, elegante Arbeitskleidung gewählt und meiner Meinung nach genau ins Schwarze getroffen.

EN: Today, I’d like to introduce you to the new Indie Label Pearson & Pope, by my fabulous sewing friend Michelle! Those of you who watch “Scandal” are probably grinning by now, as the Label is a bit of an homage to the main character Olivia Pope, who had a swoon-worthy closet! Michelle, deliberately chose to design modern, elegant business attire after noticing that there wasn’t really anything out there for the professional sewist, and I will be honest, she hit the mark!

DE: Ihre erste Kollektion besteht aus 5 Schnitten die man auch prima miteinander kombinieren kann. 2 sehr unterschiedliche Röcke, 2 Oberteile und ein Kleid und alle Schnitte sind nach ihren Tanten benannt, was ich sehr charmant fand. Ich hatte das große Glück vorab die Schnitte für den Bleistiftrock „Agnes” und den Oberteil „Catherine“ zu testen und war vor allem von der Anleitung und der Verarbeitung der Schnitte begeistert.

EN: Her first collection, consists for 5 patterns, 2 very different skirts, 2 tops and a dress, all named after her mom and her aunts, which I thought was very sweet. I was lucky enough to pattern test the Catherine Blouse and the Agnes Skirt, besides being enamored with the pattern, the fit of said pattern, I was also really impressed with the instructions.

DE: Michelle will nicht nur dass ihre Kunden eine schicke Arbeitsgarderobe haben, sondern auch, dass sie neue Techniken lernen, um ihre Kleidungsstücke professionell zu verarbeiten. Bei dem Bleistiftrock habe ich zum ersten Mal einen Reißverschluss-Schutz eingenäht. Gekannt hatte ich das schon aus gekaufter Kleidung aber bisher ist mir das in der Nähwelt (Indie und Big 4) noch nie über den Weg gelaufen.

EN: Michelle doesn’t just want her customers have a chic work wardrobe, she also wants to teach you some new techniques to finish off your new garments, in a professional manner. For example the pencil skirt comes with a zip guard, something I have found in my RTW clothes, but have never encountered in any of my patterns (Indie or Big 4) and you finish the waistband with bias binding, which just happens to be my new favorite finishing method!

DE: Kommen wir zu meinen neuen Kleidungsstücken, genäht habe ich beides mit Stoffen von Pretty Mercerie. Ich habe den Rock in Größe 14 genäht und habe die Abnäher jeweils um 0.5 cm vergrößert. Ich denke beim nächsten Mal nähe ich einfach die Größe 12. Mir gefallen die Taschen sehr gut ich habe die Innen-Taschen mit dem Stoff vom Oberteil gefüttert, und den gleichen Stoff auch für das Querband zum versäubern des Bundes verwendet. Ich finde, dass passt alles ganz gut zusammen.

EN: So let’s get down to the nitty, gritty: I used fabrics from Pretty Mercerie to sew up the skirt and the top. For the Skirt, I cut out a size 14 and widened all the darts by 0,5cm, I think I might just cut out a size 12 next time. I used the same fabric as the top for the zip guard, the bias binding and the inside pockets. I think it brings everything together very nicely.

DE: Für das Oberteil „Cathrine“ habe ich auch die Größe 14 ohne Anpassungen verwendet. Der Stoff von Pretty Mercerie ist eine wunderbare Viskose und ich ärgere mich darüber, dass ich nicht mehr davon gekauft habe. Für die Schleife habe ich schwarze Viskose aus meinem Lager verwendet, ich finde der Kontrast zwischen der einzelnen Farben ist ganz gelungen, oder?

EN: For the Catherine Top, I also chose the size 14 with no alterations. The fabric from Pretty Mercerie is a lovely viscose and I am seriously kicking myself, for not ordering more. I chose black viscose from my stash for the tie and think that the contrast between all the fabrics look quite good, no? I also like the 70s collar which is currently on trend.

DE: Ich habe das Outfit jetzt schon mehrfach in der Arbeit angehabt und die Bluse auch schon ein paar Mal mit Jeans kombiniert es sind beides Kleidungsstücke die meine Arbeitsgarderobe sehr aufgepeppt haben. Ein zweiter „Agnes” Rock in Marineblau ist schon in meinem Kleiderschrank eingezogen und eine weitere Agnes Bluse wird auch demnächst einziehen. Ich wünsche euch allen noch eine schöne Woche! Weitere gut gekleidete Damen findet ihr heute bei Creadienstag.

EN: I’ve already worn this outfit to the office a few time and have also combined the top with some jeans, which I really love and think that this outfit definitely has pepped up my work wardrobe. I’ve already added another navy Agnes skirt to my work attire and have a feeling that there will be another Catherine blouse thrown in the mix, soon-is. Have a great start to the week!

Geschichten von Kate – Tales of a Sew Over It Kate Blouse and Skirt

DE: Guten Morgen, ihr Lieben! Zwei Blogposts in einer Woche? SACHEN GIBT’S!!! Gewöhnt euch aber nicht daran…wahrscheinlich hört ihr die nächsten 4 Wochen dann nichts mehr von mir.. HAHAHAHA Der Hauptgrund für diesen Post ist das SEW OVER IT, ihr neustes EBook „My Capsule Wardrobe: Work to Weekend“ gestern auf dem Markt gebracht hat und ich vorab einige ihrer neuen Schnitte testen durfte.

EN: Good morning, everyone! 2 Blogposts in one week? Is the world about to end? Don‘t get used to it… You will probably not hear from me for weeks after this… JUST KIDDING! The reason for this post is that SEW OVER IT released their brand new EBook „My Capsule Wardrobe: Work to Weekend“ and I was lucky enough to get to test some of the patterns.

DE: Vorab so viel, das EBook besteht aus 5 Schnitten, die insgesamt in 12 Variationen genäht werden können! Die Schnitte, sollen einen ins Büro und anschließend auf eine Cocktailparty oder ins Wochenende begleiten. Ich kann bestätigen, dass ich sie schon auf ihre Tauglichkeit getestet habe, und ja sie erfüllen auf jeden Fall ihren Zweck! Ich werde euch in den nächsten Wochen einige der Schnitte zeigen, ich habe 2 Schnitte getestet und insgesamt 5 Kleidungsstücke genäht.

EN: The new Ebook consists of 5 new patterns that can been sewn in a whopping 12 variations!!! The idea behind the books, is that the garments should take you from the office, to an after work party to a stylish weekend. I have of course already tested this thesis and can report, that they definitely hold up to their promise! I tested 2 of the 5 patterns and sewed up 5 garments, that I will be showing you in the coming weeks.

DE: Daher gibt es heute die Kate Bluse und den Kate Rock zu sehen! (das Kate Kleid zeige ich euch dann nächste Woche, wenn ich am Wochenende wieder neue Bilder geschossen habe!) Die Kate Bluse habe ich in Größe 12 aus einem leichtem Chambray genäht. Ich habe die Bluse um 2 Zoll verlängert, da sie mir schonst zu kurz geworden wäre (da ich meine Blusen grundsätzlich immer einstecke, wäre das ein Problem gewesen…) Ich habe die Bluse mit Französischen Nähten genäht, was für ein sehr schickes Innenleben der Bluse sorgt und habe den Saum der Bluse (und den Saum der Ärmel) mit Querband versäubert.

EN: Today I’d like to show you the Kate Blouse and Skirt ( I will show you the Kate dress sometime next week, when I reshoot the photos). I sewed up the Kate blouse in a size 12 using a lightweight chambray. I lengthened the blouse by 2 inches, as it would have been way too cropped for me and I really like tucking my blouses into my skirts and trousers. I used French seams for the blouse, for pretty insides and finished the hem using a cream colored bias binding.

DE: Gut gefällt mir die verdeckte Knopfleiste, die SEHR EINFACH zu nähen ist. Die Anleitungen enthalten für jeden Schnitt, eine (sehr aufwendige) Schritt für Schritt Fotoanleitung die dafür sorgt, dass man anschließend, ein sehr schönes Kleidungsstück fertig näht. Die Knöpfe stammen aus meinem Lager und nein, ich habe immer noch keine neuen bestellt…mal gucken wann ich dazu komme.

EN:I really love the button band that is REALLY EASY to sew. The instructions are very clear and SOI also makes your life easy by giving you (very intricate) step by step photo instructions for EVERY PATTERN! This of course insures, that you will end up with wonderfully looking garments, once you are done. I used buttons from my stash… and no I still haven’t gotten around to replenish my shrinking button stash… le sigh…

DE: Der Kate Rock, den ich in Größe 12 genäht habe, besteht aus 6 Einzelteilen, man kann den Rock außerdem mit einem Schlitz nähen, was ich nicht gemacht habe… da ich es leider immer schaffe in Situationen zu gelangen bei denen ein Schlitz im Rock unvorteilhaft ist. UUPPS!! Genäht habe ich den Rock aus einer weißen Spitze, den ich mit meiner Mama letzten März am Birmingham Ragmarket gekauft habe. Da die Spitze allein aber sehr durchsichtig gewesen wäre habe ich sie mit meinem Lieblingsbatist von Like Sew Amazing gefüttert. Dafür habe ich alle 6 Teil aus dem Batist ausgeschnitten, sie an die jeweiligen Spitzen Schnittstücke gesteckt und dann als einen Rock vernäht.

EN: The Kate Skirt, which I sewed up in a size 12, consists of 6 pieces. You can sew the skirt with a side slit, which I didn’t bother with, as I always manage to find myself in situations where having a slit in your skirt generally makes the situation worse… LOL! I used white lace I got with my Mom at the Birmingham Ragmarket last March. As the lace is see-through I decided to underline it, using my favorite lawn from Like Sew Amazing. All I did was cut out the 6 skirt pieces using the lawn and then basting the lawn to the lace and treating the pieces as one, when I sewed the skirt together.

DE: Die Säume habe ich dann einfach mit der Overlock versäubert. Den Saum habe ich mal ausnahmsweise mit der Maschine genäht, weil ich fertig werden wollte! LOL!! Ich habe dieses Outfit auf meiner Dienstreise nach Birmingahm im July angehabt. Beim Abteilungsessen mit meinen Kollegen, hat mir die Kellnerin versehentlich einen kleinen Topf Remoulade und Ketchup in den Schoß gekippt…Ich wollte weinen… ich mussten den ganzen Tage mit einem riesen Fleck herumlaufen und wusste nicht ob der Rock anschließend, wegen dem Ketchup, überhaupt noch tragbar gewesen wäre. Gott sei Dank hat Vanish den Fleck rausgebracht.

EN: I finished the seams with my overlocker and sewed the hem of the skirt on my machine for a change, as I really wanted to get done! LOL!! I actually wore this outfit on my last business trip to Birmingham, in July. During a meal out with my colleagues, a waitress dropped a pot of mayonnaise and ketchup on my skirt… I nearly cried! Not only did I have to spend the rest of the day running around with a stained skirt, but I was worried, that the ketchup wouldn’t wash out and I would never be able to wear the skirt again. Luckily Vanish came through, for me and you cannot see the stain at all!

DE: Mein Fazit für das EBook und dieser Kate Kombi ist das ich vollkommen begeistert bin. Die Schnitte sind unheimlich erwachsen und modern und treffen genau meinen Geschmack! Ich freue mich schon am Wochenende die anderen Schnitte zu vernähen. Ich wünsche euch noch eine entspannte restliche Woche und schaut doch bei Sew LA LA und Du für dich am Donnerstag vorbei. Dort werdet ihr auch weitere schick angezogene Damen finden!

EN: My final thoughts on the new EBook and this Kate Combo is, that I am completely over the moon with them! I think all the patterns are very grown up and modern and definitely fit my style, taste and lifestyle. I’m looking forward to sewing up the patterns, that I didn’t get around to testing, over the weekend. Wishing you all a great rest of the week! Talk soon!

Geschichten von Jana – Tales of a Vikisews Jana Dress

 DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich will zwar noch nichts verschreien… aber hat sich der Hochsummer nun endgültig verabschiedet? Ich beklage mich nicht… ich habe eine Abkühlung dringend gebraucht (mein Garten auch!!) und freue mich auch mal wieder eine Strickjacke anziehen zu dürfen! Heute gibt es ein spätsommerliches Kleid, dass ich vor zwei Wochen fertig genäht habe.

EN: Good morning everyone! I don’t want to scare anyone… but can it be, that summer is starting to fade into autumn? I’m not complaining at all, I really enjoyed the cooler temperature and the fact, that I was even able to break out a cardigan this past weekend (my backyard is pleased that it’s raining, too!). Today, I’d like to show one of the last summer dresses of the year, that I finished 2 weeks ago.  

DE: Der Schnitt ist das Jana Kleid von Vikisews, dass ich bei ihrem Sommerschlussverkauf herunter geladen hatte. Sie hat übrigens schon wieder eine neue Kollektion auf dem Markt gebracht und ich liebe diesen Rock und diese Hose. Jana ist ziemlich einfach genäht, so einfach, dass ich mir nicht einmal die Anleitung dazu angesehen habe… LOL!

EN: The pattern is the Jana Wrap Dress, by Viki Sews, that I managed to score during her epic Sale earlier this summer. She’s already released another pattern collection and I have plans, I tell you! Anyway, Jana is a really easy pattern to make up… so easy, that I didn’t even need to take a look at the instructions! LOL!!

 DE: Ich habe mich wieder für Größe 40 entschieden und wieder beim Rock und beim Oberteil an allen Seiten jeweils 1 cm zugefügt, damit ich für meine Taille dann 4 cm dazugewinnen konnte. Die Ärmel waren mir irgendwie zu weit und wirkten fast wie Flügel weshalb ich ein Bündchen genäht habe und den Ärmelsaum dann in dem Bündchen eingefasst habe. Ich finde es sieht somit deutlich edler aus.

EN: I chose to make up size 40 again and added an extra cm on both the front and back bodice and skirt to make up for the 4 cm, that I needed at the waist. EASY PEASY! I didn’t really like the sleeves, that nearly looked like batwings, so I quickly drafted a cuff and gathered the hem of the sleeve in the before mentioned cuff. I think it turned out rather chic.

 DE: Der Stoff stammt von Birmingham Ragmarket und lag schon seit knapp 2 Jahren in meinem Lager… als ich vor zwei Wochen mal versucht hatte etwas Ordnung in meinem Lager zu bringen (wir wissen alle wie das mal wieder zu Ende ging… nämlich ohne großen Unterschied… SEUFZ), fiel es mir in den Händen und dann wusste ich genau, was ich damit nähen sollte.

EN: The fabric is from the Birmingham Ragmarket, that I bought 2 years ago… when I attempted to tidy up my sewing room (we all know, how that turned out!!) I found it and knew exactly what to do with it!

 DE: Ihr Lieben, das Kleid ist eigentlich ganz schick, nur gefällt mir der Ausschnitt nicht besonders gut, er ist viel zu tief und deshalb habe ich dann einen Druckknopf eingenäht… und bin immer noch nicht wirklich überzeugt. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen ein Unterhemd unter diesem Kleid zu tragen, weshalb der Druckknopf die letzte Rettung für dieses Kleid war. Ich habe mir mal Bilder auf IG angesehen und dies scheint wohl auch bei anderen Damen ein Thema gewesen zu sein… die Druckknopfidee hab ich mir von dort abgeguckt.

EN: You guys, I think the dress is really lovely, but I don’t like the neckline. It’s just too low, which is why I sewed in a snap….and am still not sure if I like it. I don’t really see myself wearing a vest with it (especially, since I don’t own one. LOL!) which is why the snap was a bit of a last resort. I had a look at the hashtag on IG and it seems other sewists had the same problem… I actually copied the snap idea from someone on there. 

DE: Mein Fazit ist, dass ich mir mal das Oberteil von Jana und von dem Eve Kleid in Ruhe ansehen werde um sie erstens zu vergleichen und zweitens um zu gucken wie ich das Jana Oberteil in Zukunft anpassen kann. Das Kleid werde ich trotzdem anziehen, dafür mag ich den Stoff zu gerne. Im allerschlimmsten Fall werfe ich einfach eine Strickjacke drüber, bei dem Wetter fällt es eh keinem auf. Euch noch eine schöne Woche! Heute gibt es wieder viele schicke Outfits auf Creadienstag zu bewundern!

EN: I might have a closer look at the Jane bodice and the Sew Over It Eve bodice and see how I can adjust the fit on the next version (I’d like to make a few for autumn!) I’m sure that I will wear the dress and I can always throw on a cardi, if the dress still makes me feel weird! Wishing you all an excellent week!

Geschichten von Myosotis Teil II -Tales of a second Deer and Doe Myosotis

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Es ist schon eine Weile her, seitdem ich einen Blogpost geschrieben habe, aber ich war in den letzten 3 Wochen, sowohl dienstlich in England, als auch in Ostfriesland auf einer Hochzeit was natürlich bedeutet, dass ich für längere Zeit von meiner Nähmaschine getrennt war. Ich hatte zwar in den Wochen davor viel genäht, aber die Sachen darf ich euch leider noch nicht zeigen, da sie noch nicht von den jeweiligen Designern auf dem Markt gebracht worden sind. ICH SPANNE EUCH HIERMIT AUF DIE FOLTER. #sorrynotsorry

EN: Good morning, everyone! It’s been a hot minute since I last posted, I apologize, in past 3 weeks I was in the UK on business and at the Baltic sea celebrating a dear friend’s wedding. Which of course meant That my sewing machine apart for the longest time, this year. I did do quite a bit of pattern testing before my break…but since the patterns have yet to be release, I cannot share them with you, yet. #sorrynotsorry

DE: Kommen wir also zu meinem zweitem Myosotis Kleid von Deer und Doe! Der Stoff stammt vom Birmingham Rag Market, gekauft habe ich ihn vor 2 Wochen als ich mit einigen von meinen Nähfreundinen vor Ort war. Ich werde nicht lügen, es sind an dem Tag 13 neue Stoffe und fast 30 Meter Stoff in meinem Koffer gewandert…den ich im Herbst in Kleidungsstücke vernähen möchte. Den Koffer habe ich zum Glück noch zu bekommen und musste dieses Mal nicht 4 Meter Viskose als Schal verwenden. LOL!! Der Stoff war der teuerste, den ich an dem Tag gekauft gatte… ganze 5 GBP pro Meter (ihr dürft lachen!) Da ich 3 Meter verwendet habe, hat mich das ganze Kleid 15 Pfund gekostet und ich muss sagen das waren wohl die besten 15 Pfund, die ich dieses Jahr ausgegeben habe.

EN: Let’s get down to business with my second Myosotis Dress from Deer and Doe. I bought the fabric at the Birmingham Rag Market 2 weeks ago, where I was also able to meet up with some of my lovely sewing friend. I’m not going to lie, I bought 13 pieces of fabric and added nearly 30 meters of fabric to my stash, that I would like to turn into garments in autumn. I was however, able to close my suitcase and didn’t have to disguise 4 meters of viscose… as a scarf again. LOL! Anyway, this Broderie Anglaise was the most expensive fabric I bought that day, costing whopping 5 GBP a meter (you may laugh now!) Since I purchased 3 Meters, making this dress cost me exactly 15 quid, which is probably the best 15 quid I spent this year!!

DE: Genäht habe ich den Schnitt in Größe 38, ich habe das Oberteil um 2 Zoll verlängert und habe wieder selbst konstruierte Bänder an den Seiten angenäht um meine Taille zu betonen. Bei den Ärmel habe ich mit einer kleinen spitzen Schere die Spitze vorsichtig ausgeschnitten und ich ärgere mich immer noch, dass ich nicht so weitsichtig war, beim Rock Volant auch das gleich Stück Stoff zu verwenden um mir das versäumen zu ersparen. Leider ist mir das erst eingefallen, als ich alles ausgeschnitten habe und ich hatte dann nicht mehr genug Stoff vorhanden um die Teile ein weiteres Mal auszuschneiden. SEUFZ!

EN: Like my first version, I chose to sew up in the pattern in a size 38 and lengthened the bodice by 2 inches. I also added ties on the side to bring the dress in a bit. I also used a pair of sharp embroidery scissors to cut out the scallop edge of the sleeves and am still kicking myself, that it didn’t think to do the same for the flounce of the skirt… which would have saved me the time of hemming it! Unfortunately, I realized the potential for this, after I had cut out all the pieces and then didn’t have enough fabric to recut the flounce… LE SIGH

DE: Der Stoff ist sehr leicht, weshalb ich das Oberteil, die Ärmel und den Rock mit butterweichem, weißem Baumwollbatist von Like Sew Amazing gefüttert habe. Die Volants für die Ärmel und den Rock habe ich nicht gefüttert, das lag zum einen daran, dass mir der Batist ausgegangen ist aber auch daran das ich es für unnötig hielt. Die Knöpfe stammen aus meinem Lager, die habe ich mal auf Ebay ersteigert, glaube ich zumindest. Die Säume habe ich mit meiner Overlock versäubert, die in den letzten Wochen so zickig war, das ich nach jedem Saum die Maschine neu einfädeln musste. GRRRRRRRRRRRRRRRRRR

EN: The fabric is quite sheer, which is why I chose to underline it with some super soft, white lawn from Like Sew Amazing. I didn’t underline the sleeve and skirt flounce, because I ran out of fabric and also really didn’t see the point to be very honest. The buttons are from my stash, I think I won them in an Ebay auction a few years ago. I finished the seams of the dress with my very temperamental serger… she’s currently so temperamental that I had to rethread the machine after every seam that I finished. GRRRRRRRRRRRRRRRRRRR

DE: Da ich der Sommer auch weiterhin anhält, war es glaube ich gar nicht so schlecht, dieses Kleid noch auf dem letzten Drücker zu nähen. Ich habe außerdem meinen Sommerurlaub in den Oktober verlegt (OH GOTT IST DAS NOCH LANGE HIN!!) und werde dann in etwas wärme Temperaturen reisen, wo es sich dann anbietet dieses Kleid mitzunehmen. Habt ihr euch schon angefangen Herbstkleidung zu nähen oder seid ihr genauso stur wie ich und näht weiterhin Sommersachen? Weitere gut gekleidete Damen findet ihr heute bei Creadienstag!

EN: Since summer seems to hang around for a little bit longer, it wasn’t my worst idea to knock out one last summer dress. I’m also taking my annual leave in October (OMG!!! THAT’S STILL SOOOOO FAR OFF!) where I will be travelling to warmer climates and will definitely be bringing this dress along. Have you started sewing autumn clothes yet or are you still sewing summer garments, like me?

Geschichten von Melina – Tales of a Viki Sews Melina Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben, da eine weitere Hitzewelle auf uns zukommt, musste ich noch ein Sommerkleid nähen! HAHAHAH Nach meinem letzten Post, habe ich festgestellt, dass VikiSews einen epischen Sommerausverkauft veranstaltet hat, der wohl so gut gelaufen ist, dass ihr Server den Geist aufgegeben hat! DAS SPRICHT FÜR SICH!!!

EN: Good morning, everyone! Since we are currently experiencing ANOTHER HEATWAVE, I thought it was a smart idea to sew another summer dress! HAHAHAHAHA After my last post, I noticed that VikiSews had an epic summer sale on, that was sooo epic, that it broke the internet… or her server. SEWIST DOING WHAT THEY DO BEST, WHEN THEY ARE NOT SEWING!

DE: Ich habe auch zugegriffen und habe mir den Online Nähkurs für das Melina Kleid gekauft. Vorab folgendes, die Qualität der Videos sind hervorragend! Ich habe zwar kein Wort verstanden aber nur vom zuschauen sooooooooooo viel gelernt, dass ich in Zukunft immer machen werde.

EN: I treated myself to the Melina Online Class, the quality of the videos is AMAZING! While I didn’t understand a single word, I learned tons, just from watching what Viki was doing. In fact, I feel like I was an amateur before watching these videos and I now feel like I have upped my sewing game and will be using my new found skill on all my makes in the future!

DE: Genäht habe ich Melina in Größe 40 und habe wieder an den vorderen und hinteren Seiten jeweils 1cm dazu addiert, das hat wirklich gut geklappt. Alle Nahtzugaben werden mit Querband versäubert, der Saum wird nur umgeschlagen, ich habe ihn per Hand wieder festgenäht und dabei auf Netflix Safe angeschaut. (war beides sehr gut LOL!)

EN: I sewed up Melina in a size 40 and added 1cm on both the front and back side pieces. Viki makes you finish all the seam allowances with bias binding, giving the inside of the dress a really beautiful, refined finish. I finish the hem of the dress by hand, while watching Safe on Netflix. ( Both were brilliant! LOL!)

DE: Was habe ich also neues gelernt? Wie ich Abnäher ordentlich markiere ohne einzelne Punkte mit Kreide zu markieren (wo habe ich das eigentlich gelernt??). Wie man die Träger aneinander näht damit sie besonders gelungen aussehen, ohne mir dabei die Haare auszureißen… der Trick ist sooooooooooooooo einfach… ich kann es selbst nicht fassen!!! Und dass es wirklich stimmt, dass wenn dein Kleid von innen und von außen besonders toll aussieht, dass man es öfters trägt! =)

EN: So what did I learn? How to properly mark my darts and not use chalk and tiny dots on my fabric (where on earth did I learn that??) How to sew the straps together leaving you with a very professional finish, that doesn’t make you want to tear out your hair! And that if you spend time to pretty up the insides of your dress, you will wear it more! =)

DE: Ich bin begeistert und plane schon eine zweite Version mit dem Schulter Volant. Vielleicht werde ich wirklich noch eine Menge von meinen Sommerstoffen vernähen können… schließlich soll der Hochsommer noch bis Mitte August andauern! Viele andere gut gekleideten Damen findet ihr heute unter MeMadeMittwoch.

EN: I’m really impressed with my Melina Dress and am already dreaming up another Version with the shoulder flounce piece. Hopefully, I will still be able to use up some of my summer fabrics, especially, as the heatwave is supposed to continue well into August.

Geschichten von Gia – Tales of a Vickie Sews Gia Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Es ist Dienstag und ich bin noch ziemlich kaputt vom letzten Wochenende, da wir die Hochzeit von Freunden in Köln gefeiert haben und der Abend wurde dann unheimlich lang! Auch habe ich den Longdrink „Moscow Mule“ entdeckt und muss jetzt herausfinden, wie ich den selbst daheim zusammen mische. MOVE OVER PIMMS! Weshalb ich die Hochzeit überhaupt erwähne: Ich hatte das heute Kleid, Gia von Vickie Sews, speziell für diesen Anlass genäht, es dann aber nicht angezogen, weil es dann doch wenig „too much“ war. Das ist aber nicht schlimm, es stehen noch einige Anderen Anläse diesen Sommer an!

EN: Good morning, everyone!! It’s Tuesday and I am still pretty tired, as we spent the last weekend at a friend’s wedding in Cologne, where we danced until the early hours and I discovered “Moscow Mule”… ERM… Now all I have to do is figure out how to recreate that Longdrink at home, MOVE OVER PIMMS! If you’re wondering why on earth I am even mentioning any of this, well, I sewed today’s dress, the Gia by Vickie Sews, especially for this event and then decided it was a bit too much and wore something else. That being said, I have a few other events coming up in the next few weeks, where I can wear it, after all!

DE: Fangen wir von vorne an, vor einigen Woche hatte ein jemand den ich auf Instagram folge in ihrer IG Story auf diverse Russische Indie Schnittmuster Labels aufmerksam gemacht und ich konnte gar nicht fassen wie toll die Kleidungsstücke waren. Schnell abonnierte ich den Account von VickieSews und LaForme.ru und Grasser und verbrachte dann einigen Stunden mit deren Homepages und der Google Translate App. ICH WAR VÖLLIG AUS DEM HÄUSCHEN!!! Ein Großteil der Schnitte gehören in die Schiene „Ready to wear“ und könnten aus einer Zeitschrift stammen.

EN: Let me start from the beginning: a few weeks ago, someone on IG (I forget who.. I AM SO SORRY!) did a IG Story about a number of Russian Indie Pattern Labels and I WAS FLOORED! I quickly subscribed to the accounts of VickieSews, LaForme.ru and Grasser and spent a few hours stalking their homepages with the help of Google Translate. I’m not going to lie I WAS EXCITED!!! All the patterns look like they could be clothes from High Street Shop or out of glossy magazines!

DE: Ich hatte mir für dieses Jahr vorgenommen, neue Schnittmusterlabels auszuprobieren und auch andere Silhouetten zu probieren und sprang somit über meinen eigenen Schatten und lud den Schnitt Gia von VickeSews herunter. Der Schnitt kostete sage und schreibe 150 Rubel oder 2,50€ die man mit Paypal bezahlen kann und man erhält dafür sowohl eine PDF Datei, als auch eine Copyshop Datei und eine sehr aufwendig gemachte Fotoanleitung!!!!! WOW!!!!! Das einzige Manko an der Sache ist, dass man vorher seine Größe aussuchen muss, und nur diese eine Größe zur Verfügung gestellt bekommt. Was die Größe angeht folgendes: Zuerst wählt man wie Groß man ist (das war mir neu!) und dann wählt man anhand einer Tabelle die Maße aus. Ich habe mich für Größe 40 entschieden, wobei mir sofort klar war, dass ich die Taille anpassen musste, denn es hätten 6 cm gefehlt! ZU VIELE CHIPS UND GUMMIBÄRCHEN!!

EN: I had decided earlier this year, to try out a few new Indie Pattern Labels and new silhouettes, which is why I decided to pull the trigger and downloaded the Gia Dress from VickieSews. The pattern costs 150 Rubels or 2,50€ which you can pay through Paypal and you receive a PDF pattern, and Copyshop file and very detailed photo and written instructions!! WOW!!!!! The only downside is, that you have to choose your size before purchasing the pattern, as you’ll only receive that size and have to do all your grading yourself. As for the sizes: First you chose your height (that was new!) and then you chose your size according to a table. I chose size 40 and knew straight away that I would have to add 6 cm to the waist! TOO MANY CRISPS AND GUMMIBEARS!!!

DE: Ich habe die Copyshop Datei an den Copyshop meines Vertrauens geschickt und als ich den Schnitt im Postkasten fand und auspackte war ich ziemlich begeistert, dass auf jedem Schnittteil die Nahtzugabe von 1cm mit Linien markiert war. Ich habe an der Seitennaht des vorder- und hinteren Oberteils UND des Rocks jeweils 1,5 cm dazu addiert und meine eigene Linie dann über 6 cm zurück in die Original Linie verschwinden lassen (ich hoffe ihr versteht, was ich meine…). Um sicher zu stellen, dass mir das Kleid anschließend passen würde, habe ich es erst aus dem Futterstoff, einem butterweichem Batist von Like Sew Amazing, genäht und war von der Passform BEGEISTERT!!! Den Leinenstoff den ich für das eigentlich Kleid verwendet habe, stammt aus meiner letzten Dienstreise nach Turin.

EN: I sent the copy shop file to my favorite copy shop and was rather impressed, when I received the pattern in my mailbox, that the 1cm seam allowance was marked with its own line on very single pattern piece. I added 1,5cm on both the sides of the front and back bodice AND skirt pieces (at the waist ) I graded the new line into the original line over a 6cm distance (are you still following me?!?) To make sure that the dress would actually fit me, I first sewed a lining dress out of the softest cotton lawn, from Like Sew Amazing and was very impressed by the fit of the dress!!! The linen I chose for the shell is from my last business trip to Turin.

DE: Die Konstruktion des Kleides, dauerte knapp 1,5 Stunden, den Saum von Rockvolant habe ich mit einem Rollsaumfuss versäubert, das sollte ich öfters machen!! Ich habe die Träger um 3 cm verkürzt, was fast ein ticken zu viel war und habe dann den mit der Hand den Futterrocksaum an den Rocksaum des eigentlich Kleides genäht. VOILA, GIA IST FERTIG!!!! Ich glaube, wenn du diesen Blogpost immer noch liest, ist dir klar, wie BEGEISTERT ich von diesem Label bin! Ich habe schon 2 weitere Schnitte herunter geladen, die ich noch diesen Monat nähen möchte. Auch habe ich gestern festgestellt, dass Vickie Online Kurse für z.B. Trenchcoats und Mäntel anbietet. Der Trailer sieht vielversprechend aus und der Schnitt für den Trenchcoat reizt mich auch… ich denke wenn es nicht mehr ganz so heiß ist, werde ich mich dann an meine Herbstgarderobe wagen!

EN: Construction wise, it took me about 1.5 hours to put the dress together. I used my rolled hem foot for the flounce on the skirt, I really should use this foot more often! I shortened the straps by 3 cm, which is almost a bit too much, and I hand sewed the hem of the lining dress to the hem of the shell. VOILA, GIA IS DONE! If you’re still reading this post, you will probably be aware how utterly impressed I am of this Indie Pattern Label, I’ve already downloaded two other patterns and discovered, that VickieSews also offers online courses for coats and Trench coats! I watched the trailer for the trench coat and have added it to my NEED TO SEW FOR AUTUMN list….you know, once this never ending heatwave finally passes.

DE: Ich hoffe, es trauen sich noch weitere Näherinnen an diesem Label! Als jemand der nicht ein Wort russisch versteht muss ich sagen, dass es ziemlich einfach war, den Schnitt umzusetzen (Google Translate und der phantastischen Fotoanleitung sei Dank!). Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche und weitere Gut gekleidete Damen findet ihr heute unter Creadienstag!

EN: I hope other sewists will give this pattern company a go. As someone who doesn’t speak Russian, I can promise you, that putting this dress together using the excellent photo instructions and the google translate app, was very straight forward. Wishing you all a great start to the new week!