Geschichten eines Hochzeitgäste Kleides – Tales of a Wedding Guest Dress

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Heute möchte ich euch das Kleid zeigen, dass ich zur Hochzeit meiner lieben Freundin Julia, getragen habe. Wie ich euch schon letzte Woche berichtet hatte, habe ich mich unheimlich in den Sophia Schnitt von By Hand London Verliebt und habe schon 2 Kleider im Sommer genäht.

Für diesen Anlass, beschloss ich den Rock des Kleides abzuändern. Es ist zwar ein weiter Rock im Schnitt mit einbegriffen, aber die vielen Godetes machten mir große Kopfschmerzen, also beschloss ich stattdessen den Rock von dem Rosie Dress von Sew Over It zu verwenden, was unheimlich gut gelang.

EN: Good morning everyone! Today, I’d like to show you the dress I made for my dear friend Julia wedding. As I have been having a bit of a love affair with the Sophia Dress by By Hand London, I decided to use the bodice of that dress and pair it with a different Skirt. Granted, The Sophia does come with a big skirt pattern piece, however I couldn’t wrap my head around the many godetes, so I decided to use the Rosie Dress Skirt from Sew Over It, instead.

 

DE: Für den Stoff verwendete ich Seidenkrepp von Liberty of London, den Stoff hatte ich mal Anfang des Jahres bei Shaukat bestellt, und schon in blau zu einem Eve Dress vernäht. Die Seide ist sehr angenehm zu verarbeiten, sie lässt sich super bügeln, machte mir beim Ausschneiden keine Probleme und auch beim vernähen lief alles wie geschmiert. Ich habe eine 70ger Nähmaschinen Nadel verwendet und Viskose Nähseide von Gütermann, um möglichen Kräuselungen entgegen zu wirken und habe beim Bügeln ein Bügeltuch benutzt damit die Seide nicht beschädigt wird.

EN: I chose to use a crepe de chine from Liberty of London, that I had ordered at the beginning of the year from Shaukat. I actually used a different colour way for the first Eve Dress, I sewed. I really enjoyed sewing with the silk , it pressed beautifully, didn’t give me a headache while I was cutting out the pattern pieces and my machine didn’t even try to eat the fabric! I used a 70  sewing needle and Viscose thread from Gütermann to avoid the fabric from looking tortured, It was worth the effort!

 

DE: Ich habe das Oberteil des Kleides mit der gleichen Seide gefüttert und habe alle Säume mit der Overlock versäubert (weil ich mal wieder akute Zeitknappheit hatte.. Asche auf mein Haupt!) den Rock habe ich jedoch mit der Hand vernäht (das hat ewig gedauert!!!) und dabei angefangen Hause of Cards zu gucken. Ich glaube ich bin der letzte Mensch auf diesem Planeten, der erst jetzt damit angefangen hat diese Serie zu gucken!!! Ich bin total süchtig und kann nicht warten die restlichen Staffeln zu verschlingen.

EN: I chose to line the bodice of the dress with the same fabric and used an overlocker for all the seams ( because I was last minute dot com, per usual!) I did take my time to hem the skirt by hand (which took forever!!) while watching House of Cards. Seriously, I must be the last person on the planet that has discovered this series, I am addicted and I cannot wait to see what Frank and Claire get up to next!! I plan to bingewatch the next 4 seasons the coming weeks!!!

 

DE: Zu dem Kleid habe ich meine beigen Schuhe und meinen Fascinator getragen, es war am Tag der Hochzeit so kalt, dass ich sogar noch meine Übergangsjacke aus dem Schrank kramen musste. Das ist übrigens der Silvia Coatigan von Schnittchen in Rosa Wolle, den ich vor 2 Jahren genäht habe, ich habe mich unheimlich darüber gefreut, dass die Jacke so gut zum Kleid gepasst hat. Die Hochzeit war übrigens einfach nur schön und ich bin froh, dass ich dabei sein durfte!

Weitere gut gekleideten Damen findet it heute unter MeMadeMittwoch Continue reading “Geschichten eines Hochzeitgäste Kleides – Tales of a Wedding Guest Dress”

Geschichten über Sophia – Tales of By Hand London’s Sophia Dress

DE:  Meine heutigen Kleider widme ich der wunderbaren Nina von Kleidermanie deren Blog ich schon seit Jahren lese und dessen Garderobe ich am liebsten klauen würde. Nina hat in diesen Post von ihrer Urlaubsgarderobe für Paris gebloggt und dann auf IG ihr Sophia Kleid von By Hand London gezeigt. Ich war hin und weg von dem Kleid und überlegte wo ich nun auf die schnelle diesen Schnitt auftreiben könnte…. und stieß daraufhin auf den Schnitt IN MEINEM LAGER!!!!!! Ja, so ist es liebe Leser und Leserinnen, ich besitze scheinbar viel zu viele Schnitte die ich noch nie umgesetzt habe und dann Originalverpackt in irgendeiner Ecke vergessen habe. Nachdem ich mich eine Weile abgrundtief geschämt hatte, habe ich mich dann an die Arbeit gemacht, meine Schnitte auszusortieren und sie ordentlich nach Schnittmuster-Label abzulegen. Ich habe mich auch von vielen beim Sewing Weekender in Cambridge getrennt (hust…hust…Collette..hust..hust…) um nur noch die Schnitte im Lager zu haben, die ich tatsächlich nähen möchte. So viel zum Stand meines Schnittmuster Lagers, kommen wir zu Sophia!

EN: I’d like to dedicate my two Sophia dresses to Nina from Kleidermanie I’ve followed her blog for many years and love all the beautiful garments she sews. Right before we all broke up for summer, Nina posted about the clothes she’s like to take on her trip to Paris and also posted about her Sophia dress, needless to say I was totally in love with her dress and decided I needed this pattern stat! I started trying to track down the paper pattern online… only to find a copy of it in my stash… OOPS!!! Right, I felt a bit silly, that couldn’t remember the patterns I own and did a proper clear out of all the things I no longer wanted and donated them at the Sewing Weekender…. (cough..cough..Collette..cough…cough…)  Anyway, let’s get back to Sophia!
DE: By Hand London hat das Sophia Schnittmuster schon vor einigen Jahren auf den Markt gebracht, das Oberteil hat einen ganz ungewöhnlichen Ausschnitt in Verbindung mit den Trägern und sehr viele Abnäher, was einen aber nicht abschrecken sollte. Es gibt auch zwei sehr Unterschiedliche Rock varianten, was den Schnitt dann auch vielseitiger macht! Den Mint farbenen Stoff den ich verwendet habe ist von Atelier Brunette, die hatten am Sommer Anfang einen Ausverkauf  und da habe ich mich etwas ausgetobt, ich besitze noch gar nichts mint farbenes in meinem Kleiderschrank, weshalb ich mich dann für diesen Stoff entschieden habe. Den Blauen Bonbon Stoff ist von Liberty und den habe ich in London bei Classic Textiles gekauft. Ich habe mich bei beiden Kleidern  für Version 1 mit dem Bleistift Rock entschieden und die Größe 12 gewählt. An dem Schnitt habe ich  nur die Träger um 1 inch verkürzt, was die Passform 100% verbessert hat, das musste ich übrigens auch bei Orsola machen.

EN: By Hand London released this pattern a number of years ago and what initially attracted me to the dress was the unusual bodice. The darts start in the middle of the bodice instead of on the sides, the straps have a V-shape and the pattern comes with two very different skirts, which makes it very versatile. I chose to make Version 1 with the pencil skirt and used a mint colour lawn from Atelier Brunette, that I picked up at their online summer sale and the sweetie dress, as I dubbed it on IG is actually a liberty fabric I picked up at Classic Textiles in London at the beginning of the year. I cut a straight size 12 and the only alteration I made was shortening the strap by 1 inch. Yep, the fit was really good, right out of the package.

DE: Ich habe das Oberteil mit dem gleichen Stoffen gefüttert, da ich nicht wollte, dass mir möglicherweise ein anderer Stoff bei den Trägern herausquillt.  Ich habe am Rückenteil etwas mit dem einnähen des unsichtbaren Reißverschlusses und den Abnähern gekämpft. Ich wollte dass sich alle Abnäher direkt in der Mitte treffen, dass hat viel Geduld gekostet, aber das Ergebnis kann sich jetzt zeigen lassen. den Saum hab ich mal wieder mit der Hand genäht und dabei THE DEFENDERS of Netflix geschaut. Diejenigen die Jessica Jones und Luke Cage gut fanden, werden diese Serie lieben. Ich bin traurig, dass es nur 8 Folgen gab, die waren viel zu schnell vorbei.. heul….

EN: I self lined the bodices , because I didn’t want the lining fabric to roll out and look like the dogs dinner (I did understitch, but you know how it is….) I also used invisible zips on both dresses, as there are quite a few darts on the back that meet up in the middle, I did have to use my seamripper a number of times, what can I say, I’m a perfectionist (cough cough…masochist..cough ..cough..) and it was worth getting the dart to match up perfectly! I hand sewed the hem while watching THE DEFENDERS on Netflix, those of you who loved Jessica Jones and Luke Cage will love this series, I was just really sad that the fun was over after 8 episodes…. sob!

DE:  Ich muss jedoch zugeben, dass der Mintfarbene Stoff SEHR knittert, ich habe nun ein Waschmittel mit Stärke gekauft um den Knittern den Kampf anzusagen! Mal gucken ob das wirkt! Ich habe schon eine dritte Version dieses Kleides genäht und zwar als Hochzeitsgästekleid,  mit einem anderem Rock, das stelle ich euch dann nächste Woche vor. Mir gefällt das Muster sehr gut und ich hab schon Ideen das Oberteil mit anderen Röcken von anderen Muster zu kombinieren, mal gucken wie lange der Sommer noch bei uns bleibt!

Weitere gut gekleidete Damen findet ihr heute unter MeMadeMittwoch!

 

EN: Unfortunately, the mint fabric does wrinkle quite a bit, I’ve bought a detergent that starches the fabric while washing it and I hope that will sort out the issue, as I really love the dress. I’ve already sewn a bit of a hack of this dress, using the bodice and swapping out the skirt, as a wedding guest dress, which I’ll blog about next week!  I really, really love this pattern and have plans to hack this dress a few more times, if the weather allows it!

Geschichten über Sophia – Tales of By Hand London’s Sophia Dress

DE:  Meine heutigen Kleider widme ich der wunderbaren Nina von Kleidermanie deren Blog ich schon seit Jahren lese und dessen Garderobe ich am liebsten klauen würde. Nina hat in diesen Post von ihrer Urlaubsgarderobe für Paris gebloggt und dann auf IG ihr Sophia Kleid von By Hand London gezeigt. Ich war hin und weg von dem Kleid und überlegte wo ich nun auf die schnelle diesen Schnitt auftreiben könnte…. und stieß daraufhin auf den Schnitt IN MEINEM LAGER!!!!!! Ja, so ist es liebe Leser und Leserinnen, ich besitze scheinbar viel zu viele Schnitte die ich noch nie umgesetzt habe und dann Originalverpackt in irgendeiner Ecke vergessen habe. Nachdem ich mich eine Weile abgrundtief geschämt hatte, habe ich mich dann an die Arbeit gemacht, meine Schnitte auszusortieren und sie ordentlich nach Schnittmuster-Label abzulegen. Ich habe mich auch von vielen beim Sewing Weekender in Cambridge getrennt (hust…hust…Collette..hust..hust…) um nur noch die Schnitte im Lager zu haben, die ich tatsächlich nähen möchte. So viel zum Stand meines Schnittmuster Lagers, kommen wir zu Sophia!

EN: I’d like to dedicate my two Sophia dresses to Nina from Kleidermanie I’ve followed her blog for many years and love all the beautiful garments she sews. Right before we all broke up for summer, Nina posted about the clothes she’s like to take on her trip to Paris and also posted about her Sophia dress, needless to say I was totally in love with her dress and decided I needed this pattern stat! I started trying to track down the paper pattern online… only to find a copy of it in my stash… OOPS!!! Right, I felt a bit silly, that couldn’t remember the patterns I own and did a proper clear out of all the things I no longer wanted and donated them at the Sewing Weekender…. (cough..cough..Collette..cough…cough…)  Anyway, let’s get back to Sophia!
DE: By Hand London hat das Sophia Schnittmuster schon vor einigen Jahren auf den Markt gebracht, das Oberteil hat einen ganz ungewöhnlichen Ausschnitt in Verbindung mit den Trägern und sehr viele Abnäher, was einen aber nicht abschrecken sollte. Es gibt auch zwei sehr Unterschiedliche Rock varianten, was den Schnitt dann auch vielseitiger macht! Den Mint farbenen Stoff den ich verwendet habe ist von Atelier Brunette, die hatten am Sommer Anfang einen Ausverkauf  und da habe ich mich etwas ausgetobt, ich besitze noch gar nichts mint farbenes in meinem Kleiderschrank, weshalb ich mich dann für diesen Stoff entschieden habe. Den Blauen Bonbon Stoff ist von Liberty und den habe ich in London bei Classic Textiles gekauft. Ich habe mich bei beiden Kleidern  für Version 1 mit dem Bleistift Rock entschieden und die Größe 12 gewählt. An dem Schnitt habe ich  nur die Träger um 1 inch verkürzt, was die Passform 100% verbessert hat, das musste ich übrigens auch bei Orsola machen.

EN: By Hand London released this pattern a number of years ago and what initially attracted me to the dress was the unusual bodice. The darts start in the middle of the bodice instead of on the sides, the straps have a V-shape and the pattern comes with two very different skirts, which makes it very versatile. I chose to make Version 1 with the pencil skirt and used a mint colour lawn from Atelier Brunette, that I picked up at their online summer sale and the sweetie dress, as I dubbed it on IG is actually a liberty fabric I picked up at Classic Textiles in London at the beginning of the year. I cut a straight size 12 and the only alteration I made was shortening the strap by 1 inch. Yep, the fit was really good, right out of the package.

DE: Ich habe das Oberteil mit dem gleichen Stoffen gefüttert, da ich nicht wollte, dass mir möglicherweise ein anderer Stoff bei den Trägern herausquillt.  Ich habe am Rückenteil etwas mit dem einnähen des unsichtbaren Reißverschlusses und den Abnähern gekämpft. Ich wollte dass sich alle Abnäher direkt in der Mitte treffen, dass hat viel Geduld gekostet, aber das Ergebnis kann sich jetzt zeigen lassen. den Saum hab ich mal wieder mit der Hand genäht und dabei THE DEFENDERS of Netflix geschaut. Diejenigen die Jessica Jones und Luke Cage gut fanden, werden diese Serie lieben. Ich bin traurig, dass es nur 8 Folgen gab, die waren viel zu schnell vorbei.. heul….

EN: I self lined the bodices , because I didn’t want the lining fabric to roll out and look like the dogs dinner (I did understitch, but you know how it is….) I also used invisible zips on both dresses, as there are quite a few darts on the back that meet up in the middle, I did have to use my seamripper a number of times, what can I say, I’m a perfectionist (cough cough…masochist..cough ..cough..) and it was worth getting the dart to match up perfectly! I hand sewed the hem while watching THE DEFENDERS on Netflix, those of you who loved Jessica Jones and Luke Cage will love this series, I was just really sad that the fun was over after 8 episodes…. sob!

DE:  Ich muss jedoch zugeben, dass der Mintfarbene Stoff SEHR knittert, ich habe nun ein Waschmittel mit Stärke gekauft um den Knittern den Kampf anzusagen! Mal gucken ob das wirkt! Ich habe schon eine dritte Version dieses Kleides genäht und zwar als Hochzeitsgästekleid,  mit einem anderem Rock, das stelle ich euch dann nächste Woche vor. Mir gefällt das Muster sehr gut und ich hab schon Ideen das Oberteil mit anderen Röcken von anderen Muster zu kombinieren, mal gucken wie lange der Sommer noch bei uns bleibt!

Weitere gut gekleidete Damen findet ihr heute unter MeMadeMittwoch!

 

EN: Unfortunately, the mint fabric does wrinkle quite a bit, I’ve bought a detergent that starches the fabric while washing it and I hope that will sort out the issue, as I really love the dress. I’ve already sewn a bit of a hack of this dress, using the bodice and swapping out the skirt, as a wedding guest dress, which I’ll blog about next week!  I really, really love this pattern and have plans to hack this dress a few more times, if the weather allows it!