Geschichten eines Nähwochenendes -Tales of a sewing retreat

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe die Zeit vergeht genauso schnell bei euch, wie sie bei mir vergeht! Wie ist es schon wieder Mitte Januar??? Ich war letztes Wochenende am Starnberger See beim ersten Nähwochenende Possenhofen, organisiert von der lieben Melanie von The Flying Needle. Es war ein unvergessliches Wochenende und da dachte ich, ich würde euch ein wenig davon berichten. Ich bin am Freitag nach der Arbeit nach Starnberg, (mit meiner Nähmaschine und gefühlt 4 Kisten UFOs (UNFINISHED OBJECTS) und anderem Nähkram) gedüst und habe es noch vor dem Abendessen geschafft alles in unserem Nähraum aufzubauen.

EN: Good Morning everyone! Is it just me or is time currently just flying by?? How is it mid January already??? I spent the weekend at a wonderful sewing retreat at Lake Starnberg, organized by the lovely Melanie from The Flying Needle. I drove my car there after work on Friday evening, which was filled to the brim with my sewing machine and 4 boxes of UFOs (UNFINISHED OBJECTS!!) I did manage to get there on time and even managed to set everything up before dinner.

DE: Es waren schon einige Münchner Nähblogger dabei, die ich im Sommer/Herbst schon kennen gelernt hatte und einige, die ich über Instagram kannte aber dann Vorort endlich persönlich kennen lernen durfte. Wir sind wie hungrige Raubkatzen über das Abendessen gefalle (vor allem ich!!) und anschließend sind wir wieder in unserem Nähraum (mit Blick auf Garten und Starnberger See!!) getrudelt und haben dann eine richtige Vorstellungsrunde gestartet. Es wurde Sekt getrunken, viel gelacht und wir haben ALLE festgestellt, dass wir zu viele Stoffe haben und eigentlich einen Anonymer Stoffsüchtige Verein gründen sollten! HAHAHAHHA Auch haben wir alle noch bis mindestens 10 Uhr genäht und sind dann tot ins Bett gefallen.

EN: Some of the ladies attending, were Munich sewing bloggers I had met last summer and autumn and there were a number of Instagram friends that I finally got to meet in real life! We gorged ourselves on our dinner (especially me!!) and then congregated to our designated sewing room (with a lakeside view!) where we had a proper meet and greet and popped some bottles of prosecco. We all realized, that we all owned too much fabric and could all probably do a monthly fabric hoarder’s anonymous meeting HAHAHAHA We did actually sew until 10 PM and then fell into our beds.

DE: Am nächsten Morgen nach dem Frühstück ging es gleich weiter. Ich hatte schon am Abend zuvor eine Sew Over It Coco Jacke fertig genäht und wollte am Wochenende wenigstens 3 meiner 6 UFOs fertig stellen. Meine Banknachbarn Ela, Anna und Christina hatte alle sehr coole Projekte dabei und es war wirklich schön sich austauschen zu können, übers nähen Witze zu reißen und das Gefühl zu haben Teil einer Community zu sein. YAS!!! Was ich richtig spannend fand, war dass die meisten der 14 Damen Indie Schnittmuster verwendet haben, einige dieser Label kannte ich gar nicht und war wirklich beeindruckt von perfekt aussehenden Hoodies und Jersey Tops die locker von Zara oder Mango hätten stammen konnten. Wir sind am Samstagabend in Pocking noch zu einem Italiener zum Essen gefahren und haben es dort noch krachen lassen, es wurde SEHR VIEL gelacht und ich glaube der Wirt war dann auch froh, als wir um 10 Uhr wieder aufgebrochen sind. =)

EN: The next morning after breakfast we all went back to sewing up a storm. I had already finished my Sew Over It Coco Jacket the night before and was now hoping to finish at least 3 of my 6 UFOs. The three ladies that were sitting at my table Ela, Anna and Christina all had brought along really great sewing projects and we amused ourselves by talking about all things sewing! It’s a really great feeling to be part of such a nice community. YAS!!! What I found really interesting, was that of the 14 women who attended this retreat, almost all decided to sew Indie Patterns, many of the labels were new to me (most of them German) and I was rather impressed by the awesome hoodies and chic jersey tops that were sewn up and could have easily been found at any Zara or Mango store. We went to eat at a Italian Restaurant for dinner where we laughed A LOT, I’m pretty sure the restaurant staff were glad to see us leave at 10 PM. =)

DE: Am Sonntag haben wir nach dem Frühstück alle noch alle versucht unsere angefangenen Projekte fertig zu stellen, was den meisten noch gelungen ist. Am später Nachmittag war es dann soweit, dass wir alle unsere Sachen in unseren Auto verstauen mussten und uns von neu gewonnen Freundinnen verabschieden mussten. Es war wirklich ein herrliches Wochenende und an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Melanie bedanken, die alles organisiert hat. DU BIST SPITZE!!!

EN: On Sunday after breakfast, we all attempted to finish our projects, and in the late afternoon we unfortunately, had to pack up all of our things, put them back in our cars and say goodbye to our friends. I’d like to say a massive thank you to Melanie for organizing this fabulous sewing event, I had a wonderful time and I hope we’ll be able to do it again, soon! YOU ROCK!

DE: So, und was habe ich eigentlich genäht und fertig gebracht??? Ich habe eine rosa und grüne (!!) Coco Jacke von Sew Over It (war auch ein Label was von den meisten verwendet worden ist!!), ein Deer and Doe Luzerne Trenchcoat, eine Deer and Doe Melilot Bluse und ein Vicki Kleid (Anna Kleid/ Belladonne Kleid Hack) fertig genäht, was ich als recht gut werte, aber ich hatte gleich 2 FAILS… Das Linden Sweatshirt und das Hadley Top von Grainline Studios waren leider ein totaler reinfall. Beim Linden Sweatshirt habe ich irgend so einen Jersey aus meinem Lager verwendet… und der leierte fürchterlich aus… als ich in der Runde fragte ob ich versuchen sollte den Pulli zu retten, meinte meine Banknachbarin Anna: “SCHMEISS ES IN DIE TONNE!!” dort liegt es vermutlich immer noch… ich erspar euch die Bilder, es war wirklich schrecklich… BILLIGER STOFF=MEIN RUIN!!! Auch das Hadley Top war alles andere als toll, die Abnäher lagen viel zu hoch, die änderte ich dann ab… und der Ausschnitt war so tief, dass ich mich nie getraut hätte das Top anzuziehen und die Armlöcher waren auch so eng….das es mit Sicherheit äußerst unangenehm gewesen wäre, dass Top zu tragen… Ich bin über diese Misere ziemlich verärgert, vor allem, weil ich dafür den gleichen Leinenstoff wie mein Orsola Kleid verwendet habe und der schöne Stoff, ist leider nicht mehr zu retten. Ich glaube Grainline Studios benutzt einfach einen Bodice Block, der mit meinen Maßen nicht kompatibel ist und ich sehr viele Änderungen hätte machen müsste, damit es mir passen würde…. das Label ist hiermit für mich gestorben.

EN: So what did I actually sew and finish, you ask? Well, I finished a pink and green (!!) wool Sew Over It Coco Jacket, a Deer and Doe Melilot Blouse, a Deer and Doe Luzerne Trench Coat and a Vickie Dress (Anna/ Belladone Dress Hack) which I think is not too shabby…. But I did have two sewing fails….The Linden Sweatshirt and the Hadley Top by Grainline Studios were a real disappointment. I used some mystery jersey fabric from my stash for the Linden Sweatshirt and the fabric just completely bagged out and looked a right mess. I asked the ladies, that were sitting at my table for their advice and Anna said:”BIN IT!!!!!” which is where you can probably still find it. As for the Hadley Top… what a disaster!! The darts where much too high, so I lowered them, the armholes were so tight, it was beyond uncomfortable and the neckline was sooo deep I could never wear the top out in public… I’m still quite sore about this FAIL, as I used the same wonderful linen fabric I used for my Orsola dress, and there is no way to save this top. I guess, my measurements do not work with the Grainline Studios Bodice block…This label is dead to me.

DE: Mein Fazit des Nähwochenendes ist aber das es unheimlich Spaß macht mit anderen Nähbegeisterten zu nähen und ich hoffe dass wir das bald wieder machen können!! Euch noch eine wunderbare Woche und ich werde euch nächste Woche dann ein paar Bilder von meinen fertig genähten Sachen zeigen!!

EN: The Sewing retreat was a fabulous event and I had so much fun talking to other sewing enthusiasts!! I hope you all have a wonderful week and I’ll catch you here next week, when I finally get around to taking pictures of my finished projects!!

5 thoughts on “Geschichten eines Nähwochenendes -Tales of a sewing retreat

  1. Was für ein Traum, ein ganzes Wochenende in netter Gesellschaft nähen zu können! Hier stehen am WE die Kinder auf der Matte, und auch wenn ich die Wochenende genieße, so wären zwei Tage mal nur für mich und mein Hobby auch mal ganz schön 🙂
    Toll was du alles geschafft hast! Gibts auch ein Nähwochende Nr. 2?
    Liebe Grüße
    Stacia

    Like

    1. Hallo Stacia,
      Melanie möchte im Sommer und/oder im Herbst noch einmal so ein Nähwochenende organisieren. Wenn du ihren Blog folgt dann wirst du den nächsten Termin mitbekommen! Ich würde mich freuen, wenn du beim nächsten Mal auch dabei wärst! Liebe Grüße, Bianca

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s