Geschichten zweierlei Ettas – A tale of two Tilly Buttons Etta Dresses

img_4666

DE: Guten Morgen ihr Lieben, dies ist mein erster Blogeintrag den ich in Deutschland schreibe!!!! Mein Umzug ist echt super gelaufen, die Autofahrt von 16.5 Stunden würde ich euch jedoch nicht empfehlen, die war mies und ich hoffe auch nicht, dass ich dass bald noch einmal machen muss. Kommen wir also zu etwas erfreulicherem – Das neue Schnittmuster von Tilly Buttons, das Etta Kleid. Ich muss gestehen, als ich den Newsletter von Tilly Towers mit dem Muster und den Stoffkits bekommen habe, sofort zugeschlagen habe. Sonst kaufe ich ihre Muster immer nur wenn sie Ausverkauf hat, da sie doch etwas teuer sind. Mir gefiel der Retro-Look des Kleides sehr, der Kragen was sehr fesch und auch die Kleinen aufgenähten Taschen, bei der Version mit den 3/4 Ärmel haben es mir sehr angetan. Ich hab den Stoffkit mit dem Zitronenstoff gekauft, der erinnerte mich sehr an die Kleider von Dolce und Gabbana, die vor einigen Jahren auf allen Blogs zu sehen waren. Damit wollte ich Version 1, also die mit den kurzen Ärmeln und dem Kragen machen.

img_4676

En: Good morning everyone! This is my very first blogpost that I am writing from Germany! My move from the UK was really good, the 16.5 hour road trip however was a bit of a pain and I will be glad if I don’t ever have to do that again! Let’s talk about something much nicer: The Etta Dress – the new pattern by Tilly Buttons. I must admit, the moment I opened the newsletter from Tilly Towers, informing me about the pattern and the kits, I nearly did a somersault. I really love the retro-look of the dress, the cute collar and the flaps with the buttons on the hips, really cute details! I ordered the fabric kit with the Lemon fabric, which reminded me (and everyone else) of the dresses, that Dolce and Gabbana released a few years ago.

img_4672

DE: Da mir aber wie erwähnt auch Version 2 sehr gut gefallen hat, habe ich in Birmingham, vor meiner Abschiedsparty, noch einen schönen Baumwoll-Satin bei John Lewis gekauft. Da das Kleid etwas enger anliegt, ist es ratsam einen Stoff zu verwenden, der etwas elastisch ist. Kommen wir zum eingemachtem! Als erstes muss ich sagen, dass bei diesem Muster die Anleitung etwas schmächtiger ausfallen als sonst bei Tilly, das liegt vor allem daran, das sie für diesen Schnitt einen Online-Kurs anbietet, was vor allem für Anfänger ansprechend ist. Für alle, die schon ein Kleid genäht haben, reicht die Anleitung voll aus, wie immer sind bei allen Schritten Fotos beigefügt, sollte man nicht genau wissen, was zu tun ist.

img_4673.jpg

EN: As I really liked the version with the 3/4 sleeves as well, so I bought some blue and white cotton sateen from John Lewis on the night of my last meet-up in Birmingham. (CAN YOU HEAR ME CRYING??) As the dress is quite formfitting it is a good idea to use a fabric with a little give. Let’s get down to business: The instructions are quite brief, as far as Tilly instructions go, I suppose, as she is also offering an online course for this dress, there was no need for any hand holding in the written instructions. That being said, there are pictures and really good descriptions of what you need to do, if you get stuck. I think, if you’ve sewn a dress before, you should be fine!

img_4682

DE: Ich habe die Größe 4 gewählt und beide Kleider dann ausgeschnitten, mir gefallen die vielen Abnäher sehr gut, die schmeicheln der Figur und man merkt, dass Tilly nun versucht mit diesem Schnittmuster auch Fortgeschrittene Näherinnen für ihre Designs zu begeistern. Die kleinen Taschen auf Hüfthöhe, sind ein tolles Detail, jedoch gehen sie leider bei dem Muster meines Kleides unter =/ und dass obwohl ich auch noch extra Knöpfe bezogen hatte!!! HEUL! Als  ich das Kleid dann zum ersten Mal anprobiert hatte, fand ich den Rock etwas zu Tulpen förmig, der machte vor allem sehr breite Hüften und einen absackenden Hinter, weniger schick…. Ich habe also den Stoff mit Nadeln  festgesteckt und anschließend mit der Maschine festgenäht, sah sofort besser aus. Auch habe ich die Abnäher hinten am Rock und am Oberteil jeweils um 0.5 cm erweitert, dass macht die Passform deutlich besser. Eigentlich wollte ich für diese Version 3/4 Ärmel annähen, jedoch fand ich, dass es fast besser ohne Ärmel aussah und habe dann mit die Ärmel einfach weggelassen. Den Saum habe ich per Hand genäht, ich finde, das sieht deutlich schicker aus und ich nähe sehr gerne vor dem Fernseher…..

img_4686

EN: I made up a size 4, I liked the many darts that made the whole dress very flattering, you can tell that Tilly wants to branch out and win over more experienced seamstress (COUNT ME IN!) with her new designs. I loved the little coin flaps on the waistline, that unfortunately get lost in my very busy print, I even covered 2 buttons with the same fabric, NOBODY CAN SEE THEM!!! WHY??? When I tried on the dress, I found the skirt to be a little bit to tulip-shaped and it made my hips look very large and my bum sag…. not a good look, however there is a very quick fix to that, just pin the excess fabric and sew a new seam. EASY PEASY! I also deepend the darts in the back bodice and skirt by 0.5cm for a better fit. I actually wanted to make the long sleeved version, as mentioned above, but once I tried on the dress, I thought it looked really nice without sleeves and therefore just left them off. I hand sewed the hems, I think it looks really smart and I also love hand sewing in front of the TV.

img_4687

DE: Was das Zitronenkleid angeht, habe ich die gleichen Anpassungen von erstem Kleid übernommen und nur noch den Kragen eingenäht, EASY PEASY! Mir hat das Schnittmuster wirklich gut gefallen,  die vielen kleinen Details haben es mir doch sehr angetan, jedoch muss ich dazu sagen, dass ich schon einige Änderungen machen musste, damit die Passform am fertigem Kleid besser wurde. Für Fortgeschrittene Näherinnen wird dies kein Problem sein, jedoch glaube ich, dass Anfänger oder Näherinnen mit weniger Erfahrung daran schon etwas knabbern werden.

img_4704

EN: I did the exact same alterations to the Lemon dress with the exception of adding the  collar, EASY PEASY. I really liked this pattern, all the little details made me smile, I especially liked the darts and the flaps. =D That being said, I did have to make a few alterations, for a better fit. This is not a problem for a more advanced seamstress, however if you are a newbie or just don’t have that much experience, this might be a bit of an issue.

img_4700

DE: Eine Kritik hätte ich bezüglich des Kits: die beigefügte Vlieseline ist FURCHTBAR!!! Ich glaube, gedacht war sie für Taschen, viel zu dick und unflexibel, als ich sie zuerst in den Händen hatte dachte ich mir das schon, aber ich hatte keine andere Daheim und habe sie dann für den Beleg verwendet… der ganze Halsausschnitt stand ab und ich habe mich über mich selbst geärgert. Es blieb mir nichts anderes übrig, als den Beleg wieder herauszureißen! Ich habe einen Bastiststoff verwendet und damit das Oberteil gefüttert, damit war das Problem dann bei beiden Kleidern gelöst. Das restliche Stoffkit war eigentlich super, der Stoff ist von einer guten Qualität und die Kurzwaren (Nähseide und Reißverschluss) waren echt in Ordnung.

DE: Weitere top gekleidete Damen findet ihr heute bei MeMadeMittwoch.

img_4702

En: I do have to do a small critique of the fabric kit: The fusible is TERRIBLE!!!! I think it’s meant for bags, as it is much to heavy and stable for a dress. I held it in my hands when I opened the kit and thought, that this was too heavy, but as I didn’t have any other fusible at home, I ended up using it on the facing. The facing made the neckline and shoulders levitate, I KID YOU NOT. I had to rip it out and then decided to use some lawn I had in my stash and just lined the bodice with it. It fixed the problem on both dresses and it looked sooo much better… Other than that, the kit is awesome, the fabric is great and all the notions, including the zip are perfect.

EN: Please find other well dressed ladies under MeMadeMittwoch.

25 thoughts on “Geschichten zweierlei Ettas – A tale of two Tilly Buttons Etta Dresses

  1. Beide Kleider finde ich sehr sehr schön. Die Stoffe sind einfach toll und die Kleider sitzen phantastisch. Ich wusste gar nicht, dass man komplette Kits bestellen kann?!

    Like

    1. Liebe Angela,
      vielen Dank für deinen Kommentar, ich habe den die Kits verlinkt, leider ist der Zitronenstoff ausverkauft, aber wenn du den Newsletter abonnierst, geben sie dir Bescheid, wenn der Stoff wieder verfügbar ist! Tilly hatte auch Kits für Cleo und Zadie erstellt, vor allem für Cleo mit den Metall Verschlüssen, war das recht hilfreich! VG, Bianca

      Like

  2. Willkommen zurück in Deutschland 🙂 Ich bin beeindruckt, dass du bei dem ganzen Umzugsstress noch zum Nähen gekommen bist. Deine beiden Kleider sind einfach wunderschön geworden! Besonders angetan hat es mir aber das Kleid mit Zitronen. Kein Wunder, dass du da zuschlagen musstest.

    Liebe Grüße
    Julia

    Like

    1. Hallo Julia,
      Vielen Dank für deine lieben Worte! Ich muss gestehen, nachdem ich meine Maschine fast eine Woche nicht angefasst hatte, hat es mich in meinen Fingern gejuckt und ich musste unbedingt etwas nähen! Nähen ist schon irgendwie eine Sucht, oder? LG, Bianca

      Like

  3. Du siehst ganz wunderbar in den Kleidern aus! Die Stoffe sind klasse und der Schnitt wie für dich gemacht. Du hast dir so viel Arbeit mit den Anpassungen gemacht, das scheint dir wichtig zu sein, darf ich dir daher
    einen kleinen Hinweis geben? Ich glaube, das Kleid hat noch eine Idee zu viel Rückenlänge, die könnte man entlang der rückwärtigen Taillennaht noch wegnehmen, könnte aber auch nur so aussehen – je nachdem wie man steht?
    LG Friedalene

    Like

    1. Liebe Friedalene,
      vielen Dank für deinen Kommentar und auch für deinen Hinweis, ich muss dir absolut Recht geben, dass am Rücken zu viel Stoff ist. Danke für deinen Tipp, ich glaube dass ich genau, das machen werde, was du vorgeschlagen hast! =D Viele liebe Grüße, Bianca

      Like

  4. Beide Kleider sind sehr hübsch, mein Favorit ist aber die Zitronen Version, vermutlich da ich derzeit auch gerade an einem Zitronenkleid nähe und mit dem es noch schicker ist. Wenn du die bezogenen Knöpfe nicht erwähnt hättest, hätte ich sie total übersehen.
    Lg Sabine

    Like

      1. Sind sie jetzt im Trend? Ich vernäh nen uralt Stoff meiner Oma. Es wird ein rückwertig gewickeltes Kleid mit seitlicher Knopfleiste als verschluss. Horcht sich jetzt mega kompliziert an was aber nicht so ist, vom Stil ist es ähnlich dem Walk Away Dress. Wenn nur die neun Paspelknopflöcher nicht gewesen wären, wäre es vermutlich schon länger fertig. Meine Knöpfe hab ich extra nicht bezogen damit sie gut zur Geltung kommen.
        Lg Sabine

        Like

  5. Ein toller Blogbeitrag am heutigen Mittwoch. Deine Kleider sind einfach nur ein Hingucker ! Tolle Stoffe, super Passform und die schönen Fotos im Grünen , es macht Freude hier bei dir vorbei zuschauen.
    Hab einen schönen Tag
    Silke

    Like

    1. Liebe Silke,
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich finde auch, dass die Bilder im Grünen deutlich besser aussehen, als die, die ich in den letzten Monaten in der Wohnung geschossen habe. Manchmal muss man einfach eine kleine Veränderung machen! =D Ich wünsche dir noch einen schönen Mittwoch. LG, Bianca

      Like

  6. Oh Wow – deine Kleider sind wirklich ein Traum geworden! Sie sind elegant und trotzdem cool – einfach perfekt. Danke auch dafür, dass du den Schnitt so ehrlich bewertet hast – da ich noch nie ein Kleid genäht habe, dass so perfekt auf Figur sitzen muss, werde ich wohl eher noch etwas mehr Erfahrung sammeln, bevor ich mich an Etta herantraue 🙂
    Viele Grüße von Wiebke

    Like

    1. Hallo Wiebke,
      Danke für deinen Kommentar. Ich habe mich als Anfänger oft über die Rezessionen anderer Blogger geärgert die wahnsinnig tolle Kleider genäht haben, aber nie erklärt haben, was sie tatsächlich alles daran geändert haben. Ich habe mich dann immer gewundert, das meine Kleider dar nicht aussahen, als die im Internet =(. LG, Bianca

      Like

  7. Wunderschöne Kleider, eins schöner als das andere. Sie erinnern mich sehr an Modelle, die meine Mutter früher genäht hat, Kragen und kleine Taschen waren irgendwann sehr verbreitet. LG Anja

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s