Geschichten eines Londres Trench Coats – Tales of a Londres Trench Coat

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe, ihr habt alle den Brücken- und Feiertag gut überstanden und startet am heutigen Mittwoch mit viel Elan in den Tag. Ich habe am Wochenende daheim viel gewirbelt, mit dem Wechsel der Jahreszeiten will man plötzliches alles putzen und herrichten und aussortieren….. und meine bessere Hälfte hat den Garten auf vorderman gebracht, weil ich leider keinen grünen Daumen habe, er dafür umso mehr.

EN: Good morning everybody! I spent the weekend spring/autumn cleaning my house, why is it, that every time the season change  we all want to clean and reorganise and toss out things that we don’t care for? The Mister sorted out the backyard, as I do not have any gardening talents, at all!


DE: Da ich schon letzte Woche das Herbstnähen eingeläutet habe, wollte ich euch nun meinen neuen Trench vorstellen, den ich am Sonntag, ENDLICH fertig gestellt habe. Den Mantel hatte ich schon im August ausgeschnitte, konnte mich aber überhaupt nicht dazu motivieren ihn zu nähen…. Der Schnitt ist von dem Französischem Label Orageuse, das ich unheimlich modern finde und ganz meinem Geschmackt trifft. Ich hatte im Frühjahr schon 2 Trench Coats nach dem Muster von Deer and Doe genäht und den Rosafarbenen zu Tode getragen (der Stoff gibt leider gerade nach… das kommt davon wenn man mit minderwertigem Material arbeitet!!) was natürlich bedeutet, dass ganz schnell ein neuer her musste!!

EN: Last week I rang in the start of autumn sewing, which is why I will be showing you my new trench coat, this week. I FINALLY finished it this Sunday, I cut it out in August (!!!) and then couldn’t get my act together…. sigh…..If you’ve followed this blog for a while, you’ll know, that I sewed up the Deer and Doe Luzerne coat twice this spring and have been living in the blush colour one, all year… which is why it is now looking very tired and is starting to fall apart…

DE: Kommen wir zum Schnitt! Den Londres Trench Coat habe ich in Größe 40 genäht ohne irgendwelche Anpassungen zu machen, was ich wirklich super finde! Ich habe diese wunderbare Garberdine von Pretty Mercerie am Sommeranfang gekauft, der Stoff fühlt sich unheimlich edel an und lässt sich sehr gut verarbeiten. Nachdem ich alle Teile ausgeschnitten hatte, habe ich eine sehr dünnen Vliseline auf alle Stücke gebügelt. Damit wollte ich dem Stoff noch etwas Stand geben und dafür sorgen, dass der Stoff weiterhin großteils knitterfrei bleibt. Da ich wollte, dass der Trench meine neue Übergangsjacke werden sollte, habe ich *DRUMROLL PLEASE* aus dem Tedi  2 Fleecedecken gekauft (für jeweils 2 €) und habe damit die Vorderteile, die Rückenteile und die Ärmel gefüttert. HAHHAHAHAHAH

EN: Let’s get down to business! I sewed up the Londres Trench Coat in a size 40 without any alterations, which is why it gets major brownie points from me! The pattern is by a French Label called Orageuse, which is very on trend and I really love their aesthetic. I used this wonderful Gabardine from Pretty Mercerie, which feels really rich and was a dream to work with. After I cut out all the pattern pieces I fused a very thin interfacing to all the pieces, and since I wanted to wear the coat until the first snow sets in decided to interline the trench with *DRUMROLL PLEASE* a fleece blanket…. HAHAHAHAHH

DE: Um dass zu machen, habe ich einfach die ausgeschnittenen Gaberdineteile auf die Fleecedecken gelegt und dann ausgeschnitten, auch habe ich alles mit einer Nahtzugabe von 0.5 cm an die Gaberdine gesteppt. Das war zwar aufwendig, aber dafür ist mein Mantel jetzt schön warm und ich glücklich! Ich habe den Ärmel noch eine Blende gegönnt an die ich dann noch vintage Glassknöpfe genäht habe um dem Mantel noch ein wenig Pfiff zu geben. Ich habe auch Knöpfe an den Schulterkappen und am Rücken, wo ich auch noch eine Gürtelschlaufe befestigt hatte angenäht. Ich wollte eigentlich die Fotos unter dem Kirschbaum in unserem Garten machen, wenn alle roten Blätter am Boden liegen, aber mein Lebensgefährte hatte schon alle Blätter eingesammelt… seufz…. Das Kleid ist übrigens ein altes Mccalls 6886, was ich immer sehr gerne trage, ich glaube ich muss mal wieder ein neues davon nähen!

EN: I bought two blankets at a One Euro Shop and placed the pattern pieces of the front, back and the sleeves on it and cut it out. I then basted the fleece pieces to the Gaberdine using a 0,5cm seam allowance. It took forever, but I am really glad, that I took the time, because this coat is warm! I gave the sleeves a placket and sewed on some vintage glass button, because I felt it would give the whole coat a little more oomph! I also added the buttons to the back belt loop, that I also added and the plackets on the shoulders. I wanted to take pictures of me standing under our cherry tree with the beautiful red leaves lying on the ground…. but the Mister decided to rake them all up, earlier that day…. sigh…. Also I am wearing my trust McCall’s 6886 dress I made a year ago and reminds me, that I really need to make another one for the colder season.

DE: Es gibt jedoch ein paar Sachen die ich am Schnitt bemängeln muss, die Anleitungen sind…nicht so toll. Viele Schritte werden einfach weggelassen, und die Anleitung für die Taschen sind gar nicht gut. Ich habe mir dazu ein Video auf YouTube angeschaut um noch irgendwie fertig zu werden. Ich habe dann irgendwann frei Schnautze genäht, was recht gut funktioniert hat, da ich schon genug Jacken und Mäntel genäht habe, jedoch denke ich, dass jemand, der sich zum ersten Mal an sowas traut, etwas zu kämpfen haben wird. Auch wünsche ich mir, dass ich den Ärmel in 2 Teile abgeändert hätte, dass tät mit Sicherheit edler aussehen, aber sowas ist wahrscheinlich nur Geschmackssache.

EN: As much as I love how this coat turned out, there are a few things we need to talk about. I found the instructions to be a bit….unhelpful. Especially the instructions to sew in the welt pocket, something I have never done before. I ended up using a youtube video instead, because I just wanted to finish the jacket and not burst into tears. I sewed the rest of the coat without using the instructions, which turned out just fine, I’ve sewn a number of jackets and coats before, so I had enough experience to put it together, halfway decently. I do however think, if this is your first coat project, you might have some issues with it. =( I also wish, that the sleeve pattern piece consisted out of 2 pieces, as that just looks so much more professional, but that is just my opinion.

DE: Ich bin sehr stolz auf diesen Mantel, und so glücklich, dass ich für den Herbst eine schicke und warme Übergangsjacke habe. Das bedeutet natürlich, dass ich mich jetzt an meinem Wintermantel machen muss… YIKES!!! Das wird mein erster richtiger Winter in 2 Jahren!!! Hab ihr vor Wintermäntel zu nähen? Welche Muster wollt ihr dazu verwenden? Ich würde mich freuen, von euch zu hören!

Weitere gut gekleideten Damen findet ihr unter MeMadeMittwoch.

EN: I am quite proud of this coat and I am sure, that I will be living in it through the cooler months… which of course means I now have to get my winter coat sorted out before the first snow falls… YIKES!!! This will be my first proper winter in 2 years!!! Are you sewing a winter coat? What pattern are you using or have you used? I’d love to hear from you!

Geschichten über Orsola – Tales of Orsola By Hand London

1adeb02d-5f2f-48f2-ab2b-1d153c8326e4

DE: Guten Morgen ihr lieben! Heute möchte ich euch gerne mein neues Kleid, das ORSOLA DRESS von By Hand London vorstellen. Der Schnitt wurde vor wenigen Wochen auf den Markt gebracht und ich war total hin und weg und habe ihn bestellt. An diesem Punkt, möchte ich erwähnen, dass ich die Copy Shop Datei gekauft habe und anschließend die Dateien bei Preiswertplotten hochgeladen habe. Das mache ich seit einigen Wochen mit allen meinen PDF Schnitten, der Bogen kotet 1,70€ und bisher lagen meine Frisch gedruckten Schnitten (auf qualitative Hochwertigem Papier) innerhalb von 48 Stunden in meinem Briefkasten! Diesen Service, kann ich euch wirklich empfehlen, vor allem: NIE WIEDER PDFS ZUSAMMEN KLEBEN!!! YAS!!!!!!

EN: Good morning everyone! Today I’d like to show you my new dress, THE ORSOLA DRESS by By Hand London. When the pattern was released a few weeks ago, I completely fell in love with the dress and ordered it straight away!

ce64ef43-3df5-42d8-8b3b-715ba7836c1d

DE: Zurück zum Schnitt, bisher habe ich von By Hand London nur die ANNA genäht, die wirklich bezaubernd ist. Was mich sofort bei ORSOLA angezogen hat, war der Rücken des Kleides, da flattert das Schneiderinnen Herz! Was mir aber noch viel besser gefiel, war, dass man bei diesem Kleid weder KNÖPFE noch einen REIßVERSCHLUSS benötigt!! YAS!!!

EN: Let’s dig in: So far I’ve only ever made their ANNA DRESS which I love. What attracted me to the dress was the fact that there are no closures, yep NO BUTTONS OR ZIPS!!! YAS!!!

7637a3b7-e6bf-4b35-9e98-6abaf00be905

DE: Wie gesagt, ich LIEBE die Rückenansicht und den tollen geschwungenem Saum an Version 2, weshalb ich mich auch für diese entschieden habe. Ich wollte schon seit zwei Sommern, gerne ein weißes Leinen Kleid, also passte das alles hervorragend. Ich habe 2,9 m Leinen von Pretty Mercerie verwendet und habe die Maße des fertigen Kleides verwendet, da ich angst hatte, dass das Kleid zu groß werden würde und der besagte Rückausschnitt furchtbar aussehen würde. Das war eindeutig die richtige Entscheidung.

EN: I love, love, love the low back detail and the scalloped hem of Dress Variation 2, which is why I chose to sew it up. I used 2.9m of white linen from Pretty Mercerie, as I really wanted a little white dress in my closet for the past two summers, and sewed up a straight size 10. I chose to go with the finished garment measurements, as I was worried, the back would gape and look really unfortunate, if I went with the size of my measurements, this was definitely the right decision.

2d287425-0cd0-4e74-a887-93bbd9b7403d

DE: Ich habe ein “Quick and Dirty” Probeoberteil genäht  um sicher zustellen, dass ich nicht noch ein wenig was an der Passform  ändern müsste. Das Oberteil habe ich um 1 inch verlängert, ich glaube das habe ich damals bei ANNA auch gemacht. Ich war von der Konstruktion des Kleides echt beeindruckt, die Damen haben sich wirklich Mühe gemacht, dass nachdem man alles zusammen genäht hat, das Innenleben des Kleides unheimlich sauber und professionell aussieht. Ich empfehle euch jedoch STAYTAPE (wie heißt das auf Deutsch?) so eine Art Vliseline Tape bei den Rückenteilen zu verwenden, damit die Rückenansicht nicht ausleiert und unvorteilhaft aussieht.

EN: I made a quick muslin of the bodice to determine, whether I needed to play with the fit and decided to lengthen the bodice by one inch, I think I did the same for the Anna Dress eons ago, as well.  The construction of the dress is BRILLIANT!!!! Instead of faffing about with facings, you line the bodice, I used the same fabric as the shell which gives the dress a very polished finish. All the notches match and the way you are meant to sew the bodice, the waistband/ waist ties and skirt together leaves the dress looking incredibly neat and professional on the inside.  I do recommend using stay tape on the back bodice pieces to avoid them stretching out, you could also use ribbon or something similar with no stretch.

7a7bf825-ce19-42f1-b76a-d7a29b40ec05

DE: Was den Rock des Kleides angeht, haben die Damen von BHL einen Beleg entworfen den man an den Rock näht, ich bin sehr begeistern von dem Ergebnis und mag auch nie wieder Querband verwenden. NIE WIEDER!!!

EN: As for the skirt, instead of hemming it with bias binding, the ladies of BHL constructed a facing which once again gives the dress a very clean and professional finish. I’m not going to lie, this dress has the nicest insides of all of the garments I have ever made. I now want to draft skirt facings for all my dresses (I hate having to draft anything…)

5b0a95e3-f30b-43f5-abf1-ad86df827f72

DE: Das einzige, was ich an dem Kleid ändern musste, war die Lange der Träger, ich weiß wirklich nicht was passiert ist, aber nachdem ich das fertige Kleid anprobiert hatte, hingen die Abnäher näher an meinem Bauchnabel als dort wo sie hingehörten (!!!) ich vermute, dass die Verlängerung des Oberteil und das Gewicht des Rocks zu diesem Drama geführt hatten… Ich habe die Träger um 1,5 Inch gekürzt und nun passt das Kleid perfekt!

EN: The only thing I had to fix, after I tried on the finished dress, was the length of my straps,  I’m not sure what happened but the darts were suddenly closer to my belly button than they should have been (!!!) and made my chest look sad and droopy (YIKES!!!)…I think between me adding an extra inch to the bodice and the weight of the skirt, the dress decided to have a good laugh at me. Once I shortened the straps by 1.5 inch, I was really happy with the fit!

2ae884b4-87c8-470c-a3a5-5e2696b16278

DE: Ich liebe mein neues Kleid und glaube, dass ich in den nächsten Wochen noch ein in Schwarzer Leine nähen werden, denn ein Little Black Dress fehlt schon seit geraumer Zeit in meiner Kleiderschrank. Weitere gut gekleideten Damen findet ihr heute beim MeMadeMittoch.

EN: I really love my finished dress and think I will make another in black linen as well, as I am in dire need of a Little Black Dress. The ladies from By Hand London really knocked the ball out of the park with this dress and I can wholeheartedly recommend the pattern.