Patiently waiting for spring – Holly blouse, Tulip skirt and Luzerne coat

img_3460.jpg

EN:I think it’s safe to say, that we are all waiting for spring to finally arrive and to start wearing clothes with colors!

When Sewoverit released their Tulip Skirt last year, I was on it like white on rice, I printed it off, chose the fabric and then promptly forgot to make it up. THE HORROR!! I still had a meter of blush twill left over from my first Luzerne coat and thought it would make a great Spring wardrobe staple. I WAS RIGHT!

I think it took me exactly 2 hours to cut and sew this skirt, which also included hand sewing the hem, for a nicer finish. I cut a straight size 12 and added 1.5 inches for length. So far, I’ve always had really great experiences with Sewoverit. All the notches matched up and the instructions are clear and easy to understand. I didn’t have enough fabric to sew the waistband in one, so there is a seam in the middle, at first this really annoyed me, but I have since decided it’s a cool design feature. SORTED!! I used an invisible zipper that went in without a hitch ( is it me, or do these kinds of zips go in perfectly the first time or you have to unpick it 30 times? yes, no??? Let me know!!)

EASY PEASY LEMON SQUEEZY!

 

img_3513.jpg

DE: Ich weiss nicht wie es euch geht, aber meiner Meinung nach, kann nun endlich der Frühling kommen!

Als Sewoverit ihr letztes Jahr ihren Tulip Skirt veröffentlicht hatten, war ich ganz hin und weg, ich habe den Schnitt sofort ausgedruckt, einen Stoff aus meinem Lager gewählt nur um anschlissend meinen ganzen Plan zu vergessen. UPS!! Ich hatte noch einen Meter von meinem rosa Twill übrig, ein Reststück von meinen ersten LuzerneMantel und dachte es wuerde sich recht gut dazu eignen, meinen Kleiderschrank Fruehlings tauglich zu machen.

 

Ich glaube, es dauerte genau 2 Stunden den Rock auszuschneiden und anschliessend zu nähen, den Saum nähte ich mit der Hand, da ich finde, dass der Rock so etwas schöner aussieht. Ich habe die Größe 12 gewählt und 1,5 Zoll Länge hinzugefügt, da der Rock mir wohl zu kurz geworden wäre.  Bisher hatte ich immer gute Erfahrungen mit Sewoverit, die Anweisungen sind klar und leicht verständlich und ich denke der Schnitt wäre auch für Anfänger sehr einfach zu bewähltigen. Ich hatte nicht genug Stoff um den Bund aus einem Stück zu nähen, weshalb ich nun genau in der Mitte einen Saum habe. Zuerst ärgerte mich das ungemein darüber, mittlerweile habe ich mich damit abgefunden und finde, es könnte glatt zum Design dazu gehören. (Ich glaube das rede ich mir immer noch ein…)  Ich habe einen verdeckten Reißverschluss verwendet, der gleich beim ersten Mal problemlos eingenäht werden konnte (ist das nur bei mir so, dass bei dieser Art von Reißverschlüssen das einnähen entweder beim ersten Mal perfekt funktioniert oder man musst es 30mal aufzutrennen? Ja, Nein??? Lasst es mich wissen!!)

EASY PEASY LEMON SQUEEZY!

img_3511.jpg

EN: So the Holly Blouse! This is the first time I’ve ever used a Style Arc pattern, I’ve been admiring their vast range of ready to wear patterns, that are all so on trend and finally pulled the trigger and  I ordered a pattern off Amazon, so I’d have it by the next day, which I think is just brilliant! My love for bow blouses is well documented on my IG account, but I decided to branch out and try a new pattern.

I chose a very nice white silk crepe and cut out all the pieces with a rotary cutter, which worked out really well. I cut out a size 10 and didn’t change a single thing. The construction is quite simple if you’ve sewn a few blouses before, the instructions are  limited, but they do give you a few pointers which is helpful. The other thing that you might want to take into consideration, is that the seam allowance is only 1 cm, I personally thought that was more than enough to make French seams with it, because PRETTY INSIDES!!

I used a very light weight interfacing for the cuffs and the facings and sewed with Rayon thread from Gütermann. I read somewhere that cotton thread can be a bit to heavy for silk fabric and might make the seams look a bit puckered. I actually bought a whole bunch of this stuff at the last Hobbycraft sale where all the Gütermann thread was going for half the price!!!!

img_3506.jpg

DE: Zu der Bluse, ich habe bisher noch nie ein Muster von Style Arc verwendet, habe aber  schon sehr lange ihre Vielzahl von modernen Schnitte bewundert und als  ich dann mit dem Rock fertig war, dachte ich, “Jetzt brauchst du dazu auch eine neue Bluse!” Bisher habe ich immer den Blusen Schnitt von Sewoverit verwendet (mit Sicherheit 7 Mal, Bilder dazu findet ihr auf meine IG account) aber ich dachte, ich probier mal etwas neues aus. Style Arc Papierschnitte kann man übrigens über Amazon bestellen, was sehr praktisch ist, vorallem, wenn sie am nächsten Tag im Briefkasten sind! YAS!!!!

Der Blusen Schnitt heist Holly, ich habe weisse Seide verwendet und alles mit meinem Rotary Cutter (was ist hierfür bitte das richtige Deutsche Wort?? Laut Leo ist das Rollfräse…) ausgeschnitten, was deutlich schmerzfreier war, als alles mit meiner Schere aus zuschneiden! Ich habe die Groesse 10 ausgeschnitten und absolut nichts am Schnitt verändert. Genäht habe ich alles mit einem Rayon Faden von Gütermann, da ich einmal gelesen habe, dass Baumwollfaden zu schwer fuer Seide sei und man dann hässliche Kräuselungen bei der Naht bekommt, dies wollte ich auf jeden Fall verhindern. Das hat übrigens echt super funktioniert und die Bluse war in wenigen Stunden fertig gestellt.

img_3504.jpg

EN:  As no spring outfit is complete without a proper coat, in the UK, I made another Deer and Doe Luzerne trench coat. For this version I used a cotton canvas from Barry’s in Birmingham, as the fabric was a bit see through, I opted to interline it was an interfacing meant for wool coats. The interlining made the fabric drape really nicely and it also made it opaque, WIN-WIN. I cut a straight size 40 and lengthened the skirt by 2 inch, I also used some vintage glass buttons from my stash that kind of blend into my coat, which isn’t a bad thing per say…

I made bias binding out of left over Liberty I had in my stash, however.. IT DOESN’T GO WITH MY COAT AT ALL… AT ALL!!!! WHAT WAS I THINKING?? Anyway, I’ve decided nobody but I will see it, so there’s that. Construction wise this took a lot less time to make up the second time round. My bound button holes look sooooo much neater, I finished watching Emerald City on catch-up TV and had a brand new coat. =D

I love it so very much, and must now sewing many new outfit that go with it, so I can wear it out! #nevernotsewing

So this is my way of reigning in Spring, I want all the pastel colors and the fun outfits.

Also, have a look at all the other fabulous spring outfits on today’s MeMadeMittwoch!

img_3503.jpg

DE: Da im  Vereinigten Königreich, kein Frühlingsoutfit  ohne einen richtigen Mantel komplett ist, habe ich einen weiteren Deer and Doe Luzerne Trenchcoat genäht. Für diese Version, habe ich einen BaumwollCanvas von Barry’s in Birmingham verwendet, da der Stoff ein bisschen durchsichtig war, entschied ich mich für eine Vlieseline die eigentlich für Wollmäntel gedacht ist. Die Einlage hat den Stoff wirklich schön drapieren lassen und machte es auch weniger durchsichtig, WIN-WIN. Ich habe wieder die Grösse 40 genäht, den Rock um 2 Zoll verlängert und vintage Glass Knöpfe aus meinem Lager verwendet.

Ich habe Schrägband aus Liberty Resten, die ich in meinem Lager hatte, gefertigt… NUR, PASST ES ÜBERHAUPT NICHT ZU MEINEM MANTEL ÜBERHAUPT NICHT!!! WAS HABE ICH MIR NUR DABEI GEDACHT?? Jedenfalls habe ich mich entschlossen, dass niemand, ausser mir das sehen wird, also basta!

Was die Konstruktion des Mantels angeht, dauerte es diesmal deutlich viel weniger Zeit alles zu nähen. Meine Knopflöcher sehen so viel ordentlicher aus, ich habe die letzten paar Folgen Emerald City im Catch-Up TV geschaut und hatte plötzlich einen neuen Trench!

Ich liebe meinen neuen Mantel  so sehr und nun muss ich lauter Outfits passend dazu nähen, damit ich ihn auch regelmässig tragen kann! #nevernotsewing

Viele weitere Fruehlingsoutfits koennt ihr heute beim MeMadeMittowch bestaunen.

 

 

 

 

 

34 thoughts on “Patiently waiting for spring – Holly blouse, Tulip skirt and Luzerne coat

  1. Wow, was für ein tolles Frühlingsoutfit! Von Kopf bis Fuß himmlisch! Der Mantel ist besonders schön – die feinen Details gefallen mir sehr und auch das Schrägband im Kontrast. LG Kuestensocke

    Like

  2. Oooh, das ist wunderhübsch alles zusammen!
    Erinnert ein bisschen an diese pastelligen Zuckerostereier, die scheusslich schmecken und dabei so schön dekorativ aussehen.
    Die Rollfräse heisst Rollschneider übrigens.
    Ich finde, dass auf dem Bild nicht rauskomnt, dass das Libertyband nicht passt. Zu klein der Bildschirm oder zu weit weg.
    Jedenfalls macht es Spass, dein Outfit anzuschauen, so schick!
    Liebe Grüsse

    Like

    1. Ich musste so lachen, als ich deinen Kommentar gelesen habe, Du hast total recht was die Zuckerostereier angeht!
      Vielen Dank fuer die Info zum Rollschneider, ich wusste doch, dass Leo mich anluegt!
      LG,
      Bianca

      Like

  3. Das ist alles sehr schön und Frühligshaft, mir gefällt auch das Schrägband im Mantel gut.
    Ich sehe keinen Backlink zum MMM, fügst du bitte noch einen ein, oder sehe ich ihn wirklich nur nicht?
    LG Sybille MMM Team

    Like

  4. Dein Outfit ist einfach wunderbar! Und das Liberty-Schrägband ist doch super dazu. Das ist Design! Das hast nur Du! Ich liebe die Stoffe von Liberty und habe sie schon sehr oft genau dafür verarbeitet. Deine Bluse, Dein Rock, Dein Mantel – einfach wunderbar!
    Liebe Grüße Epilele

    Like

  5. Schönes auf einander abgestimmtes Outfit. Alles passt so schön zusammen, kann auch gut anders kombiniert werden. So ein leichten Sommertrench nähe ich grade auch, so ohne Futter. Deiner gefällt mir auch gut. LG Lady Petite

    Like

  6. Wenn das kein Frühling ist! Dein Outfit ist allererste Sahne oder soll ich sagen wie “allererstes Himbeereis”. Ich habe ja schon Deinen ersten Mantel bewundert und jetzt den ganz dringenden Wunsch, auch so einen in pastelligem Ton zu besitzen. Mal sehen, was der Stoffmarkt am kommenden Wochenende so hergibt. Liebe Grüße von Ina

    Like

    1. Liebe Ina,

      Danke fuer deinen Kommentar! =D Ich druecke dir ganz fest die Daumen, dass du auf den Stoffmarkt den richtigen, pastelligen Stoff findest!!LG Bianca
      PS: Auf welchem Stoffmarkt gehst du, wenn ich fragen darf?

      Like

      1. Ich war auf dem holländischen Stoffmarkt, der zweimal im Jahr in vielen größeren Städten Station macht. Einen Mantelstoff habe ich gefunden – allerdings dunkelblau. Ist aber auch sehr mein 🙂
        LG Ina

        Like

  7. Wow, sehr schickes Frühlingsoutfit! Da kann die Sonne ja quasi nicht anders und muss rauskommen… Den Sewoverit Tulpenrock habe ich auch schon länger im Auge. Deine Version bestätigt mich, dass ich den auch sehr bald versuchen muss.
    Die Bluse ist auch schick! Ich war bis jetzt mit der Passform der StyleArc Schnitte sehr zufrieden. Die Anleitung ist halt mehr als rudimentär, aber die Designs und eben auch die Passform sehr schön.
    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an und finde das Schrägband auf den Fotos ebenfalls gar nicht so unpassend. Und an einer so schön sauber verarbeiteten Innenseite kann man sich doch sowieso erfreuen, oder nicht?

    Liebe Frühlingsgrüße,
    Kathrin

    Like

    1. Liebe Kathrin,

      Vielen Dank fuer deine lieben Worte.
      Ich kann dir den Tulpenrock sehr empfehlen, der liess sich ruck-zuck naehen und die passform war super. Ich werde mit Sicherheit noch einige weiteren in der Zukunft naehen. Ich kann dir, was StyleArc angeht nur zustimmen. Ihre Designs und die Passform sind super, aber die Anleitungen sind…zum teil mangelhaft. Ich habe ein paar von ihren Schnitten in meinen Amazon Einkaufskorb gelegt und werde sie bei Gelegeheit bestellen =D
      Ganz liebe Gruesse,

      Bianca

      Like

  8. Ich bin erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen. Ich mag deinen Stil sehr, den kann ich fast 1 : 1 für mich übernehmen, deshalb werde ich mir wohl bei dir einige Anregungen holen! Bluse und Rock: toll! Der Trench gefällt mir an dir sehr gut, ich hoffe, du trägst ihn auch oft! Ich fürchte immer, dass man sich sehr schnell an solchen Stoffen satt sieht, weshalb ich sie für solche Basic-Teile kaum verarbeite. Das ganze Outfit ist sehr, sehr stimmig und sehr gut gelungen!
    LG, Monika

    Like

    1. Liebe Monika,
      Vielen Dank fuer deinen Kommentar, ich habe mich sehr darueber gefreut. Ich kann dir alle Schnitte wirklich empfehlen. Ich liebe meinen Trench muss aber gestehen, dass ich in den letzen Wochen viele Sachen dafuer naehen musste, damit ich den Mantel ausfuehren konnte! Ich glaube das gehört zu den Erste Weltproblemen, die wir haben… hahahhah Liebe Gruesse, Bianca

      Like

  9. Hallo! Ich liebäugle damit, mir den Luzerne auch zuzulegen. Frühlingsoutfit bringt mir nichts mehr, deshalb würde ich überlegen, in mit leichtem Fleece zu füttern, um ihn wintertauglich zu machen (natürlich nicht den Rock, sondern nur den “Jackenteil”). Meinst du, man könnte das Fleece einfach mitfassen und zusammen mit dem Oberstoff mit Schrägband versäubern?

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s