Näh–Geschichten von 2018 – Sewing Tales of 2018

 

DE: Guten Morgen ihr Lieben! Da ich es nicht mehr rechtzeitig geschafft habe zum 01.01.2019 eine Zusammenfassung von 2018 zu schreiben, gibt es sie heute mit etwas Verspätung #sorrynotsorry 2018. Ich dachte, dass ich euch diese Jahr ein paar Statistiken bezgl. Meiner Näherei zur Verfügung stelle (ganz der Buchalter in mir) die mich selbst überrascht haben. Ja, ich führe eine Excel-Tabelle – nur so ist es möglich für mich zu sehen, was ich alles genäht habe, was gut gelungen ist… was eher nicht und wie viel Stoff ich verwendet habe. KOMMEN WIR ZU DEN FAKTEN:

 

EN: Good morning, everyone! I couldn’t get my act together to put a review of 2018 together in time for the first of January. There was just so much food, and family and kitty cuddles and I was tired….which is why I’m only posting about all my makes of 2018 today! #sorrynotsorry. I figured I’d let out the accountant in me and bore you with some statistics of my sewing years. Yes, I keep an Excel sheet with all my makes, the amount of fabric I used and what I sew every month. It’s the only way I’m able to keep track of all the things I sew. ON TO THE FACTS:

Unbenannt

DE: Ich habe 87 Kleidungsstücke, Quilts und Taschen genäht (!!!), habe im Augenblick 9 UFOs in meiner UFO Kiste und 6 Projekte habe ich nach der Fertigstellung in die Tonne geworfen weil sie so übel ausgefallen sind… 3 waren von Grainline Studios…Ich habe mittlerweile eingesehen, dass der Grundschnitt von diesem Label, nicht mit meinem Körper funktioniert und ich habe weder die Muse noch die Geduld diverse Anpassungen zu machen, damit mir die Schnitte passen – warum auch? Es gibt genug andere Labels, bei denen ich nur wenig ändern muss um eine gute Passform zu erzielen!

 

EN: I sewed 87garments/quilts/bags (!!!), I have no idea how I did that to be honest…. There are currently 9 UFOs in my UFO box and I binned 6 projects after completion as they were terrible. Interestingly enough, 3 of these were from Grainline Studios…I have come to the conclusion that my body doesn’t work with their block and I would have to spend a substantial amount of time making adjustments to their pattern, so they would fit me… WHY BOTHER??? There are enough other Sewing Labels around that fit me with minimal adjustments and quite frankly – I have no patience for any of it.

 

 

Zusammengefasst:

 

12 Jacken oder Mäntel

25 Blusen oder Oberteile

11 Röcke

23 Kleider

9 PJs oder Morgenmäntel

2 Sweatshirts

2 Jumpsuits

3 Quilts/Taschen/andere

 

Summary:

 

12 Jackets or coats

25 Blouses or Tops

11 Skirts

23 Dresses

9 Pjs or Kimonos

2 Sweatshirts

2 Jumpsuits

3 Quilts/Bags/other

 

 

DE: Ich habe dieses Jahr viele Basics genäht, Jersey Oberteile und Bleistift Röcke, die ich nicht geblogt habe… weil sie etwas langweilig waren… kein Mensch hätte 8 Blogposts zu meinen 8 Nikko Tops lesen wollen… oder zu meinen 6 Ogden Camis…oder meinen 3 Morgenmäntel…. Was ich aber auf jedem Fall in 2019 machen werde ist einen Blogpost zu meinen FAILS. Anstatt gleich alles zu entsorgen, werde ich es aufbewahren und einen „Was habe ich nur dabei gedacht?“ Post schreiben. Dann haben wir alle was zu lachen =)

 

EN: I sewed up a lot of basics this year, jersey tops and pencil skirts, that remain unblogged as I thought they’d be really boring to read about. Let’s be honest, nobody want to read 8 Blogposts about my 8 Nikko tops…or my 6 Ogden Camis… or my 3 Kimonos… What I will definitely do in 2019, is keep all of my fails and then to a blogpost called “WHAT WAS I THINKING?” At least we’ll all have a good laugh.

 

DE: Letztes Jahr habe ich viele Lücken in meinem Kleidungsschrank geschlossen, habe aber im Laufe des Jahres festgestellt, dass sich mein Stil sehr verändert hat und viele dieser Bunten Fetzten, die ich in den letzten Jahren genäht und getragen haben, passen einfach nicht mehr zu mir. Ich lese seit diesem Jahr viele Fashion Blogs und oft denke ich mir – Das kannst du doch nachnähen! Das möchte ich in 2019 gerne auch als Serie einführen (nicht jeden Monat aber immer Mal wieder!).

 

EN: I managed to closed a number of gaps in my wardrobe last year, but realized that my style has change quite a bit. Many of the colorful, patterned clothes that I have sewn and worn in the past, no longer fit with my life or style. I started reading a lot of fashion blogs in 2018 and often thought – “I can totally sew that!”. So this year I’d like to start I series called #RTWknockoffs it won’t happen every month, but every once in a while!

 

DE: An dieser Stelle möchte ich auch noch meinen Stoffverbrauch erwähnen: 195,5 Meter (!!!!) Erzählen werde ich nicht, dass bestimmt weitere 100 Meter in meinem Lager liegen. Ich habe es letztes Jahr überhaupt nicht auf die Reihe gebracht meine Stoffsucht unter Kontrolle zu bekommen. Wenn ich ehrlich bin, desto gestresster ich war (von der Arbeit, mein privat Leben, etc), desto mehr Stoffe habe ich gekauft, desto mehr habe ich genäht. Das möchte ich in 2019 ändern. Im Januar kaufe ich nichts. Wenn ich das durchhalte habe ich den ersten Schritt gemacht. Ich habe 2 Projekte ausgeschnitten, mit denen ich mich befassen werde und habe noch 2 Projekte die ich Probenähe und alle Stoffe dafür stammen aus meinem Lager. Ich werde berichten, ob ich das durchhalte. =)

Puh! Das war ein Näh-Jahr. Ich wünsche euch für 2019, viel Kreativität, schöne Projekte – und ja, noch schönere Stoffe!

 

EN: I would like to mention that I sewed up 195,5 meters of fabric (!!!!), I am embarrassed to say I probably have another 100 meters of fabric in my stash. I was unable to curb my fabric addiction at all last year. If I’m honest, the more stressed out I got (with everything work, life..) the more fabric I bought and the more I sewed. I’d like to change that this year. I will try not to buy any fabric in January. It’s a baby step but I think, that if I can muster that, than can take the next step. I’ve got two projects cut out already, and will be doing some pattern testing later in the month and would like to use fabrics from my stash. I’ll let you know how that turns out!

Phew! What a year in sewing! Wishing you all lots of creativity, fab projects – and yes, beautiful fabrics, for 2019!

2 thoughts on “Näh–Geschichten von 2018 – Sewing Tales of 2018

  1. Das war ja ein produktives Nähjahr für Dich, unglaublich! Seinen Stil zu finden, ist wahrscheinlich das befriedigendste am Nähen, abgesehen von dem großen Vorteil, dass die Sachen passen. Du hast jedenfalls eine schöne Garderobe geschaffen und bist für jede Situation auf‘s beste ausgestattet. Mir gefällt auch besonders gut, wie organisiert Du beim Nähen vorgehst und dadurch in kurzer Zeit sehr gute Ergebnisse erzielst. Deine schönen Fotos sehe ich sehr gerne und freue mich, über den Nähvorgang lesen zu können. Einen Post über Fails fände ich toll, nicht (nur) zum Lachen, sondern auch um etwas zu lernen. Statistiken sind auch ginteressant (leider habe ich meine von 2018 offensichtlich versehentlich gelöscht).
    Auf das Verfolgen Deines Nähabenteuers 2019 freue ich mich. Liebe Grüße, SaSa

    Like

  2. What a productive year you’ve had Bianca! I’ve thoroughly enjoyed all of your makes and am looking forward to seeing where your creativity leads you in 2019 x

    Like

Leave a Reply to Brooke Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s