Geschichten von Farrah – Tales of Farrah

DE: Hello, hello! Nach 6 Monaten Funkstille melde ich mich ENDLICH wieder zurück! Puh! Es gibt viele Ausreden, weshalb ich schon so lange nichts mehr gebloggt habe, aber in erste Linie lag es mit Sicherheit an chronischem Zeitmangel und akuter Unlust. Wir haben im Herbst eine Wohnung gekauft und sind umgezogen, waren in den Flitterwochen und dann war schon Weihnachten. Nach dem diesjährigen Jahresabschluss in der Arbeit war ich fix und alle, das gepaart mit meinem 3-Mal-die-Woche-Kurs in der IHK führte dazu, dass ich ehrlicherweise weniger genäht und gar nichts mehr gebloggt habe….und dann kam Covid-19 und ich würde vor 7 Wochen in Kurzarbeit geschickt und hatte plötzlich ZEIT! Auch wurde mein Kurs digitalisiert, so dass ich dann von daheim aus teilnehmen konnte und meine ganze Zeit mit nähen, Netflix und meinen Katzen verbringen konnte. (Wir haben seit Februar eine zweite Katze, die wir von einem Tierschutzverein geholt haben!)

Ich werde nicht lügen mir ist schon ein paar Mal die Decke auf den Kopf gefallen, aber es tut sehr gut mal einen Gang runter zu schalten und Sachen zu machen, für die man nie Zeit hat! Ich habe auf unserem Balkon Gemüse angebaut und schon die ersten Erdbeeren und Bohnen geerntet! ICH HABE GENÄHT!!!! In den letzten 7 Wochen habe ich sage und schreibe 60 Meter (!!!) aus meinem Lager benutzt und 24 (!!!) neue Kleidungsstücke, Einkaufstaschen, Decken und sonstiges genäht… ganz zu schweigen von den hunderten (!!!!) Behelfsmasken für Freunde, Familie und Kunden. Das meiste könnt ihr unter meinem Instagram Account begutachten, aber ich dachte, es wird wieder an der Zeit meine Projekte schriftlich zu erfassen und mit euch zu teilen.

 

EN: Hello, hello! After six months of total silence, I am officially back! PHEW! I have a number of excuses, as to why I went radio silent, most have to do with lack of time and probably lack of motivation of writing ANYTHING. We bought a flat in autumn and moved and then went on our honeymoon and then it was Christmas which coincidentally is the busiest time of the year for work, on my end. After this year’s year end closing I was really burned out and that coupled with my three nights a week course at the chamber of commerce meant, that I wasn’t really sewing anything…..and then came COVID 19 and I was furloughed 7 weeks ago and suddenly had time for the first time in my adult life! Even my course suddenly was turned into an online course that I could attend from home, which meant I had even MORE TIME to sew, watch Netflix and hang out with my cats. (we adopted a second cat in February from a cat rescue center in our state).

I won’t lie, there have been a few days where I felt really hopeless and down trodden about the entire situation and very anxious but I have decided to use this time to do all the things I never get around to. I started growing vegetables on my balcony and have harvested my first strawberries and peas! I SEWED ALL THE THINGS! In the past 7 weeks I used up 60 meters (!!!) of stashed fabrics and sewed 24 (!!!) new garments, accessories and quilts… don’t get me started on the hundreds (!!!) of face coverings I made for family, friends and clients. You can check out what I’ve been up to on my Instagram account, but I thought it was time to document some of my projects properly on my blog.

 

DE: Also, kommen wir zu dem ersten Projekt! Dem Sew Over It Farrah Jumpsuit! Mein Mann meinte Grundsätzlich, dass ich damit aussehe, als ob ich in einer Garage arbeite… in einem weißen Jumpsuit? PAH! Ich habe Größe 10 genäht und das Oberteil NICHT um meine übliche SOI Anpassung von einem Zoll verlängert. Auf dem Foto von Lisa Comfort, fiel auf, dass das Oberteil an ihr etwas zu lang war und ich wollte nicht, dass es bei mir auch so aussehen würde, weshalb ich dann entschieden habe, den Schnitt in seiner ursprünglichen Fassung zu nähen. Der Schnitt ist in der Konstruktion super einfach, für das Gummiband gibt es einen Tunnel und die Hose und die Ärmel haben Manschetten, die man einfach umklappt und mit ein Paar Stichen festnäht. Bei den Taschen war ich zu faul um die Schablone zu verwenden und die Nahzugaben um zubügeln, und habe stattdessen die Taschen doppelt aneinander genäht und verstürzt. Sieht genauso aus und war weniger aufwendig.

 

EN: Which brings us to my first project, theSew Over It Farrah Jumpsuit. My husband insists, that I look like someone who works at a garage, when I wear it… in a white jumpsuit? REALLY? I sewed up the size 10 and DIDN’T lengthen the bodice by my usual 1 inch. When inspecting the sample pics I noticed that Lisa’s version was a bit long in the top and I wanted to avoid that in my version, which is why I made it up, as is. The construction of the pattern was super easy, there’s a channel for the elastic and cuffs for the trouser hems and sleeves hems, that you just turn up and stitch down in a few places. I was too lazy to use the template for the pockets and press them to the size they needed to be and just sewed two together and then bagged them out. They looked exactly the same and it was a lot less effort on my part!

 

DE: Ich habe einen weißen Denim/Twill verwendet, der bestimmt schon 3 Jahre in meinem Lager verbracht hat – und ja, ich habe tatsächlich alle 4 Meter Stoff gebraucht. Die Knöpfe stammen von Misan, ich glaube diese habe ich letztes Jahr gekauft, als ich im Frühjahr in London war. Ich habe alle Säume mit meiner Overlock versäubert (wir sind seit 7 Wochen Freunde und ich habe nichts zu meckern!). Wir hätten eigentlich am 8. März nach Kalifornien in den Urlaub fliegen sollen, nur hat Trump uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Grenzen dicht gemacht, was sich als Glücksfall erwies, denn mit dem Urlaubsgeld, habe ich mir ENDLICH eine neue Nähmaschine gekauft! Ich habe eine Janome Skyline S6 aus zweiter Hand gekauft und damit ließ sich dieser Jumpsuit auch unheimlich gut vernähen. Es ist schon ein ziemlicher unterschied mit einer Maschine zu nähen, bei der man die Nadelpostion einstellen kann HAHAHAHAHAHAH

 

EN: I used a white Denim/Twill that has lived in my stash for at least 3 years – and needed the 4 meters of fabric that is stated in the fabric requirements. The buttons are from Misan, that I think I bought last year in spring when I was in London. I finished all the seams on my overlocker (we have been friends for the past 7 weeks and I have nothing to complain about!). We were supposed to go on vacation to California on the 8th of March but Trump cancelled our plans, when he closed the borders. This actually turned into the greatest thing ever, as I used my vacation money to FINALLY upgrade my machine and buy myself a preowned Janome S6 Skyline! It’s a whole other ballgame sewing on a machine that lets you change the needle position! HAHAHAHAHHAH

 

DE: Mein Fazit dieses Jumpsuits ist: Ich brauche eindeutig einen roten Ferrari aus dem ich aussteigen kann, um den Jumpsuit noch mehr zur Geltung bringen zu können! HAHAHAHA Nein ehrlich, der Schnitt ist top und es hat sehr viel Spaß gemacht ihn zu vernähen und ich bin von dem Ergebnis begeistert. Es war auch ein sehr gutes erstes Projekt für meine neue Maschine, meine alte Maschine wäre mit Sicherheit an den Knopflöchern gescheitert. Bleibt gesund und bis bald!

 

EN: My thoughts on this jumpsuit are: that I desperately need a red Ferrari that I can step out of, for a more dramatic way of showing it off! HAHAHAHAH Honestly, this was a great pattern to sew up and I am really pleased with how it turned out. It was also a great first project to use my machine on, as I am sure my old machine would have gone on strike with the buttonholes. On that note, stay safe and health and we’ll talk soon!

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s