Geschichten vom Eve Appeal Hack-Along – Tales of the Eve Appeal Charity Hack-Along

DE: Meine Lieben, 2 Blogposts in einer Woche? Ich bin gerade auf Hochtouren, glaube ich! Nun ja, der heutige Blogpost ist in Kooperation mit The Foldline für die Eve Appeal Charity – Einer Krebsstiftung in England, die mir sehr am Herzen liegt. Jedes Jahr veranstalten Kate und Rachel dazu eine Blogtour um Aufmerksamkeit und Geld für diese tolle Stiftung zu sammeln, mehr dazu erfahrt ihr hier. Als sie mich vor einigen Monaten fragten ob ich dieses Jahr mitmachen wolle, war das natürlich Ehrensache für mich.

 

EN: Hello, hello! 2 Blogposts in one week? IS THIS THE REAL LIFE, OR IS THIS JUST FANTASY? Today’s Blogpost is in co-operation with The Foldline for the Eve Appeal Charity – which is close to my heart. When Kate and Rachel got in touch a few months ago and asked me if I wanted to participate in the blogtour to help raise awareness and money for the charity, I quickly joined in.

 

DE: Dieses Jahr haben wir Simplicity als Sponsor für die Schnittmuster gewinnen können und jeder von uns durfte sich einen Schnitt von der „Hack-Along“ Linie aussuchen. Ich habe mich für den S8700 entschieden, eine Jacke die man so wie man lustig ist verändern kann (Die Länge, die Ärmel, die Taschen etc).

Als erstes sollte ich erwähnen, dass die Jacke sehr groß ausfällt, ich habe mich daher für die Größe M entschieden und habe auch die kürzere Version verwendet (auch wenn ich mittlerweile denke, die längere Version wäre besser gewesen). Für den Stoff habe ich diesen Baumwoll-Köper von Minerva gestellt bekommen, der Stoff lässt sich sehr gut verarbeiten, ist aber auch etwas steif.

 

EN: This year, Simplicity sponsored patterns from their „Hack-Along“ Line and I chose the Jacket S8700, which you can hack at the arms, cuffs, pockets and length. I felt that the pattern had really good “bones”, so to speak, which would make hacking it a piece of cake. I should mention that the jacket runs quite large and I ended up sizing down to M instead of L. I also chose the shorter version, even if I do regret it a bit, now! Minerva generously provided me with this cotton canvas, which was a real treat to work with.

 

DE: Im Vorfeld habe ich mir auf Pinterest einige Armyjacken angesehen und überlegt, was ich alles an dem Schnitt verändern müsste, damit ich die Jacken nachnähen könnte. Das erste wofür ich entschieden habe, war die Knöpfe mit kupferfarbene Druckknöpfe zu ersetzen und an der Taille einen Tunnelzug einzunähen damit ich eine Kordel durch zwei Ösen fädeln könnte. Auch wollte ich große aufgesetzte Taschen haben, in die man seine Hände, Handy, Schlüssel und sonstiges, problemlos reinstecken könnte. Dafür habe ich die Taschen von dem Kelly Anorak von Closet Case Files verwendet, den Schnitt hatte ich schon letzte Jahr umgesetzt.

 

EN: Before I got started, I browsed some army jackets on Pinterest, to decide on which elements I wanted to recreate for the jacket. The first thing I decided on, was replacing the buttons with bronze snaps and sewing in a waist-tie which you can adjust with a cord. I also wanted big roomy pockets that could easily house a mobile phone, keys, and obviously your hands. I decided on stealing the pockets from the Kelly Anorak from Closet Case Files, a pattern I made up, last year.

 

DE: Ich habe mit einem Stift die Taillenlinie innen markiert (es gibt noch eine andere Linie für den Gummizug, aber die saß mir zu tief) und habe an beiden Enden eine Öse mit meiner Prym-Zange befestigt. Um den Tunnel zu kreieren habe ich das Schnittteil, das für die Knopfmarkieren genommen und es am Bruch zugeschnitten. Dann habe ich es einfach in der Mitte gebügelt und die Kanten nach innen eingeschlagen und festgesteppt. Ich empfehle euch zuerst die obere oder untere Kante fest zusteppen, die Kordel einzufädeln und dann den Rest fest zusteppen.

 

EN: To make the waist channel, I marked the waistline on the inside of the jacket, there is actually a line for an elastic channel but I felt that the line was too low on me. I used the button marking pattern piece to make the channel and cut it on the fold. I then folded it lengthwise and pressed it and turned the edges inwards and pressed again. I used my Prym pliers to attach two grommets on the right side of the front jacket pieces and then stitched the top edge of the channel in place. I recommend you thread your cord through the grommets at this stage and then stitch the sides and lower edge in place, when you’re done.

 

DE: Da ich nicht wollte, dass die Jacke total langweilig aussieht habe ich eine Borte, die ich in Istanbul auf meiner Hochzeitsreise gekauft habe, am Rücken, am Kragen, an den Taschen und an den Manschetten festgenäht. Ich finde, das blau sieht echt super, zu dem Köper aus. Auch habe ich die Ärmel bei den Manschetten geteilt, so dass er jetzt mit einem Druckknopf zugemacht wird. Wenn wir schon von den Druckknöpfen reden – Minerva hat mir diese zur Verfügung gestellt, und ich lege euch eine Prym-Zange sehr ans Herz, denn das mitgelieferte Werkzeug ist nicht so der Hit.

 

EN: As I didn’t want the jacket to look ordinary, I used some trim I bought in Istanbul, when I was on my honeymoon and stitched it on the back of the jacket, the collar, the cuffs and pockets. I think the blue trim looks really lovely with the olive fabric. I also changes the sleeve a bit, so that you now need to close the cuffs with the snaps. As for the snaps themselves, Minerva generously gifted me these ones – I do recommend investing in a pair of Prym pliers, as the tool that comes with the snaps is difficult to handle on its own.

 

DE: Zur guter Letzt habe ich die aufgesetzten Taschen angenäht, 3,5cm von dem Taillen-Tunnel, 5 cm von der Kante bei den Druckknöpfen und 2 cm vom Saum – es ging sich gerade so aus! Ich bin sehr zufrieden mit der Jacke und meine Mann war sogar etwas eifersüchtig, vor allem weil sie nicht für mich sondern für meine Schwester ist. Meine Schwester arbeitet nämlich auch bei einer Krebsstiftung in Deutschland und hat sehr lange, sehr anstrengende Tage die an die Substanz gehen. Sie schenkt Menschen die sehr schwer krank sind Hoffnung und da dachte ich, als ich für die Eve Appeal Aktion zusagte, dass ich mich bei ihr mal revanchieren sollte.Es hat mir sehr viel Spaß gemacht an dieser Blogtour teilzunehmen, schaut euch doch den Hashtag #hackalong auf Instagram an, dort werdet ihr die Projekte anderer Bloggerinnen finden, die auch dieser Tour teilgenommen haben.

 

EN: Last but not least I attached the big pockets, 3,5 cm from the waist-tie, 5 cm from the button band and 2 cm from the seam of the jacket! I’m really pleased with how the jacket turned out and my husband is a bit jealous of it, especially as I made it for my sister. My sister works for a German Cancer NGO and works long, emotionally exhausting hours. She gives very sick people hope and when I signed on for The Eve Appeal blogtour, I felt that she deserves a little thank you for all she does. I really enjoyed taking part in this hack-along and please check out the hashtag #hackalong on Instagram to check out all the projects other sewing bloggers made, who participated on this tour!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s